Warum man seinen IONIQ zügig bestellen sollte

Re: Warum man seinen IONIQ zügig bestellen sollte

Beitragvon Zoidberg » So 9. Apr 2017, 23:10

Bastelfinger hat geschrieben:
Konfiguriere aus Verzweiflung gerade einen E-Golf!


Auch beim e-Golf schießen die Lieferzeiten gerade in die Höhe.
Letzte Woche wurden Neubestellungen für KW 34 (Ende August) terminiert.
Zoidberg
 
Beiträge: 517
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 19:57

Anzeige

Re: Warum man seinen IONIQ zügig bestellen sollte

Beitragvon Twizyflu » Mo 10. Apr 2017, 07:42

Bastelfinger hat geschrieben:
Ich war gestern bei Darmas in Recklinghausen. Der sagte mir, dass wenn ich jetzt einen Wagen bestelle, es Juni/Juli - jetzt Achtung!!! - 2018 werden wird.
Der Preis den er machte war ok, aber Mitte 2018 ist ja wohl ein Witz. Er hat aber welche im Vorlauf die man haben könnte. Aber halt keine Farbe (außer Blau).
Ich bin hin und her gerissen. Auf der einen Seite möchte ich gerne jetzt ein Elektrofahrzeug kaufen. Auf der anderen Seite würde mein jetziges Auto auch noch zwei Jahre durchhalten (sieben Jahre alt und 190.000 KM). Dann sind die Reichweiten doch noch ein Stück größer und die Auswahl wahrscheinlich auch.


Deshalb haben viele ja - wie ich aus Österreich - auch beim Sangl in Landsberg am Lech bestellt.
Er kann liefern (August/Sept.).

Auch in AT ist Lieferzeit 2018.
Restwert (Gebrauchtmarkt) jubelt!
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18810
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Warum man seinen IONIQ zügig bestellen sollte

Beitragvon Ioniq » Mo 10. Apr 2017, 08:18

Aktueller Stand zu Lieferzeiten:
Schon bestellte Fahrzeuge: Leider hat sich eine Produktionsverzögerung ergeben. Ein großer Teil der IONIQ die im März produziert werden hätten sollen sind leider noch nicht produziert. Damit verschieben sich sehr viele aus geplanter Mai-Anlieferung auf Juni.
Laut Aussage unseres Disponenten bei Hyundai wird aber zeitnah wieder für Deutschland produziert.
Für Neubestellung wird von Hyundai Deutschland aktuell 6 Monate als Lieferzeit angegeben.
Elektro! Was sonst?
Benutzeravatar
Ioniq
 
Beiträge: 917
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 17:21
Wohnort: Landsberg am Lech

Re: Warum man seinen IONIQ zügig bestellen sollte

Beitragvon Pianist » Mo 10. Apr 2017, 08:33

Meine Güte, die machen es einem aber auch nicht leicht, weg vom Diesel zu gehen...

Aber mal konkret: Wie würde man das denn machen, wenn zwischen Vertrag und Lieferung so viel Zeit vergeht? Wenn man ein vorhandenes Fahrzeug in Zahlung geben will, der jetzt 90.000 km auf der Uhr hat, dann ist er in einem halben Jahr vielleicht schon bei 120.000 km... Man müsste also eine Prognose über den Zustand des Wagens in einem halben Jahr wagen. Da kann aber viel passieren...

Wie läuft denn sowas ab?

Noch ein Risiko: Wenn jemand im Herbst ein Elektroauto übernimmt, dann werden seine ersten Fahr-Erfahrungen überwiegend im Winter liegen. Die dürften dann deutlich anders ausfallen, als wenn man den Wagen im Frühjahr übernimmt und erst mal ein halbes Jahr durch den Sommer fährt. Das dürfte psychologisch günstiger sein. Also ich gehe mal davon aus, dass die Reichweite im Winter erheblich geringer ist...

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Warum man seinen IONIQ zügig bestellen sollte

Beitragvon Helfried » Mo 10. Apr 2017, 08:37

Ab welcher Über-Wartezeit kann man eigentlich vom Kaufvertrag zurücktreten?
15 Tage oder länger?

Ich bin nicht ganz sicher, ob man im Juli ein Auto übernehmen soll, das womöglich 6 Monate irgendwo in der Hitze auf Halde gestanden ist in dem Chaos. Oder dessen Akkus ein Jahr lagernd in einem Blechcontainer gefristet haben.
Helfried
 
Beiträge: 5281
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Warum man seinen IONIQ zügig bestellen sollte

Beitragvon rca1234 » Mo 10. Apr 2017, 09:23

Hallo Jürgen,

Ioniq hat geschrieben:
Aktueller Stand zu Lieferzeiten:
Schon bestellte Fahrzeuge: Leider hat sich eine Produktionsverzögerung ergeben. Ein großer Teil der IONIQ die im März produziert werden hätten sollen sind leider noch nicht produziert. Damit verschieben sich sehr viele aus geplanter Mai-Anlieferung auf Juni.


Gibts da ne Art Daumenregel? Sowas wie "alles was bis 15.3. bestellt worden ist dauert vermutlich 4 Wochen länger"? Oder kann man da gar nix voraussagen?

VG

::: IONIQ Elektro Premium - Polar White - Schiebedach (bestellt Ende 02/17, abgeholt Mitte 08/17)
::: Mein Gezwitscher zum IONIQ hier: http://www.twitter.com/rca_k
Benutzeravatar
rca1234
 
Beiträge: 256
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 11:34

Re: Warum man seinen IONIQ zügig bestellen sollte

Beitragvon Twizyflu » Mo 10. Apr 2017, 10:12

Das heißt also, alles was gerade aufm Frachter ist oder im Hafen wartet, wird jetzt ausgeliefert und dann gibts ne Lücke ...
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18810
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Warum man seinen IONIQ zügig bestellen sollte

Beitragvon Pianist » Mo 10. Apr 2017, 10:41

Jetzt habe ich mir mal die Mühe gemacht und einige Berliner Hyundai-Händler angerufen. Die haben alle keinen Ioniq electric, weder in der Ausstellung noch zum probefahren. Meine Probefahrtanfrage an Hyundai vor einer Woche hat bisher auch zu keiner Reaktion geführt.

Ein Berliner Händler meint, dass er vielleicht im Mai oder Juni einen Wagen bekommt und ihn für Probefahrten zulassen wird, außer wenn er direkt von einem Kunden weggekauft wird.

Wenn ich also im Juni eine Probefahrt machen kann, und dann noch sechs Monate Lieferzeit draufrechne, dann sind wir bei Ende 2017 / Anfang 2018, also mitten im Winter...

Ehrlich gesagt - das sind nicht die Zeiträume, in denen ich beim Autokauf denke. Ich habe bisher immer etwa alle fünf Jahre einen Jahreswagen gekauft, und zwar immer impulsmäßig ganz spontan. Und dann den Fahrzeugwechsel sofort vollzogen. Ich habe in meiner beruflichen Tätigkeit genug Themen, die ich im Kopf haben muss, da ist in meinem kleinen Gehirn kein Platz, ein halbes Jahr lang ein Auto-Thema mitzuschleppen. Wie ich mich kenne, würde ich vom Zeitpunkt der Bestellung an nur noch Mietwagen fahren und den Touareg in der Garage stehen lassen, damit sich dessen Zustand nicht verschlechtert bis zur Übergabe...

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Warum man seinen IONIQ zügig bestellen sollte

Beitragvon Twizyflu » Mo 10. Apr 2017, 10:55

Ja, sowas ist sicher ärgerlich.
Das Modell ist eben sehr beliebt und das Kontingent begrenzt.
Nun scheint das Werk wohl zu reagieren und produziert auch wieder für DE.
Aber es verzögert sich.
Ich wollte das Risiko eben deshalb nicht eingehen und hab sofort vom Sangl genommen was da war :)
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18810
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Warum man seinen IONIQ zügig bestellen sollte

Beitragvon Pianist » Mo 10. Apr 2017, 11:09

Mich wundert das auch insofern, als dass es bei Hyundai ja nicht diese ellenlangen Aufpreislisten wie im VW-Konzern gibt, wo man dann noch 187 Sachen ankreuzen kann, sondern man entscheidet sich zwischen drei Ausstattungslinien, legt die Farbe fest, und dann geht es noch darum, ob mit Schiebedach oder ohne. Also während bei es bei Audi rein mathematisch praktisch nicht vorkommt, dass innerhalb eines Jahres zwei vollkommen identische Fahrzeuge das Werk verlassen, ist die Vielfalt bei Hyundai ja doch sehr übersichtlich. Und man wird durch Erfahrung auch schnell wissen, wie sich die Farben verteilen. Ich vermute mal: Wenn man einen weißen Ioniq Premium ohne Schiebedach baut, wird man ihn auf jeden Fall los. Und vermutlich werden 75 Prozent der Fahrzeuge genau so beschaffen sein, wenn nicht noch mehr.

Das Schlimme ist ja auch: Zwischen Angebot und Nachfrage scheint so eine große Lücke zu sein, dass die in absehbarer Zeit auch nicht zu füllen ist. Ein Berliner Händler sagte mir, dass einer seiner Kunden so schnell wie möglich 200 Stück (weiß, premium, ohne Schiebedach) haben will und er überhaupt keine Ahnung hat, wann er die liefern kann.

Aber mal was anderes: Wie sieht denn die Ersatzteilversorgung aus? Wenn mir einer irgendwo reinfährt, kriegt die Werkstatt dann schnell einen Kotflügel, eine Stoßstange oder dergleichen? Oder dauert das dann auch ein halbes Jahr? Oder ist jeder Unfall sowieso ein Totalschaden, weil der Wagen nur noch seine Insassen, nicht aber sich selbst schützt?

Mir ist in einen Audi A6 mal jemand reingefahren. Das gegnerische Fahrzeug war vorne komplett hinüber, und bei mir musste nur der Kotflügel und die Frontschürze getauscht werden.

Die einzige Hyundai-Erfahrung aus meinem persönlichen Umfeld sieht so aus: Vor einigen Jahren ist jemand mit einem nagelneuen Hyundai Matrix mit etwa 15 km/h im Parkhaus gegen einen Poller gefahren. Der Wagen musste danach direkt entsorgt werden... (wurde mir so gesagt, also keine Ahnung, ob das so stimmt)

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste