Ionic Erfahrungen bisher

Re: Ionic Erfahrungen bisher

Beitragvon Zoelibat » Mo 17. Apr 2017, 18:27

Das mit den Blitzern wusste ich nicht.

Ohne Reku, wenn man z.B. gerade im Segelmodus (Reku 0) ist und dann bremst bzw. schnell bremsen muss. Wenn der Akku voll ist, dann wird er ja auch wenig rekuperieren, habe ich aber nicht getestet.

Einen Punkt hatte ich noch vergessen: Die Ladeanzeige im Auto geht nach kurzer Zeit aus und dann erst wieder durch Türöffnen an. Teilweise sieht man den Ladestand auch an den Leuchten, aber genau sehe ich es nur im Fahrzeug am Display.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

Re: Ionic Erfahrungen bisher

Beitragvon Roland81 » Mo 17. Apr 2017, 18:31

ups..falscher Knopf
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 647
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Ionic Erfahrungen bisher

Beitragvon IO43 » Mo 17. Apr 2017, 18:35

Zoelibat hat geschrieben:
Ohne Reku, wenn man z.B. gerade im Segelmodus (Reku 0) ist und dann bremst bzw. schnell bremsen muss. Wenn der Akku voll ist, dann wird er ja auch wenig rekuperieren, habe ich aber nicht getestet.


Auch bei Reku 0 wird beim Ioniq bis 80kW immer rekuperiert bei der Betätigung des Bremspepals.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1869
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Ionic Erfahrungen bisher

Beitragvon Zoelibat » Mo 17. Apr 2017, 18:44

Warum war das Bremsverhalten aber dann so schlecht? Ich musste teilweise mit sehr viel Kraft in die "Eisen" steigen, damit er verzögerte. Vielleicht lag es auch an dem Vorführwagen.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Ionic Erfahrungen bisher

Beitragvon gekfsns » Mo 17. Apr 2017, 18:51

Ich denke dass einfach die nötige Pedalkraft anders ist als bei deinem bisherigen Fahrzeug,
es gibt Fahrzeuge die reagieren sehr giftig auf den kleinsten Druck auf's Bremspedal.
Mit der maximalen möglichen Verzögerung muss das nichts zu tun haben.
Zuletzt geändert von gekfsns am Mo 17. Apr 2017, 19:01, insgesamt 1-mal geändert.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1309
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Ionic Erfahrungen bisher

Beitragvon IO43 » Mo 17. Apr 2017, 18:53

Ich hatte bei der Probefahrt genau das gleiche Gefühl, als wenn die Bremsbeläge verglast sind. Das scheint leider normal zu sein und ich bin gespannt, ob ich mich daran gewöhnen werde. Ich persönlich mag es, wenn ich regelrecht fühlen kann wenn die Beläge anliegen und anschließend die Verzögerung sehr linear über den Pedalweg steuern kann.

Alle anderen hier scheint es eher weniger zu stören.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1869
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Ionic Erfahrungen bisher

Beitragvon Helfried » Mo 17. Apr 2017, 18:58

IO43 hat geschrieben:
Ich persönlich mag es, wenn ich regelrecht fühlen kann wenn die Beläge anliegen


Du wirst das nicht fühlen können, da der Ioniq stark rekuperiert, wenn du auf die Bremse steigst. Die Bremsbeläge kommen erst spät zum Einsatz.

Die "Bremsen" fühlen sich tatsächlich ein wenig matschig und unkomfortabel an, wenn man per Bremspedal rekuperiert. Man könnte sich deshalb freilich einen Fahrstil überlegen, wo das nicht relevant ist.
Helfried
 
Beiträge: 5208
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ionic Erfahrungen bisher

Beitragvon IO43 » Mo 17. Apr 2017, 19:05

Ich hab ja auch geschrieben, dass ich "gespannt bin, ob ich mich daran gewöhnen werde", eben weil man bei der anfänglichen Rekuperation keine vernünftige Verzögerung bei schon recht hohem Pedaldruck hat ;)
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1869
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Ionic Erfahrungen bisher

Beitragvon Roland81 » Mo 17. Apr 2017, 19:10

OK verstanden...musste mich auch erst dran gewöhnen....am Anfang kamen mir die Bremsen sehr "teigig" vor im Vergleich zum bisherigen Volvo V60.
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 647
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Ionic Erfahrungen bisher

Beitragvon Pol-Pott » Mo 17. Apr 2017, 20:34

Zoelibat hat geschrieben:
Vielleicht lag es auch an dem Vorführwagen.
Hilfreiche Bewertung.
Noch ein Nachtrag zum Vergleich mit dem ZOE.
+ Das IONIQ Airbag-Sicherheitssystem ist anscheinend 1te Sahne (kompletter Airbagschutz, auch Seite und Kopf ?Knie?))
+ Das über 500 Seiten umfassende Handbuch ist schon was vom Feinsten - alles genau erklärt - wirklich alles.
-- eigenartige Vorschrift - tagtägliche Kontrolle des Kühlmittelstandes und Suche nach Leckagen !!
Zuletzt geändert von Pol-Pott am Di 18. Apr 2017, 06:08, insgesamt 2-mal geändert.
Pol-Pott
 
Beiträge: 339
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 18:40

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PatrickGP und 6 Gäste