Effektive Rekuperationseinstellungen und mehr ...

Effektive Rekuperationseinstellungen und mehr ...

Beitragvon Spacefrog » So 16. Apr 2017, 22:17

Hallo zusammen,

bin auch einer dieser stillen Mitleser, der sich nach ausgiebiger Probefahrt voller Überzeugung einen Ioniq Electric bestellt hat.

Ein paar Dinge sind mir aktuell noch nicht so ganz klar:

1. Ich fahre hin und wieder eine Autobahnstrecke, die nacheinander mehrere Steigungungen und Gefälle hat. Ist es effektiver hier mit Rekuperation (1-3) zu fahren oder komplett ohne (0)?

2. Wie ist es generell auf Autobahnen bzw. Landstraßen: Segeln oder mit Rekuperation fahren?

3. Bei eingeschaltetem Tempomat kann man auf die Rekuperation keinen Einfluss nehmen - korrekt?

4. Thema Fahrmodus: Außer die 2-3 Einstellungen bzgl. Heizleistung oder Geschwindigkeitsbegrenzung im Eco-Modus sowie voller Motorleistung im Sport-Modus - Welchen Unterschiede gibt es noch zwischen Eco - Normal - Sport? Vor allem zwischen Eco und Normal?

Bin für alle Tipps und Erfahrungswerte dankbar.
Spacefrog
 
Beiträge: 6
Registriert: So 16. Apr 2017, 21:50

Anzeige

Re: Effektive Rekuperationseinstellungen und mehr ...

Beitragvon KyRo » Mo 17. Apr 2017, 08:56

Hi,

Zu 1) Ich auch, und ich segle wo ich kann. Rekuperation hat keine 100% Wirkungsgrad, andersrum geht natürlich der Luftwiderstand nach oben. Gefühlt ist man mit segeln aber besser dran.

Zu 2) dito, speziell dort segeln wo es geht

Zu 3) korrekt. Es gibt aber eine 0 Taste mit der man den Tempomaten ohne Betätigung der Bremse abschalten kann (häufig im Einsatz bei mir :))

Zu 4) du kannst einige Parameter in den Modi selbst einstellen (Maximalgeschwindigkeit, klima etc). Darüber hinaus ist im Eco Modus die Rekuperation der Stufen am stärksten, im Sportmodus am schwächsten. Sport Stufe 3 entspricht etwa Eco Stufe 2
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 466
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: Effektive Rekuperationseinstellungen und mehr ...

Beitragvon nr.21 » Mo 17. Apr 2017, 09:19

... wobei ich bei Reku Eco und Normal bisher keinen Unterschied feststellen konnte, wohl aber bei der Maximalleistung: Eco ca 68, Normal ca 72 kW
nr.21
 
Beiträge: 278
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55

Re: Effektive Rekuperationseinstellungen und mehr ...

Beitragvon noradtux » Mo 17. Apr 2017, 09:27

Und noch ergänzend, selbst wenn man die Rekuperation auf 0/segeln stellt, es wird immer erst die Rekuperationsbremse (sprich Motor im Generatorbetrieb) verwendet. Erst, wenn die damit zu erzielende Bremskraft nicht mehr genügt werden die Scheibenbremsen hinzugenommen. Der Tempomat wird also immer erst über den Motor bremsen, wenn er denn bremsen muss. Segeln widerspricht dem Gedanken der Geschwindigkeitsregelung (auch wenn das sicherlich bei leichtem Gefälle etc. mal vorkommen wird), wie KyRo schon schrieb muss dann im Zweifelsfall kurz abschalten.

Mit den Lenkradpeddals stellt man nur ein, was passiert, wenn man den Fuß vom Gas nimmt.
Seit 7.7.2017 nach 8 Monaten warten endlich elektrisch mit dem Ioniq unterwegs :)

Wenig Hubraum ist nur durch kein Hubraum zu ersetzen.
Benutzeravatar
noradtux
 
Beiträge: 209
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:21
Wohnort: Rellingen

Re: Effektive Rekuperationseinstellungen und mehr ...

Beitragvon umrath » Mo 17. Apr 2017, 09:31

Ich fahre eigentlich immer auf Rekuperationsstufe 0 und rekuperiere manuell.
Bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit (ca. 130-140 km/h) und sofern zulässig, ist segeln immer effizienter als rekuperieren.

Der IONIQ rekuperiert bist 88 kW. Das ist eine recht beeindruckend starke Verzögerung, so dass du selbst bei verhältnismäßig starken "Bremsungen" in Wirklichkeit noch kein bisschen die Bremsscheibe, sondern meist ausschließlich die Rekuperation benutzt.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2137
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Effektive Rekuperationseinstellungen und mehr ...

Beitragvon Impact » Mo 17. Apr 2017, 09:33

Kann jemand Informationen zum Wirkungsgrad der Rekuperation bei unterschiedlicher Stärke liefern?
Falls Verkehr und Topografie es zulassen: Ist es effizienter (oder auch 'effektiver' im Sinne von 'wirkungsvoller') möglichst lange aber dafür gering zu rekuperieren oder besser so stark wie möglich dafür aber kürzer? Oder ist die Mitte auch hier die "goldene"?
Oder gibt es da kaum einen Unterschied?
Zuletzt geändert von Impact am Mo 17. Apr 2017, 09:43, insgesamt 1-mal geändert.
Impact
 
Beiträge: 183
Registriert: Do 9. Mär 2017, 14:17

Re: Effektive Rekuperationseinstellungen und mehr ...

Beitragvon Spacefrog » Mo 17. Apr 2017, 09:41

Erstmal vielen lieben Dank für die ganzen Infos.

Man kann ja auch bei den 3 Fahrmodi eine Standard-Rekuperationsstufe in den Einstellungen vornehmen. Hat diese eine andere Auswirkungen als die der Paddel-Einstellung? Wie verhält sich denn die Heizung-/Klimaeinstellung bei den Fahrmodi. Eco zu Normal?
Spacefrog
 
Beiträge: 6
Registriert: So 16. Apr 2017, 21:50

Re: Effektive Rekuperationseinstellungen und mehr ...

Beitragvon kassiopeia » Mo 17. Apr 2017, 09:50

da es äquivalent ist
- zu segeln vs. beim rekuperieren das Strompedal genau auszunullen (es wird nicht rekuperiert) und
- zu rekuperieren vs. manuell sanft zu bremsen (es wird nur induktiv gebremst)
liegt der (Verbrauchs-)vorteil im Segeln vor allem darin, dass man das Strompedal nicht ständig austarieren muss wenn man vom Gas geht.

dafür verliert man den Vorteil des one-pedal-driving.

es bleibt also im wesentlichen Geschmackssache - nach 12 Jahren Prius habe ich einen sehr sanften Gasfuss entwickelt so dass ich es gewohnt bin...

@umrath: warum sollte das ab 130-140 km/h anders sein?

@Impact: beim Prius wurde vom Hersteller vorgegeben man solle halbwegs zügig beschleunigen aber nur leicht rekuperieren, wenn man möglichst effizient fahren wollte. Ob das generell von Vorteil ist oder ob es daran lag dass die Rekuperationsleistung beim Prius nicht so hoch war weiß ich leider nicht.
lg kassi

Prius 2 seit 2005, wird vorr. Ende 2018 durch ein Model 3 ersetzt werden
Ioniq electric seit Mai 2017
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 00:21

Re: Effektive Rekuperationseinstellungen und mehr ...

Beitragvon umrath » Mo 17. Apr 2017, 09:50

Spacefrog hat geschrieben:
Man kann ja auch bei den 3 Fahrmodi eine Standard-Rekuperationsstufe in den Einstellungen vornehmen. Hat diese eine andere Auswirkungen als die der Paddel-Einstellung? Wie verhält sich denn die Heizung-/Klimaeinstellung bei den Fahrmodi. Eco zu Normal?


Nein. Die Voreinstellungen und die Paddelstufen sind identisch.

kassiopeia hat geschrieben:
@umrath: warum sollte das ab 130-140 km/h anders sein?


Bei der Geschwindigkeit werden die Verluste durch die Geschwindigkeit relativ groß und dürften (das müsste allerdings noch empirisch geprüft werden) die Verluste durch Rekuperation erreichen oder übersteigen.

kassiopeia hat geschrieben:
da es äquivalent ist
- zu segeln vs. beim rekuperieren das Strompedal genau auszunullen (es wird nicht rekuperiert) und
- zu rekuperieren vs. manuell sanft zu bremsen (es wird nur induktiv gebremst)
liegt der (Verbrauchs-)vorteil im Segeln vor allem darin, dass man das Strompedal nicht ständig austarieren muss wenn man vom Gas geht.

dafür verliert man den Vorteil des one-pedal-driving.

es bleibt also im wesentlichen Geschmackssache - nach 12 Jahren Prius habe ich einen sehr sanften Gasfuss entwickelt so dass ich es gewohnt bin...


Ich mache das mit "One-Button-Driving": Ich nutze fast immer und überall das hervorragende Cruise Control und schalte dieses bei Bedarf einfach aus und ein, um den gleichen Effekt zu erreichen.

Aber wie du schon richtig schreibst: Das ist in der Tat Geschmackssache.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2137
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Effektive Rekuperationseinstellungen und mehr ...

Beitragvon Spacefrog » Mo 17. Apr 2017, 19:16

Bei meiner Probefahrt bin ich auch an eine Ladesäule gefahren um auch einmal das Laden zu testen. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Abdeckung der "Tankbuchse" des Fahrzeugs nicht am Tankdeckel fixiert werden konnte und einfach locker nach unten hing. Da ich vorhabe, das Fahrzeug bei mir zu Hause auf einem Stellplatz im Freien zu laden, finde ich das irgendwie nicht so toll. Wenn es etwas windiger/stürmiger ist, fliegt die ganze Nacht diese Abdeckung am Fahrzeug hin und her. Wie handhabt ihr das bzw. wie fixiert ihr diese lose Abdeckung?
Spacefrog
 
Beiträge: 6
Registriert: So 16. Apr 2017, 21:50

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast