Wildschwein-Unfall bei 130 km/h

Wildschwein-Unfall bei 130 km/h

Beitragvon Pianist » Mi 18. Okt 2017, 20:37

Nein, nicht mit dem Ioniq, sondern mit meinem Touareg. Heute auf der A9, bei bester Nachmittagssonne und vollkommen plötzlich und unerwartet. Vorne links unterhalb des Scheinwerfers alles weg, aber ich konnte noch sicher bis zum nächsten Parkplatz fahren. Weiter allerdings nicht mehr, weil sich die Kühlflüssigkeit entleert hat.

Nun meine Frage: Wie wäre dieser Unfall ausgegangen, wenn ich schon den Ioniq gehabt hätte? Ich vermute mal, dass das Ausmaß der Beschädigung erheblich größer gewesen wäre, oder? So habe ich einfach das Wildschwein pulverisiert, war aber zu keinem Zeitpunkt in ernsthafter Gefahr.

Und um das mal weiterzuspinnen: Wie sieht es denn mit der Ersatzteilversorgung aus? Sind Karosserieteile schnell verfügbar oder besteht das Risiko, dass der Wagen monatelang nicht einsatzfähig ist?

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Anzeige

Re: Wildschwein-Unfall bei 130 km/h

Beitragvon bm3 » Mi 18. Okt 2017, 20:49

Hallo,
Vorne links ? Kam das Wildschwein auf der AB von links ?Also über die Gegenfahrbahn und die Mittel-Leitplanke ? Oder hat es dort wieder umgedreht ? Oder hast du es gerade noch hinten knapp erwischt ?
So ein ausgewachsenes Wildschwein kann in vollem Galopp von der Seite ein ganzes Auto in den Graben befördern. Einem Bekannten mal so passiert nachts im Wald.Er konnte nicht mehr reagieren und fand sich auf einmal nach dem Schlag im Straßengraben stehend wieder.

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Wildschwein-Unfall bei 130 km/h

Beitragvon Dr.Forcargo » Mi 18. Okt 2017, 20:51

Da ist mein Electric nach einem Unfall mit LKW. Alle Teile waren in annehmbarer Zeit da. Nur drei Bolzen brauchten neun Wochen, bis sie heute endlich eintrafen.
Sie kamen per Schiff aus Südkorea.
Wenn Du eine Reparatur hast, hoffe das beste und frag oft nach!

Bild
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Dr.Forcargo
 
Beiträge: 237
Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:02
Wohnort: Dortmund Schüren

Re: Wildschwein-Unfall bei 130 km/h

Beitragvon Pianist » Mi 18. Okt 2017, 21:29

bm3 hat geschrieben:
Hallo,
Vorne links ? Kam das Wildschwein auf der AB von links ?Also über die Gegenfahrbahn und die Mittel-Leitplanke ? Oder hat es dort wieder umgedreht ?

Sehr gut nachgefragt! Die beiden ausgewachsenen Tiere schwangen sich mit bemerkenswerter Eleganz über die hohe Betonkante des Mittelstreifens. Somit kamen sie für mich praktisch aus dem Nichts. Ich hatte keinerlei Zeit, irgendwie auszuweichen, sondern konnte nur das Lenkrad festhalten und bremsen. Dadurch kam das erste Tier noch vorbei. Unmittelbar danach kam das zweite Tier über die Betonkante, und lief mir direkt vor das Auto. Hätte ich etwas stärker gebremst, wäre das Zusammentreffen eben nicht links, sondern an der rechten Ecke passiert, das hätte sich nichts genommen.

Das erste Wildschwein konnte sich aber nur noch kurze Zeit freuen, es fand ja rechts den Wildschutzzaun vor, kam dort nicht weiter, schaffte es noch zurück über den Mittelstreifen und wurde dann auf der anderen Seite zerlegt, wie mir später die Polizei berichtete.

Mir ist allerdings schleierhaft, wie die Tiere dort überhaupt reingekommen sind.

Der Touareg hat sich jedenfalls mustergültig verhalten. Da komme ich echt ins Grübeln, ob ich den wirklich schon abschaffen soll...

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Wildschwein-Unfall bei 130 km/h

Beitragvon St3ps » Mi 18. Okt 2017, 21:46

Ausweichen ist, zumindest was ich weiß, das schlechteste was man machen kann. Ich kann leider auch ein Lied mit Wildtierkollisionen singen, wenn auch "nur" Rehe die Gegner waren. :(
Hyundai IONIQ Elektro (Marina Blau) mit Schiebedach und in Premium-Qualität. Bestellt am 07.06.17 (31.01.17) beim Autohaus Darmas in Wattenscheid. Elektrisch unterwegs im schönen Sauerland seit 11.12.2017.
St3ps
 
Beiträge: 751
Registriert: Do 8. Jun 2017, 18:05

Re: Wildschwein-Unfall bei 130 km/h

Beitragvon Michael_Ohl » Mi 18. Okt 2017, 21:47

Mich hat ein Wildschwein im Hyundai GETZ bei etwa 80kmh erwischt. Kotflügel, Haube und Stossfänger vorn. Mein freier Schrauber und Blechschlosser der ans heilige Blech darf weil er das besser kann als meine Hyundai Werkstatt die für die Technik da ist hat heftig Geflucht wegen der Teile aber alles in zwei Wochen hin bekommen.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 832
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Wildschwein-Unfall bei 130 km/h

Beitragvon Ilchi » Mi 18. Okt 2017, 21:47

So sieht ein Ioniq aus, wenn von links ein Reh kommt. Nicht weiter wild, aber dennoch 9 TEUR Schaden. Bei uns waren zum Glück alle Bolzen schon in Deutschland, so dass es nur 4 Wochen Abstinenz waren... Bild
Ilchi
 
Beiträge: 258
Registriert: So 12. Apr 2015, 12:27

Re: Wildschwein-Unfall bei 130 km/h

Beitragvon Ioniq Graz » Mi 18. Okt 2017, 22:01

Ilchi hat geschrieben:
So sieht ein Ioniq aus, wenn von links ein Reh kommt. Nicht weiter wild, aber dennoch 9 TEUR Schaden. Bei uns waren zum Glück alle Bolzen schon in Deutschland, so dass es nur 4 Wochen Abstinenz waren... Bild

Was hat bei dir gefehlt? So eine Reparatur sollte doch in einer Woche kein Problem sein.
Stromproduzent, bin kein Autoverkäufer! Achtung Verwechslungsgefahr mit fast gleichen Username.
Benutzeravatar
Ioniq Graz
 
Beiträge: 227
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 19:42

Re: Wildschwein-Unfall bei 130 km/h

Beitragvon Ilchi » Mi 18. Okt 2017, 22:03

Ioniq Graz hat geschrieben:
Ilchi hat geschrieben:
So sieht ein Ioniq aus, wenn von links ein Reh kommt. Nicht weiter wild, aber dennoch 9 TEUR Schaden. Bei uns waren zum Glück alle Bolzen schon in Deutschland, so dass es nur 4 Wochen Abstinenz waren... Bild

Was hat bei dir gefehlt? So eine Reparatur sollte doch in einer Woche kein Problem sein.
Erstmal musste alles mit der Versicherung geklärt werden, dann waren die Unfallinstandsetzung und danach die Lackiererei ausgebucht. Hat sich etwas gezogen. Die Bearbeitung ist aber super gelaufen...
Ilchi
 
Beiträge: 258
Registriert: So 12. Apr 2015, 12:27

Re: Wildschwein-Unfall bei 130 km/h

Beitragvon St3ps » Do 19. Okt 2017, 00:30

Ioniq Graz hat geschrieben:
Was hat bei dir gefehlt? So eine Reparatur sollte doch in einer Woche kein Problem sein.


Es ist ja nicht nur die Reperatur. Versicherungen zögern es auch schön hinaus, weil ja noch der Vertragsgutachter den Schaden sich angugg'n muss und das dauert.

Beim letzten Duell mit einem Reh hat es insgesamt glaub 5 Wochen (+-) gedauert bis alles erledigt war. War wg. Leihwagen zwar Vertragswerkstatt (VW) der Versicherung und nicht Toyota, aber die erste Wochen gingen für Formalitäten zw. Werkstatt und Versicherung und Teilebeschaffung drauf.
Hyundai IONIQ Elektro (Marina Blau) mit Schiebedach und in Premium-Qualität. Bestellt am 07.06.17 (31.01.17) beim Autohaus Darmas in Wattenscheid. Elektrisch unterwegs im schönen Sauerland seit 11.12.2017.
St3ps
 
Beiträge: 751
Registriert: Do 8. Jun 2017, 18:05

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: caipitonio, Graysolid, IQ1117, remi, St3ps und 12 Gäste