Ganzjahresreifen für den Ioniq?

Re: Ganzjahresreifen für den Ioniq?

Beitragvon Dachakku » Fr 2. Dez 2016, 19:38

Helfried hat geschrieben:

Wozu der Aufwand, wenn er nicht wirklich besser bremst als der Serienreifen?



Öhmm, weil man den "Serienreifen" ( = Sommerreifen ) im Herbst abziehen darf und die nächsten Monate durch geeignete Reifen mit M+S Kennung ersetzen muss ?!
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2331
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Anzeige

Re: Ganzjahresreifen für den Ioniq?

Beitragvon Dachakku » Fr 2. Dez 2016, 19:42

NortonF1 hat geschrieben:





Der Goodyear liegt nur vorne weil, wie man lesen kann, im Test wie auch in meinem Thread, ist er auf Schnee besser.
Der Michelin hat ( nochmals erklärt !) seine Schwerpunkte auf Nässe und Trocken .

Lest bitte die Testwertungen in der Ergebnissen SELEKTIV und nicht "pauschal" !

Nochmal: Wer in den Alpen wohnt sollte den Goodyear nehmen . Warum wohl ? :roll:

Was ist daran nicht zu verstehen wenn der Michelin nur wegen "befriedigender" Werte auf Schnee abgewertet wurde ?
....und wir hier den best geeigneten Reifen für Nässe, Trocken in Schleswig-Holstein suchen ?


Ganz nebenbei ist der Test von "vergleich.org" veraltet und OHNE den Michelin = :roll:

Die AMS Wertung ist für mich die Beste, die dem Reifen gerecht wird:

Goodyear Vector 4Seasons 215/60 R17 (Testsieger)


Bewertung Schnee: 8,3
Bewertung Nässe: 8,0
Bewertung Trocken: 6,7

Pro: Leicht beherrschbarer und gutmütig untersteuernder Reifen auf Schnee. Akzeptable Dynamik bei Nässe, stabile und sichere Kurvendynamik auf trockener Bahn.
Contra: Längere Bremswege und wenig Reserven trocken, leichte Schwäche bei Seitenführung nass und im Längsaquaplaning. Eher winterorientierter Allwetterreifen mit vorbildlich niedrigem Rollwiderstand.



Michelin Cross Climate 215/60 R17


Bewertung Schnee: 7,4
Bewertung Nässe: 8,0
Bewertung Trocken: 8,1

Pro: Noch ordentliche Wintereigenschaften, gute Verzögerungswerte nass und trocken, sichere und fahrstabile Trockenperformance mit guten Reserven, leises Abrollgeräusch.
Contra: Leichte Schwächen auf Schnee, in Seitenführung nass und im Queraquaplaning. Sommerorientierter Allwetterreifen mit akzeptablen Wintereigenschaften.


Es wäre schlichtweg Blödsinn, für 15 Tage Schnee in SH, den Goodyear zu kaufen und an 350 Tagen des Jahres schlechten Grip bei Trockenheit und Nässe zu haben.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2331
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Ganzjahresreifen für den Ioniq?

Beitragvon PowerTower » Sa 3. Dez 2016, 02:01

Naja, "schlechter Grip" ist schon leicht übertrieben. Der normale Autofahrer merkt davon normalerweise gar nichts, weil er nicht in dem Grenzbereich fährt, der für solche Tests herangezogen wird. Ich habe mir jetzt den Vredestein Quatrac 5 aufziehen lassen und merke bezüglich der Fahreigenschaften keinen Unterschied zu den vorher montierten Sommerreifen, wohl wissend dass diese auf der Rennstrecke vorhanden wären.

Es ist richtig, dass man bei Schneemangel bevorzugt zum Michelin greifen sollte. Man wird aber auch mit Goodyear und Co. bei sommerlichem Wetter nicht vor unlösbare Herausforderungen gestellt.

Zudem haben alle Tests einen Nachteil: sie vergleichen immer nur Neureifen miteinander. Interessant wäre ja z.B. der Vergleich von 30.000 km alten Reifen gegeneinander, bestimmte Eigenschaften können sich durchaus verschieben. Und auch die Alterung spielt eine Rolle, also müsste man hier realistisch betrachtet einen 2 Jahre alten Ganzjahresreifen gegen 4 Jahre alte Sommer- und Winterreifen antreten lassen, denn der Lebenszyklus ist beim ganzjährig genutzten Reifen entsprechend kürzer, was von Vorteil ist.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4167
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Ganzjahresreifen für den Ioniq?

Beitragvon trischmiw » Sa 3. Dez 2016, 09:15

Es ist noch niemand auf meine Frage von vorhin eingegangen:
Es ist ja schön, hier zu lesen wie gut Alljahresreifen mittlerweile sind und ich würde gerne welche aufziehen, aber darf man den Michelin jetzt auf dem Ioniq fahren oder nicht?
Mein Hyundai Händler hat jedenfalls nein gesagt.
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 15:23
Wohnort: Gusterath

Re: Ganzjahresreifen für den Ioniq?

Beitragvon harlem24 » Sa 3. Dez 2016, 09:28

Hi,

nachdem es in der EU keine Reifenbindung mehr gibt, müssen die Reifen nur noch den vorgegebenen Maßen und der Gewichtsklasse entsprechen.
Von daher spricht nichts gegen den Michelin auf dem Ioniq. Egal was Dein Hyundai Händler sagt...
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2859
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Ganzjahresreifen für den Ioniq?

Beitragvon drilling » Sa 3. Dez 2016, 10:14

harlem24 hat geschrieben:
nachdem es in der EU keine Reifenbindung mehr gibt

Hat es so etwas jemals gegeben? Hab ich noch nie von gehört und ich fahre schon seit über 20 Jahren Autos.

@trischmiw: Dein Händler hat dir einen ganz dicken Bären aufgebunden. Wie harlem24 schon sagte solange die Maße und die Gewichtsklasse und der Geschwindigkeitsindex passen darf jeder Reifen montiert werden.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2444
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Ganzjahresreifen für den Ioniq?

Beitragvon Schüddi » Sa 3. Dez 2016, 10:25

Ist das ein Neuer Trend mit den Allwetterreifen? Der Reifen ist der einzige Kontakt zur Straße und im Fall der Fälle will ich wissen das ich genau an dieser Stelle nicht gespart habe. Die taugen weder im Sommer noch im Winter was. Wenn der ADAC Reifen testet, egal ob Sommer oder Winter, testet er meist auch einen Allwetterreifen mit. Der schneidet in der Regel immer am schlechtesten ab. Ich war mittlerweile auf 7 oder 8 Fahrsicherheitstrainings und bei Ausweichübungen auf der Schleuderplatte und bei Bremsübungen fliegen immer die mit Allwetterreifen ab (und die mit billigreifen).
Wenn jemand ein Zweitwagen hat mit dem er meinetwegen ein bisschen einkaufen fährt okay aber bei Alltagsautos macht bitte die richtigen Reifen drauf und spart wo anders.
Schüddi
 
Beiträge: 825
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Ganzjahresreifen für den Ioniq?

Beitragvon harlem24 » Sa 3. Dez 2016, 10:55

@Schüddi

Ein Crossclimate ist im norddeutschen Winter nicht schlechter als ein normaler Winterreifen, denn er ist eher auf Trockenheit und Nassfahrverhalten optimiert. Reicht für die hier zu erwartenden Wetterverhältnisse völlig aus. Außerdem spart man sich das Wechseln, einen Felgensatz und das im Zweifel nervige Anlernen der RDP...
Wer natürlich in einer Gegend wohnt, wo es regelmäßig und ausgiebig schneit ist man mit Winterreifen deutlich besser bedient.
Nur darum geht's hier grad nicht.

@drilling

Bis 2000 konnten die Fahrzeughersteller in den Papieren vorschreiben, welcher Reifen benutzt werden durfte.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2859
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Ganzjahresreifen für den Ioniq?

Beitragvon PowerTower » Sa 3. Dez 2016, 10:56

Schüddi, du wechselst also etwa 50 mal im Jahr die Räder, um täglich den besten Reifen nutzen zu können? Heute ist schönes Sommerreifenwetter und deine Winterreifen werden sogar einen längeren Bremsweg haben als Ganzjahresreifen. Also dann, ab an die frische Luft zum Räder wechseln. ;)

Ich habe auch schon an einem Fahrsicherheitstraining teilgenommen im Winter und es war kein Problem. Da wo ich mich gedreht hatte, profitierten die anderen von ABS und ESP (stand mir damals nicht zur Verfügung). Ansonsten hatte ich den kürzesten Bremsweg von allen, also wo ist das Problem? Ich werde mir aber ein weiteres Training sparen, da die dort durchgespielten Szenarien zu praxisfremd sind (eine Pylone kann kein sich bewegendes Reh simulieren und ich fahre auch nicht mit 70 km/h auf Schnee).
Zuletzt geändert von PowerTower am Sa 3. Dez 2016, 12:00, insgesamt 2-mal geändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4167
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Ganzjahresreifen für den Ioniq?

Beitragvon Helfried » Sa 3. Dez 2016, 11:03

Schüddi hat geschrieben:
Ist das ein Neuer Trend mit den Allwetterreifen?


Dabei sind doch Winterreifen nur bei Eis, Matsch und Schnee Pflicht. Bedingungen, die ein Norddeutscher kaum jemals sehen wird. Deshalb kann ich den Ganzjahresreifen-Wahn auch nicht verstehen. Sommerreifen gehen ohne Schnee auch im Winter gut.
Helfried
 
Beiträge: 5037
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: EddyB und 1 Gast