2105,6km in 24h mit dem Ioniq

Re: 2105,6km in 24h mit dem Ioniq

Beitragvon DocDan » So 22. Okt 2017, 20:30

Tom_N hat geschrieben:
Hätte ich von der Aktion gewusst, wäre ich auch gekommen um live dabei zu sein und zu unterstützen wo es geht.
Ich fand die Aktion klasse, vor allem den Mut es ein zweites Mal anzugehen.
Super Leistung :thumb:


Dito. Hätte auch nicht zu weit gehabt und hätte bestimmt mal vorbei geschaut. Bin kein facebook- oder whatsapp-user. Dachte bisher, über das Forum wäre ich gut informiert.

Meinen Post von weiter oben bitte nicht persönlich nehmen und sich gleich angegriffen fühlen.
Mein "blaues Wunder". Ich erlebe es jeden Tag...
Ioniq Style, Marina Blue, abgeholt am 14.12.16 beim Händler des Vertrauens in Landsberg.
Benutzeravatar
DocDan
 
Beiträge: 179
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 17:12
Wohnort: D-86899

Anzeige

Re: 2105,6km in 24h mit dem Ioniq

Beitragvon Tompressor » So 22. Okt 2017, 20:35

Menschen die alles zerreden gibt es überall im Leben. In Foren oder online eben noch konzentrierter. Aber ich habe mir abgewöhnt mich dann darüber zu ärgern. Ich erfreue mich an dem was mir gefällt, wie z. B. dieser Versuch. Muss ja nicht jedem gefallen. In Foren gibt es eben auch sehr viele Theoretiker die gern alles ausrechnen. Und dann gibt es eben auch die Praktiker, die es eben auch ausprobieren. Und das gefällt mir eben. Macht weiter, auch der nächste Versuch wird mich unterhalten!
Sangl-Nr. 240 :roll:
Tompressor
 
Beiträge: 136
Registriert: Do 23. Feb 2017, 19:29

Re: 2105,6km in 24h mit dem Ioniq

Beitragvon Helfried » So 22. Okt 2017, 21:21

Tompressor hat geschrieben:
Menschen die alles zerreden gibt es überall im Leben.


Nun kommt mal wieder runter. Du musst doch zugeben, dass die Informationen im Eröffnungsposting extrem dünn waren.
Dass da zweifelnde Rückfragen gekommen sind, war ja klar.
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: 2105,6km in 24h mit dem Ioniq

Beitragvon gekfsns » So 22. Okt 2017, 21:26

DocDan hat geschrieben:
....Bin kein facebook- oder whatsapp-user. Dachte bisher, über das Forum wäre ich gut informiert.
....

Das war für mich auch überraschend dass es mit Facebook/WhatsApp eine Parallelwelt gibt wo man hier im Forum dann rein gar nichts von mitbekommt. Mein das nicht negativ, war nur neu für mich - dachte vorher GE wäre der Mittelpunkt :)
Hab selbst durch WhatsApp davon erfahren und war kurz beim ersten Versuch vor Ort.
Echt klasse Leute, toll gemacht :applaus:
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1245
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: 2105,6km in 24h mit dem Ioniq

Beitragvon T1D » So 22. Okt 2017, 21:27

JuergenII hat geschrieben:
Unser Whiskyhändler ist seine Rekordfahrt mit einem serienmäßigen Wagen ohne Modifikationen gefahren.
Da habe ich zum Thema Kühlung aber andere Dinge vernommen... Egal, sei es drum.
Lieber Blödeleien als blöde Laien... :D
T1D
 
Beiträge: 217
Registriert: Di 21. Mär 2017, 00:35

Re: 2105,6km in 24h mit dem Ioniq

Beitragvon JuergenII » So 22. Okt 2017, 23:31

T1D hat geschrieben:
Da habe ich zum Thema Kühlung aber andere Dinge vernommen... Egal, sei es drum.

Interessant! Hast Du einen Link?
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: 2105,6km in 24h mit dem Ioniq

Beitragvon opelgtc » Mo 23. Okt 2017, 00:14

Andreas Haehnel erklärt euch haargenau alle offenen Fragen !
https://youtu.be/0nMFEsyxSEY
Benutzeravatar
opelgtc
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 13:40

Re: 2105,6km in 24h mit dem Ioniq

Beitragvon T1D » Mo 23. Okt 2017, 01:03

IO43 hat geschrieben:
Obwohl ich verkehrs- und aufnahmebedingt viel stärkere Tempowechsel und höhere Geschwindigkeiten fahren musste, lag mein Verbrauch 10% niedriger. Das ist nicht wenig!
Das ist wirklich ein interessanter Aspekt, der am Ende die Frage aufwirft ob man den Tesla-Rekord am Ende nicht doch noch knacken könnte oder sich ihm zumindest noch annähern könnte, wenn die äußeren Bedingungen mitspielen. Zwischen dem Tesla- und dem Ioniq-Rekord lagen rund 13%, wenn ich mir nicht irre. 10% weniger Verbrauch hieße ja am Ende auch entsprechend weniger Hitze bei Akku und Motor bzw. noch mehr Raum für Speed bzw. kürzere Ladestopps. Und vielleicht gibt es ja irgendwo noch günstigere Bedingungen als bei Fürholzen was das Gesamtpaket aus Lader und Verkehrssituation angeht?- Oder übersehe ich da jetzt was?

(Mit dieser Überlegung will ich das Ergebnis der bisherigen Fahrt auf keinen Fall schmälern, das bleibt eine Top-Leistung vor der ich den Hut ziehe!)

JuergenII hat geschrieben:
Interessant! Hast Du einen Link?
Nein, die Vermutung hierzu habe ich in einem der Videos gehört. Deswegen hatte ich "vernommen" geschrieben, nicht "gelesen". Aber wie schon erwähnt, ich finde es nicht so wichtig, weil ich denke, dass der Wagen prinzipiell seine Effizienz schon ausreichend bewiesen hat und sowohl beim Tesla- als auch beim Ioniq-Rekordversuch bewiesen werden sollte und auch bewiesen wurde, dass man sich zumindest im normalen Leben keinerlei Gedanken um Langstreckenfähigkeit, Kühlung und ähnliches Zeug machen muß. Die E-Autos sind inzwischen den Kinderschuhen entwachsen und da ist nix mehr Experimentelles dran, egal was einem manche Verbrenner-Freaks bisweilen erzählen wollen.
Lieber Blödeleien als blöde Laien... :D
T1D
 
Beiträge: 217
Registriert: Di 21. Mär 2017, 00:35

Re: 2105,6km in 24h mit dem Ioniq

Beitragvon MineCooky » Mo 23. Okt 2017, 08:01

... dachte echt der Thread hat Potenzial dazu ein Fach-Thread zu werden, die ersten Seiten waren viel versprechend. Aber stattdessen haben alle die keine Ahnung haben die vertrieben, mit denen man darüber hätte diskutieren und fachsimpeln können. Ich bin das GoingElectric mittlerweile leid, mit der Massentauglichkeit der Elektromobilität nehmen hier auch die *********** zu ...
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2946
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: 2105,6km in 24h mit dem Ioniq

Beitragvon Langsam aber stetig » Mo 23. Okt 2017, 16:22

T1D hat geschrieben:
Das ist wirklich ein interessanter Aspekt, der am Ende die Frage aufwirft ob man den Tesla-Rekord am Ende nicht doch noch knacken könnte oder sich ihm zumindest noch annähern könnte, wenn die äußeren Bedingungen mitspielen. Zwischen dem Tesla- und dem Ioniq-Rekord lagen rund 13%, wenn ich mir nicht irre. 10% weniger Verbrauch hieße ja am Ende auch entsprechend weniger Hitze bei Akku und Motor bzw. noch mehr Raum für Speed bzw. kürzere Ladestopps. Und vielleicht gibt es ja irgendwo noch günstigere Bedingungen als bei Fürholzen was das Gesamtpaket aus Lader und Verkehrssituation angeht?- Oder übersehe ich da jetzt was?

Denke schon, dass das noch besser gehen sollte. Wenn man das Video gesehen hat, waren ja zwei Sachen nicht optimal: Erstens war ziemlich viel Verkehr, und zweitens war es deutlich kälter als es für den Verbrauch optimal wäre (dafür musste natürlich weniger gekühlt werden). Ganz flach war die Strecke natürlich auch nicht.
Da es aber nur wenige Ladestationen gibt, die 70 kW abgeben können, ist die Auswahl der Strecken nicht besonders groß.

Außerdem muss man fairerweise ja auch sagen, dass der Rekord mit dem Tesla auch in relativ starkem Verkehr gefahren wurde.

Eine Idee wäre vielleicht, erst am Samstag Abend los zu fahren, so dass die gesamten 24 Stunden LKW-Verbot sind.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 798
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Anzeige

Vorherige

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast