Umfrage: Welches ist eure bevorzugte Rekuperationsstufe?

Welches ist eure bevorzugte Rekuperationsstufe?

0
43
53%
1
7
9%
2
11
14%
3
20
25%
 
Abstimmungen insgesamt : 81

Re: Umfrage: Welches ist eure bevorzugte Rekuperationsstufe?

Beitragvon chrisgrue » Di 23. Jan 2018, 13:08

Eigentlich immer Reku 0

Geht es bergab und er würde zu schnell werden, mache ich den Tempomat an

Manchmal mache ich auch Ziel'bremsung' mit den Paddels, ganz selten will auch mal die Sau raus, dann Sportmodus und Reku 3 :twisted:
cu
Chris - Sangl 87, Bestellt 07.01., Produziert 26.04., Papiere am 03.07., Abholung am 13.07.
chrisgrue
 
Beiträge: 346
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 11:02
Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels

Anzeige

Re: Umfrage: Welches ist eure bevorzugte Rekuperationsstufe?

Beitragvon Jan » Di 23. Jan 2018, 13:28

Erst fand ich 2 am besten. Dann gefiel es mir sehr gut, sich mit den unterschiedlichen Stufen an Abbiegungen, Kurven, Ampeln usw. heranzuarbeiten. Ist wie ein Spiel. Jetzt entdecke ich gerade das lange Rollen und ich bilde mir ein, es verbraucht im Flachland weniger Strom. Ob es stimmt? Na ja, das Spielen dauert an. :) Aber echt verrückt, das man in der Sadt mit 4 KW durch die Gegend fahren kann.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2240
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Umfrage: Welches ist eure bevorzugte Rekuperationsstufe?

Beitragvon LtSpock » Di 23. Jan 2018, 14:24

Ist mir gestern auch aufgefallen, dass man in der Statdt locker mit max. 3-5KW auskommt. Mit Tempolimiter auf 30 oder 50km/h ist das überhaupt kein Problem.

Das Bremsen mit den Paddles habe ich auch mal angetestet. Meiner Meinung nach bringt das aber auf der Ebene bei freier Fahrt keinen Vorteil, da mit der Fussbremse ebenfalls zuerst rekuperiert wird, was auch feinfühliger funktioniert als die gestuften Paddles. So kann man mit stufenloser Reku über das Bremspedal einen flotteren Strich im Winkelwerk auf der Landstraße fahren und nicht so stufig wie mit den Paddles.

Nach meinen ersten Fahreindrücken gestern (BAB, Landstraße, Dörfer) verstehe ich verstehe den Sinn der Paddles so, dass man damit für diverse Fahrsituationen ein "one pedal driving" herbeiführen kann und keine Bremspaddles im eigentlichen Sinn darstellen. Z.B. Stop an Go, stockendem Verkehr bzw. bei Talabfahrt. Wobei hier bei den beiden erst genannten Szenarien der adaptive Tempomat sicherlich die energieffizienteste Lösung ist, da der Ioniq dann selbst Beschleunigung und Verzögerung steuert ud man bei Stillstand nur kurz das Gaspedal oder den Rs-Tatster antippen muss.

Finde es an der Stelle Schade, dass der Ioniq beim Bremsen mit der Fussbremse nicht anzeigt ab wann zur Rekuperation die Radbremsen eingreifen. Theoretisch müsste man es links in der Anzeige sehen und zwar dann, wenn ab einem bestimmten Druckpunkt die Rekuperation weniger wird und dafür die Verzögerung größer. Das könnte ein Indiz für den Eingriff der Radbremsen sein. Muss das bei Geleegneheit mal mit ein paar starken Bremsungen austesten.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19

Re: Umfrage: Welches ist eure bevorzugte Rekuperationsstufe?

Beitragvon EddyB » Di 23. Jan 2018, 15:12

Man hört doch wenn die mechanische Bremse greift.
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 222
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:52

Re: Umfrage: Welches ist eure bevorzugte Rekuperationsstufe?

Beitragvon LtSpock » Di 23. Jan 2018, 15:56

Also ich hörte meine Bremsen bisher nicht, weil sie nicht quitschen. Was soll man denn da beim Ioniq hören wollen?
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19

Re: Umfrage: Welches ist eure bevorzugte Rekuperationsstufe?

Beitragvon cybercop2001 » Di 23. Jan 2018, 16:04

Ich fahre grundsätzlich mit Reku Stufe 0.

Ich versuche immer, sehr vorausschauend zu fahren und den Wagen viel rollen zu lassen. Ich geniesse es, den Fuß vom Gaspedal nehmen zu können. Leichtes Bremsen regle ich dann über die Pedals. Bis zum Stand Bremsen dann über die Bremse.
Hyundai Ioniq Electric Premium Phantom Black 04/2017
Benutzeravatar
cybercop2001
 
Beiträge: 152
Registriert: Di 5. Jul 2016, 16:48
Wohnort: Kiel

Re: Umfrage: Welches ist eure bevorzugte Rekuperationsstufe?

Beitragvon Haifisch » Di 23. Jan 2018, 20:35

Jan hat geschrieben:
Jetzt entdecke ich gerade das lange Rollen und ich bilde mir ein, es verbraucht im Flachland weniger Strom. Ob es stimmt? Na ja, das Spielen dauert an. :) Aber echt verrückt, das man in der Sadt mit 4 KW durch die Gegend fahren kann.


Das ist keine Einbildung sondern Tatsache. Rollen lassen mit möglichst wenig Widerstand ist am effizientesten.

@Spock: Bei schneller Fahrt müßte die Rekuperation doch bis ~88kW möglich sein, oder? Das wäre erreicht, wenn der E-Motor volle Power verzögert so wie sonst beschleunigt oder habe ich da einen Denkfehler? Irgendwo in diesem Forum hatte ich gelesen, daß einige Mitglieder schon 80 oder mehr kW auf der Anzeige gesehen haben...
Aktuelles Auto seit 02. April 2013: Peugeot 208 Allure, 1.6 e-HDI 115PS
Bestelltes Auto seit 02. September 2017: Hyundai Ioniq Elektro Style in Blau
Haifisch
 
Beiträge: 196
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: Umfrage: Welches ist eure bevorzugte Rekuperationsstufe?

Beitragvon IQ1117 » Di 23. Jan 2018, 20:39

Jan hat geschrieben:
Erst fand ich 2 am besten. Dann gefiel es mir sehr gut, sich mit den unterschiedlichen Stufen an Abbiegungen, Kurven, Ampeln usw. heranzuarbeiten. Ist wie ein Spiel. Jetzt entdecke ich gerade das lange Rollen und ich bilde mir ein, es verbraucht im Flachland weniger Strom. Ob es stimmt? Na ja, das Spielen dauert an. :) Aber echt verrückt, das man in der Sadt mit 4 KW durch die Gegend fahren kann.


Rein von der Logik her muss Reku 0 die effektivste Stufe sein. Bei meiner Probefahrt hat sich das mir auch so bestätigt, wobei das ja eine verhältnismäßg kurze Zeit war. Bei Reku 0 geht man ja automatisch früher vom Gas und spart somit. Mit den Paddle-Shiftern werde ich bestimmt auch noch gehörig herumspielen. Die habe ich auch bei der Probefahrt so benutzt wie Du. Wenn ich meinen endlich habe, werde ich aber testen, solange wie möglich zu rollen und erst spät zu bremsen, um dann besseren Wirkungsgrad bei der Reku zu haben.
IONIQ Premium Polar White bestellt am 11.11.2017
Liefertermin: September 2018 >> 20.01.2018 >> 10.02.2018 >> 17.03.2018 >> 31.03.2018
aktuell noch mit ICE unterwegs: Mazda CX 7 mit 7,6l Diesel auf 100km
IQ1117
 
Beiträge: 230
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 12:55

Re: Umfrage: Welches ist eure bevorzugte Rekuperationsstufe?

Beitragvon Jan » Mi 24. Jan 2018, 00:40

Auf jeden Fall macht es täglich auf neue Spaß, Dinge und Eigenschaften am Auto zu entdecken. Und dann muss natürlich noch aufgerüstet werden. Heute kam dieses passende Teil, damit die Tablets auch schmatzen können. Schon praktisch, wenn man mit einer fetten Powerbank mit Rädern durch die Gegend fährt. :)

https://www.amazon.de/gp/product/B01K9M ... UTF8&psc=1

Außerdem bekommt das alte Galaxy S3 gerade ein Ladepad verpasst, damit es drahtlos in der praktischen Anlage geladen werden kann. Bin schon gespannt, ob es klappt.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2240
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Umfrage: Welches ist eure bevorzugte Rekuperationsstufe?

Beitragvon e-wibeau » Do 25. Jan 2018, 13:37

LtSpock hat geschrieben:
Finde es an der Stelle Schade, dass der Ioniq beim Bremsen mit der Fussbremse nicht anzeigt ab wann zur Rekuperation die Radbremsen eingreifen. Theoretisch müsste man es links in der Anzeige sehen und zwar dann, wenn ab einem bestimmten Druckpunkt die Rekuperation weniger wird und dafür die Verzögerung größer. Das könnte ein Indiz für den Eingriff der Radbremsen sein. Muss das bei Geleegneheit mal mit ein paar starken Bremsungen austesten.


Hi, warum sollte die Rekuperation bei stärkerem Bremsen, also Bremsscheiben-Eingriff, weniger werden? Sinnvoll, und vermutlich so implementiert, ist natürlich, dass die Rekuperation per Pedal bei zunehmendem Pedadruck bis 100% möglicher Ladeleistung zunimmt und dann bei 100% bleibt, während die meschanischen Bremsen (nur) zusätzlich wirken.

Insofern gibt die Rekuperationsanzeige Dir eine Hinweis, nämlich dass ab 100% eingermaßen wahrscheinlich (und definitv, wenn man dann noch stärker auf die Bremse drückt) die mechanischen Bremsen mit wirken.
Ioniq Premium in Phoenix Orange am 14.02.2018 (vorbestelltes Fahrzeug) bei EV-Verkäufer (Autohaus am Damm, Nienburg) bestellt, angekündigter Abholtermin: 22.05.2018. Isn't it iRoniq?
e-wibeau
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 13:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kingofpain, Stoimie, Twizyflu und 13 Gäste