Worin liegt der Unterschied zwischen dem...

Re: Worin liegt der Unterschied zwischen dem...

Beitragvon Karlsson » Sa 28. Jan 2017, 23:47

Fahren morgen wieder zu zweit den Benziner von 2005, da sind 2,8l pro Person und 100km auch realitisch.
Aber Montag fahr ich 350km Bahn - für einen Euro extra CO2 frei mit erneuerbaren Energien 8-)
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12822
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Worin liegt der Unterschied zwischen dem...

Beitragvon Reedodactyle » So 29. Jan 2017, 00:04

Manchmal habe ich echt das Gefühl das du ein Foren-Troll bist Karlsson. No offense...
eionick
Benutzeravatar
Reedodactyle
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 15. Nov 2016, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Worin liegt der Unterschied zwischen dem...

Beitragvon Alex1 » So 29. Jan 2017, 22:22

umrath hat geschrieben:
e_el hat geschrieben:
Was habt ihr für Quellen?


Ich werfe mal http://www.faz.net/aktuell/wissen/klima ... 88587.html in den Ring.
Demnach kommt die Bahn im Schnitt über alles auf 2,8/3,9/5,9l je 100 Personenkilometer. Klingt, je nach Betrachtungswinkel gar nicht so schlecht oder katastrophal.

Aber kann mal bitte jemand durchrechnen, was der Ioniq verbraucht (bitte inkl. Energieerzeugerkette, etc.)?
Es würde mich jedoch sehr wundern, wenn er darüber liegen würde. Ich tippe auf max. 2,5l.

scnr
Dazu muss man natürlich wissen, dass die FAz stramm auf Fossil-Verpester-Kurs ist. Könnten ja die lieben Großanzeigen wegfallen :roll: :lol: Die Angaben decken sich - so ein Zufall - ziemlich genau mit den Behauptungen des Flugverkehrsverbandes :roll: :lol:

Hier mal Aussagen einer unverdächtigeren Quelle:
Ein Linienbus im ÖPNV verbraucht bei durchschnittlicher Auslastung pro 100 Personenkilometer etwa die Hälfte des Kraftstoffverbrauchs eines Pkws. Öffentliche Verkehrsmittel verursachen nur etwa die Hälfte an Kohlendioxidemissionen eines Pkws für die gleiche zurückgelegte Strecke. Auch im Fernverkehr weisen Bus und Bahn deutlich geringere CO2-Emissionen pro Person und Reise auf als ein Pkw oder gar das Flugzeug. Reisebusse emittieren bei durchschnittlicher Auslastung pro Personenkilometer 30 Gramm CO2, die Bahn im Fernverkehr etwa 40 Gramm – der Pkw verursacht 137 Gramm CO2.
https://www.umweltbundesamt.de/umwelttipps-fuer-den-alltag/mobilitaet/bus-bahn-fahren#textpart-3

Upps, auf einmal liegt der CO2-Ausstoß (und nur der ist ja entscheidend) beim Verpester 3,5-mal höher als bei der Bahn. Vom Flugzeug gar nicht zu sprechen.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8142
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Worin liegt der Unterschied zwischen dem...

Beitragvon Alex1 » So 29. Jan 2017, 22:30

Karlsson hat geschrieben:
Fahren morgen wieder zu zweit den Benziner von 2005, da sind 2,8l pro Person und 100km auch realitisch.
Aber Montag fahr ich 350km Bahn - für einen Euro extra CO2 frei mit erneuerbaren Energien 8-)
Also warum sollte man Karlsson deswegen als Troll bezeichnen? Ein Troll ist er nun wirklich nicht.

Weiter zum Thema: Die Bahn ist jetzt schon 100-mal besser in der Sicherheit als das Auto. Und führerlose Bahnen dürften noch ein Stück sicherer sein. Vielleicht hat jemand Daten von Nürnberg oder den führerlosen Shuttles auf den Flughäfen?

Hier noch was aus der ZEIT: http://www.zeit.de/2017/03/selbstfahren ... ettansicht
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8142
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Worin liegt der Unterschied zwischen dem...

Beitragvon umrath » So 29. Jan 2017, 22:37

Alex1 hat geschrieben:
Hier mal Aussagen einer unverdächtigeren Quelle:
Ein Linienbus im ÖPNV verbraucht bei durchschnittlicher Auslastung pro 100 Personenkilometer etwa die Hälfte des Kraftstoffverbrauchs eines Pkws. Öffentliche Verkehrsmittel verursachen nur etwa die Hälfte an Kohlendioxidemissionen eines Pkws für die gleiche zurückgelegte Strecke. Auch im Fernverkehr weisen Bus und Bahn deutlich geringere CO2-Emissionen pro Person und Reise auf als ein Pkw oder gar das Flugzeug. Reisebusse emittieren bei durchschnittlicher Auslastung pro Personenkilometer 30 Gramm CO2, die Bahn im Fernverkehr etwa 40 Gramm – der Pkw verursacht 137 Gramm CO2.
https://www.umweltbundesamt.de/umwelttipps-fuer-den-alltag/mobilitaet/bus-bahn-fahren#textpart-3

Upps, auf einmal liegt der CO2-Ausstoß (und nur der ist ja entscheidend) beim Verpester 3,5-mal höher als bei der Bahn. Vom Flugzeug gar nicht zu sprechen.


Die FAZ legt allerdings recht schlüssig dar, warum die Daten der Bahn nicht zutreffend sind.
Im Gegensatz zur FAZ verzichtet der von dir gepostete Link auf jegliche Hintergrundinfos und leitet überhaupt nicht her, wie die Daten zustande gekommen sind, sondern behauptet einfach, dass diese so stimmen.

Natürlich bin auch ich bei der FAZ skeptisch. Aber wenn die Wahrheit irgendwo zwischen FAZ und den Angaben von Bahn/Umweltbundesamt liegen, dann fahre ich mit dem Ioniq sparsamer, und das sowohl energetisch als auch monetär.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2169
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Worin liegt der Unterschied zwischen dem...

Beitragvon Helfried » So 29. Jan 2017, 22:47

Alex1 hat geschrieben:
Also warum sollte man Karlsson deswegen als Troll bezeichnen? Ein Troll ist er nun wirklich nicht.


Aber ein bisschen abseits des Themas gerät er gerne.

Also bitte rasch wieder zurück. Das Züge quasi fast autonom und nicht wahnsinnig sparsam fahren ist ja wirklich kaum ein Geheimnis.
Hier geht es ja mehr um Tesla und Tesla für Arme.
Helfried
 
Beiträge: 5248
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Worin liegt der Unterschied zwischen dem...

Beitragvon Alex1 » Mo 30. Jan 2017, 00:06

Ähm, Umrath, die Daten vom UBA sind nicht von der Bahn.

Im Gegensatz zur FAZ und dem Verband der Verkehrsflieger hat das UBA keinen Interessenskonflikt.

Wenn Du private Interessensvertreter als seriöser ansiehst als eine staatliche Stelle, Deine Sache :D

Übrigens ist der FAZ-Artikel 10 Jahre alt, und seitdem hat sich Einiges getan, z.B. ist der Anteil regenerativer Energie für die Bahn stark gestiegen. Die "Herleitungen" der FAZ sind auch nur auf den ersten Blick logisch:

Z.B. - wieder vergessen? - spricht die FAz/die Flugzeugindustrie nur von "Energie" und meint damit Endenergie. Selbst der Well-to-Tank-Faktor ist falsch eingerechnet, wie ein Kommentar erklärt. Viel wichtiger ist doch der CO2-Ausstoß!

Und da liegt die Bahn definitiv besser. Das passt auch von der Logik. Die Bahn hat etwa den gleichen CO2-Ausstoß pro kWh wie das öffentliche Stromnetz, und eAutos fahren ja auch mit "Graustrom" CO2-mäßig wesentlich besser als die üblichen Verpester.

Hier mal eine neutrale Quelle:
Bahn: ca. 2 l pro 100 Personenkilometer (Deutsche Bahn 52 Gramm CO2 pro Personenkilometer; 0,20 kWh pro Personenkilometer)[4]
PKW: ca. 3–5 l pro 100 Personenkilometer (pro Fahrzeug 6–10 l Benzin pro 100 km; 185 Gramm CO2/km; 0,60 kWh pro Personenkilometer)[4]
Flugzeug: ca. 3–8 l pro 100 Personenkilometer (Lufthansa: Flüge unter 800 km 7,5 l, Langstreckenflüge 2,7 l; 0,60 bis 2,0 kWh pro Personenkilometer; Stand: 2012)[5]
aus https://de.wikipedia.org/wiki/Kraftstof ... ehrsmittel

Bei Wiki nicht aufgeführt ist ja auch nicht die Tatsache, dass 1 l Flugbenzin etwa das 3-fache CO2-Äquivalent eines Liters Pkw-Kraftstoffs verursacht, da
- Das vom Flugzeug emittierte CO2 wesentlich länger in der Atmosphäre bleibt als das am Boden emittierte,
- Das vom Flugzeug emittierte H2O zu erheblichen Zirruswolken führt, die sehr klimaerwärmend wirken.

Also ich vertraue eher staatlichen und unabhängigen Stellen von heute als Lobbyartikeln von vor 10 Jahren :mrgreen: :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8142
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Worin liegt der Unterschied zwischen dem...

Beitragvon Twizyflu » Di 28. Mär 2017, 13:15

Ein Bekannter fuhr neulich und zeigte mir ein Video, da sah es so aus als ob er selbst lenkt.
Man braucht aber den Querverkehrs und Totwinkelassistent.
Also ich rede vom Spurwechsel!
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18788
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Vorherige

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schlagobert und 5 Gäste