Felgen/Reifen Thread

Re: Felgen/Reifen Thread

Beitragvon tabora » Fr 10. Feb 2017, 13:47

Gemessen wurde noch nichts, ich lasse es da einfach mal drauf ankommen und vertraue dem Gespür des Herrn Sangl. Der Platz nach außen dürfte passen, nach Innen besteht eher eine Gefahr. Zumindest im Gutachten lese ich aber die gleichen Herausforderungen wie beim I30 (die in der Praxis dann keine sind) .

Ein geringes Gewicht ist natürlich immer gut! Aktuell fahre ich die OZ Ultraleggera mit <10 kg als 19". Die Cliff ist nicht bedeutend schwerer.
IONIQ - tiefschwarz!
Benutzeravatar
tabora
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 12:15

Anzeige

Re: Felgen/Reifen Thread

Beitragvon Khaospriz » Fr 10. Feb 2017, 13:58

Nach innen brauchst du dir keine Gedanken machen. 8x18 ET 40 steht im Vergleich zu 7x17 ET 53 innen exakt gleich im Radhaus.

Ich habe eher eine Enkei Yamato im Auge, sollen auch recht leicht sein und dürften in grau matt dem Weißen Ioniq ganz gut stehen. Nur sind die im Konfigurator nicht in 8x18 aufgeführt.
Khaospriz
 
Beiträge: 155
Registriert: Do 15. Dez 2016, 18:47

Re: Felgen/Reifen Thread

Beitragvon tabora » Fr 10. Feb 2017, 14:04

Die Yamato sind auch sehr schick!

Bei 8x18 ET40 mache ich mir nach innen auch keine Sorgen. Auch 8" Breit und ET45 wird problemlos passen. Ab ET50 und 8" Breite würde ich aber sehr genau schauen, wie sich die Reifen ziehen.
IONIQ - tiefschwarz!
Benutzeravatar
tabora
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 12:15

Re: Felgen/Reifen Thread

Beitragvon Swiss Ioniq » Fr 10. Feb 2017, 15:00

Okay, also sollte 7,5x18 mit ET 40 mit 225/40 kein Problem sein -> da bin ich froh.

Ich werde es wohl gleich machen wie tabora. Mein weisser Ioniq wird auch schwarze Scheiben erhalten und zudem noch die Front & Rückseite neu foliert. Dann mit schwarzen Alutec monstr ausgestattet und wenn möglich noch etwas tiefergelegt. Da hab ich aber bisher auch keine Informationen von irgendwelchen Herstellern gesehen.

Bezüglich der Serienmässigen Sommerbereifung auf den 16 Zöllern. Ich habe dies mit meiner Garage abgemacht, dass die Sommer durch Winterpneu kostenfrei ersetzt werden. Somit kann ich mir schöne Sommerfelgen aussuchen.

@tabora:
Du schreibst, dass du die Goodyear Asymmetric nimmst -> Die AS2 oder AS3? Was war deine Überlegung zu diesen Pneus? Würde es für den Ioniq nicht mehr Sinn machen die Goodyear EfficientGrip Perfomance zu nehmen? Preislich sind die ja gleich.

Kann mir hier noch jemand nen Link geben zu den richtigen RDKS/TMPS Sensoren für den Ioniq? Mein Hyundai Händler verlangt pro Stück ca 95 Euro, was ich ehrlich gesagt als viel zu viel erachte.
Hyundai Ioniq Electric Premium mit Schiebedach seit 02.03.2017. Kilometerstand: 4000 :-)
Kundenberater bei Zürich Versicherung Schweiz
Swiss Ioniq
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 08:58

Re: Felgen/Reifen Thread

Beitragvon Khaospriz » Fr 10. Feb 2017, 15:10

Ab Werk sind Michelin Energy Saver drauf. Mein Hybrid bekommt auch die 16er vom Elektro mit Nokian Winterreifen. Allerdings nicht kostenfrei, dafür bekomme ich die Sommerreifen mit, sollen sich in der Größe problemlos verkaufen lassen.

Für die 18er tendiere ich zu Dunlop Sportmaxx die sind zumindest in Sachen Reifenlabel noch mit einem B beim Rollwiderstand dabei.

Herr Sangl sagte was von 50€ pro TPMS-Sensor.
Khaospriz
 
Beiträge: 155
Registriert: Do 15. Dez 2016, 18:47

Re: Felgen/Reifen Thread

Beitragvon Swiss Ioniq » Fr 10. Feb 2017, 15:21

Khaospriz hat geschrieben:
Ab Werk sind Michelin Energy Saver drauf. Mein Hybrid bekommt auch die 16er vom Elektro mit Nokian Winterreifen. Allerdings nicht kostenfrei, dafür bekomme ich die Sommerreifen mit, sollen sich in der Größe problemlos verkaufen lassen.

Für die 18er tendiere ich zu Dunlop Sportmaxx die sind zumindest in Sachen Reifenlabel noch mit einem B beim Rollwiderstand dabei.

Herr Sangl sagte was von 50€ pro TPMS-Sensor.


Was für Winterreifen ich erhalte, weiss ich nicht -> Gehe schon von einer Premiummarke aus :-).

Also die Goodyear haben auch B bei Rollwiederstand:
https://www.reifen-popgom.ch/reifen/goo ... eise_39638

Dunlop bin ich leider gar kein Fan, daher kommen diese für mich nicht in Frage.

Ja 50 Euro finde ich okay, aber 100.- CHF (also ca 95 Euro) finde ich sehr überteuret.
Sind das hier die passenden RDKS Sensoren?
http://www.ebay.de/itm/1-Satz-RDKS-Sens ... SwDuJWyx~U

Da wären 4 Stück 150 Euro
Hyundai Ioniq Electric Premium mit Schiebedach seit 02.03.2017. Kilometerstand: 4000 :-)
Kundenberater bei Zürich Versicherung Schweiz
Swiss Ioniq
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 08:58

Re: Felgen/Reifen Thread

Beitragvon Khaospriz » Fr 10. Feb 2017, 15:36

Für mich ist Nokian eine der Premium Marken in Sachen Winterreifen. Die werden auf meinen speziellen Wunsch verbaut weil sie sich bewährt haben. Sowohl im Schwarzwald als auch in Schweden. ;)
Khaospriz
 
Beiträge: 155
Registriert: Do 15. Dez 2016, 18:47

Re: Felgen/Reifen Thread

Beitragvon NoComment » Fr 10. Feb 2017, 16:15

Also die Originalfelgen mögen ja nicht die schicksten sein, aber sie sparen, und das nicht zu knapp, ein paar Prozent Reichweitenverlust müsst Ihr schon alleine durch andere Felgen rechnen, und 18"? In AT dürfte man das gar nicht montieren, da nur die eine Originaldimension zugelassen ist, ist das in der Schweiz wirklich anders? Mag ja für den Hybrid gehen, aber für den Elektro hier in AT sicher nicht.
seit 03/2017: Hyundai Ioniq Electric
07/2016 - 02/2017: Renault Zoe Q210 Intense, Ladertausch, BMS-Update, davor 83% SoH nach nur 3.000km
seit 07/2012: VW Sharan Sky, ganz ein böser Diesel-Verbrenner, es wird der letzte Verbrenner gewesen sein
NoComment
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 25. Jun 2013, 13:21
Wohnort: Niederösterreich

Re: Felgen/Reifen Thread

Beitragvon Khaospriz » Fr 10. Feb 2017, 16:33

Das ist auch in Deutschland anders. Mit einem guten Prüfer ist es im Zweifel nicht mal nötig ein Gutachten zu haben in den exakt dein Auto steht. Wenn es eins für ein vergleichbares Auto gibt (z.b. i30), die Reifen in Abrollumfang und Freigängigkeit passen sollte eine Sonderabnahme kein größeres Problem sein.
Und ja ein Reichweitenverlust wird da sein, aber das soll hier, siehe erster Post, nicht die x-te Reichweitendiskussion werden...
Und wie hoch der real ausfällt muss die Praxis zeigen.
Wer sich da sorgen macht sollte ggf eine sehr leichte 17" ins Auge fassen, dann könnte es sogar sein dass er einen Teil des Mehrverbrauchs durch etwas breitere Reifen wieder durch weniger Massenträgheit kompensieren kann.
Serienfelgen sind nämlich selten sonderlich leicht.
Aber 19" ergeben aus meiner Sicht tatsächlich keinen Sinn. Alles unter 40er Querschnitt fährt sich bei diesen Reifenbreiten einfach zu schlecht, vom Gewicht ganz abgesehen.
Khaospriz
 
Beiträge: 155
Registriert: Do 15. Dez 2016, 18:47

Re: Felgen/Reifen Thread

Beitragvon tabora » Fr 10. Feb 2017, 17:42

Ich habe mich für die as3 entschieden, weil sie einen guten Kompromiss zwischen Verbrauch, Abrollgeröusch und Handling darstellen. Und weil sie Testsieger sind.

Die schwindende Reichweite mit größeren Felgen interessiert mich persönlich nicht. Der Wagen wird zum täglichen Pendeln von 120km genutzt. Danach geht's an die Dose. Die Diskussion um 10 km mehr oder weniger ist für mich eher akademischer Natur.

Aktuell fahre ich übrigens 235/35/19 auf Hankooks. Vom komfort auch völlig in Ordnung. Allerdings hat mein aktuelles KFZ ein härteverstellbares Fahrwerk.
IONIQ - tiefschwarz!
Benutzeravatar
tabora
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 12:15

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast