Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon Justus65 » Mi 7. Mär 2018, 15:09

Heavendenied hat geschrieben:
Der Abrollumfang bleibt (nahezu) gleich. Daher muss das Auto nicht wissen, ob nun 16" oder 17" Felgen drauf sind.
Das ist bei allen Fahrzeugen das Gleiche. Gibt ja nicht nur beim Leaf verschieden Felgengrößen für das Fahrzeug...

Was verstehst du unter nahezu gleich? Um den gleichen Abrollumfang zu haben müsste bei größerer Felge die Flankenhöhe des Reifens um 0,5 Zoll kleiner sein - wage ich zu bezweifeln. 2,54 cm mehr Durchmesser machen 8cm mehr Umfang. Bei einem Reifenumfang von ca. 1,9 m sind das 4,2% Abweichung in der Anzeige. Je nachdem auf was dein Auto konfiguriert ist, wäre ich an der nächsten Radaranlage etwas vorsichtiger.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 540
Registriert: Di 6. Sep 2016, 12:42

Anzeige

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon Heavendenied » Mi 7. Mär 2018, 16:30

Am Ende ist entscheidend, dass die Tachoabweichung mit beiden Reifen innerhalb der gesetzlich zulässigen Abweichung liegt. Das sind nach oben 10% + 4km/h, nach untern darf er nicht abweichen.
Im Fall Leaf:
Serienmäßig bei der "kleinen" Ausstattung sind 205/55R16, bei der großen 215/50R17. Das ergibt eine Abweichung von 2,3%
Beim alten Leaf war die Abweichung des Tacho extrem (also bei 110 Anzeige ist man in Wirklichkeit nur 100 gefahren), aber noch innerhalb der Toleranz. Wenn das beim neuen ähnlich ist und er somit mit den 16er Reifen bei echten 100 110 anzeigt dann zeigt er mit den 17er reifen bei echten 100 eben etwa 108 an. Alles innerhalb der zulässigen Werte und keinerlei Gefahr wenn man laut Tacho die vorgegeben Geschwindigkeit nicht überschreitet.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 894
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon Haifisch » Mi 7. Mär 2018, 17:17

Pepe-VR6 hat geschrieben:
Das ist doch egal ob 16" oder 17" drauf sind. Der Rollumfang des Reifens ändert sich ja nicht.Beim 16" ist einfach mehr Gummi auf der Felge als beim 17".

Einzig die Breite hat einen Einfluss. Er verbraucht mehr durch erhöhten Rollwiderstand.


EDIT: Verdammt, etwas zu langsam :lol:


Es ändert sich aber die Gewichtsverteilung der Felge mit Rad, dadurch andere Zentrifugalkräfte und wenn sich das Gewicht des Reifens ändert hast Du höhere ungefederte Massen, die bewegt werden müssen. Die Physik dahinter ist kompliziert.
Aktuelles Auto seit 02. April 2013: Peugeot 208 Allure, 1.6 e-HDI 115PS
Bestelltes Auto seit 02. September 2017: Hyundai Ioniq Elektro Style in Blau
Haifisch
 
Beiträge: 198
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon Teddybär1964 » Mi 7. Mär 2018, 18:33

Haifisch hat geschrieben:
.....Es ändert sich aber die Gewichtsverteilung der Felge mit Rad, dadurch andere Zentrifugalkräfte und wenn sich das Gewicht des Reifens ändert hast Du höhere ungefederte Massen, die bewegt werden müssen. Die Physik dahinter ist kompliziert.


Dazu musst Du aber erst mal ganz konkret wissen, was wiegt die 16 Zoll Kombi und was die 17 Zoll Kombi genau. Es ist nicht zwangsläufig so, dass eine 1 Zoll größere Kombi auch mehr Gewicht auf die Waage bringt. Davon kannst Du eigentlich nur zwangsläufig ausgehen, wenn es sich um die selben Fabrikate / Typen nur eben in 2 unterschiedlichen Größen handelt. Gerade bei Felgen gibt es eklatante Gewichtsunterschiede (leider dann auch erhebliche Unterschiede im Preis).
Benutzeravatar
Teddybär1964
 
Beiträge: 250
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
Wohnort: Immenhausen / Nordhessen

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon veteran » Mi 7. Mär 2018, 19:41

Kennt Ihr Korinthen :?:
Seit September einen gebrauchten Ioniq aus Frankreich, den deutschen haben wir storniert.
Seit 2011 elektrisch unterwegs, seit April 2018 nur noch rein elektrisch. (2x ZOE, 3x leaf, 2x NV200, 1x Ioniq, 2x T)
Benutzeravatar
veteran
 
Beiträge: 193
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:22
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon Haifisch » Mi 7. Mär 2018, 20:18

Teddybär1964 hat geschrieben:
Dazu musst Du aber erst mal ganz konkret wissen, was wiegt die 16 Zoll Kombi und was die 17 Zoll Kombi genau. Es ist nicht zwangsläufig so, dass eine 1 Zoll größere Kombi auch mehr Gewicht auf die Waage bringt. Davon kannst Du eigentlich nur zwangsläufig ausgehen, wenn es sich um die selben Fabrikate / Typen nur eben in 2 unterschiedlichen Größen handelt. Gerade bei Felgen gibt es eklatante Gewichtsunterschiede (leider dann auch erhebliche Unterschiede im Preis).


Da haste recht!
Aktuelles Auto seit 02. April 2013: Peugeot 208 Allure, 1.6 e-HDI 115PS
Bestelltes Auto seit 02. September 2017: Hyundai Ioniq Elektro Style in Blau
Haifisch
 
Beiträge: 198
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon w.g. » Mi 7. Mär 2018, 20:20

veteran hat geschrieben:
Kennt Ihr Korinthen :?:


sind das korinthen
Dateianhänge
je-nach-rebsorte-und-herkunft-tragen-rosinen-einen-eigenen-namen-.jpg
Zuletzt geändert von w.g. am Mi 7. Mär 2018, 20:26, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
w.g.
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:58
Wohnort: bärnbach/steiermark

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon Haifisch » Mi 7. Mär 2018, 20:24

veteran hat geschrieben:
Kennt Ihr Korinthen :?:


Klar :lol:

Es ging hier um die Klärung der Aussage von Björn Nyland, der bei seinem Test erwähnte, daß er von einem Mehrverbrauch beim Leaf von 5-10% aufgrund der 17 Zoll Felgen ausgeht.

Was hat das mit Korinthen zu tun hat :?:
Aktuelles Auto seit 02. April 2013: Peugeot 208 Allure, 1.6 e-HDI 115PS
Bestelltes Auto seit 02. September 2017: Hyundai Ioniq Elektro Style in Blau
Haifisch
 
Beiträge: 198
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon Teddybär1964 » Mi 7. Mär 2018, 20:41

w.g. hat geschrieben:
veteran hat geschrieben:
Kennt Ihr Korinthen :?:


sind das korinthen


Manchen fällt' s halt schwer geistig zu folgen. Die Frage war relativ einfach, nämlich ob der Mehrverbrauch des Leaf evtl. in einem gewissen Maße auch mit den größeren Felgen und Reifen im Zusammenhang stehen könnte.

Ob in diesem Zusammenhang getrocknete griechische Weintrauben eine Lösung der aufgeworfenen Frage erbringen können, vermag ich nicht zu beantworten. Die esse ich lieber als Bestandteil von Gebäckstücken oder von Müsli ;)
Benutzeravatar
Teddybär1964
 
Beiträge: 250
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
Wohnort: Immenhausen / Nordhessen

Re: Vergleichstest Winter Hyundai Ioniq - Nissan Leaf 2018

Beitragvon nr.21 » Mi 7. Mär 2018, 21:11

Die Frage zielte sicherlich auf jene Korinthen, die bereits den Verdauungstrakt durchquert haben ;)

Solche Fragen wie die Reifen oder Felgen bezüglich des Verbrauchsunterschieds sind aber beim E-Auto mehr als Peanuts oder Weintrauben.
Wie wir ja alle wissen, denn:
Jeder Fahrwiderstand macht sich beim supereffizienten E-Motor viel stärker bemerkbar als beim Brennstoffverschwender Verbrenner.
Alles nichts Neues.
Im Stadtverkehr oder bei stark wechselnden Geschwindigkeiten im langsamen Betrieb wird das Gewicht und vor allem dessen Verteilung die Hauptrolle spielen.
Auf der Autobahn dann mehr die Breite/Luftwiderstand.
Bei konstanter Geschwindigkeit ist das Radgewicht egal
nr.21
 
Beiträge: 493
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 20:55

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: applefox, Kiwanajo, melmarkian und 11 Gäste