Was macht der Abstandstempomat bei Radfahrern?

Was macht der Abstandstempomat bei Radfahrern?

Beitragvon zottel » Fr 10. Mär 2017, 12:36

Fiel mir gerade so ein:

Was passiert, wenn man mit dem Abstandstempomaten auf der Landstraße unterwegs ist, und vor einem fährt ein Radfahrer?

Erkennt er den überhaupt? Wenn ja, wie kann man trotzdem angenehm vorbeikommen? Also, wie früh muss man auf die Gegenspur fahren? Oder kann man einfach das Strompedal drücken und so die Verlangsamung verhindern, wenn man schon sehen kann, dass man gut vorbeikommt?
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 253
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 08:55

Anzeige

Re: Was macht der Abstandstempomat bei Radfahrern?

Beitragvon Simon1982 » Fr 10. Mär 2017, 12:39

Mein alter Mercedes (Baujahr 2004) hat Radfahrer unzuverlässig erkannt. Aber vermutlich sind die Systeme inzwischen leistungsfähiger.
Simon1982
 
Beiträge: 375
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:54

Re: Was macht der Abstandstempomat bei Radfahrern?

Beitragvon umrath » Fr 10. Mär 2017, 12:41

Ich bezweifle, dass ein Radfahrer sicher erkannt wird. D.h. der IONIQ wird vermutlich gar nicht großartig reagieren und der Fahrradfahrer wird plattgemacht, wenn der Fahrer nicht manuell eingreift.

Auf das Pedal treten und damit Cruise Control "überschreiben" kannst du natürlich jederzeit.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Was macht der Abstandstempomat bei Radfahrern?

Beitragvon Helfried » Fr 10. Mär 2017, 12:49

Wird ein Reh erkannt, welches von der Seite her kommend über die Straße trabt? Oder ein großer Hirsch?
Helfried
 
Beiträge: 5287
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Was macht der Abstandstempomat bei Radfahrern?

Beitragvon umrath » Fr 10. Mär 2017, 13:22

Auch da glaube ich nicht, dass Cruise Control darauf reagiert. Wenn, dann könnte ich mir vorstellen, dass der Notbremsassistent eingreifen könnte.

Aber das ist von meiner Seite nur ein gezieltes Raten und kein Wissen.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Was macht der Abstandstempomat bei Radfahrern?

Beitragvon Simon1982 » Fr 10. Mär 2017, 13:32

Helfried hat geschrieben:
Wird ein Reh erkannt, welches von der Seite her kommend über die Straße trabt? Oder ein großer Hirsch?


Also wenn es ein großes Metallreh ist, dann sollte es zuverlässig erkannt werden ;)

http://www.dekoschmiede.com/geschenke-f ... ock-arthur
Zuletzt geändert von Simon1982 am Fr 10. Mär 2017, 14:22, insgesamt 2-mal geändert.
Simon1982
 
Beiträge: 375
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:54

Re: Was macht der Abstandstempomat bei Radfahrern?

Beitragvon Helfried » Fr 10. Mär 2017, 13:37

Sag bloß, der Ioniq erkennt nur Metallsachen?
Helfried
 
Beiträge: 5287
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Was macht der Abstandstempomat bei Radfahrern?

Beitragvon Alex1 » Fr 10. Mär 2017, 13:42

Also Volvo oder so haben seit Jahren Fußgängererkennung. Wenn man der Werbung trauen darf, bremsen die auch hart, wenn die nicht aus dem Weg gehen. Das müsste bei Radlern mindestens genauso gut funzen.

Ansonsten sollte jeder Radler am linken Lenkerende einen Radarreflektor haben: http://www.dlr.de/dlr/Portaldata/1/Reso ... tor_xl.jpg

Oder in billig: http://cdn.instructables.com/F71/BT3V/G ... MEDIUM.jpg

Ob die auch einen Platzhirsch erkennen? Oder ein Pü-Reh?

Oder von Willy Astor das Hängereh namens Gista?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8181
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Was macht der Abstandstempomat bei Radfahrern?

Beitragvon umrath » Fr 10. Mär 2017, 13:44

Hier scheint ein Mißverständnis zu existieren.

Der IONIQ hat keinen Autopiloten sondern nur einen adaptiven Tempomaten und einen Spurhalteassistenten. Das Ziel dieses Systems ist es lediglich, die Geschwindigkeit des Autos auf das vorausfahrenden Auto anzupassen und die Spur zu halten.

Rehe, Fußgänger und Fahrradfahrer sind in diesem Szenario nicht relevant.

Es mag sein, dass der Notbremsassistent in der Lage ist, darauf zu reagieren. Aber das ist ein anderes System und hat mit dem vom Threadersteller erwähnten "Abstandstempomaten" erstmal nichts zu tun.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Was macht der Abstandstempomat bei Radfahrern?

Beitragvon Ioniq » Fr 10. Mär 2017, 15:30

Der Notbremsassistent beim IONIQ arbeitet mit dem Zusammenspiel aus Kamera und Radar.
Radar alleine hat den Nachteil daß er zuverlässig nur bei Metall (anderer Pkw - kein Trabant :lol: war nur Quatsch, konnte ich mir nicht verkneifen) funktioniert.
Über die Kamera des Spurhalteassistenten werden auch Shilouetten erfasst.
Wenn jemand eine Pappfigur hat kann er das ausprobieren.
Auf ein Reh wird er nicht reagieren.
Elektro! Was sonst?
Benutzeravatar
Ioniq
 
Beiträge: 917
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 17:21
Wohnort: Landsberg am Lech

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eMob4fun, GrauerMausling, Jan, keyman, Roland81, tomas-b und 11 Gäste