Tesla ist Schuld!

Tesla ist Schuld!

Beitragvon trekki1990 » Fr 8. Dez 2017, 20:08

Weiß nicht ob es vielleicht schon mal jemand gelesen oder gepostet hat. Tesla ist Schuld dass wir so lange auf den Ioniq warten müssen. Bin ich mir zu fast 100% sicher :(

http://winfuture.mobi/news/100964

Sind bei unserem Ioniq auch die selben Zellen verbaut? Ich glaube die waren doch von LG oder? Bei meinem Twizzle sinds auf jeden Fall die von LG Chem.

VG
trekki

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Gruß
trekki

Twizy Sport 80 2016 (tuned by OVMS) | 4,9 kwp PV
WARTEN AUF IONIQ PREMIUM in Blau seit 08/2017
geschätzte Lieferung anhand der Forumsdaten: 03-04/2018
trekki1990
 
Beiträge: 141
Registriert: Mi 12. Okt 2016, 19:12

Anzeige

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon Solarstromer » Fr 8. Dez 2017, 20:28

Bei Tesla geht es um zylindrische Zellen (18650), wie man sie auch in eBikes, Akkuschraubern, Laptops, .... findet. Die dürften eher begrenzt mit anderen Automarken konkurrieren. Ich meine der Ioniq hat Pouch Zellen.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1742
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon IO43 » Fr 8. Dez 2017, 20:28

Im Ioniq werden doch gar keine zylindrischen Akkus verwendet.
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2066
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon voll_geladen » Fr 8. Dez 2017, 20:29

Zwischen Autohersteller und Akkuhersteller gibt es doch feste Verträge und vereinbarte Produktionskapazitäten. Da kann auch Tesla nicht mal eben was weg kaufen. Das Problem ist wohl eher, das Hyundai nicht mit so einer großen Nachfrage gerechnet hat (oder aber auch gar kein großes Interesse an zu hohen Stückzahlen hatte). Die Zellen für die Hyundai kommen wohl von LG Chem, und die bauen eigentlich an allen Standorten ordentlich aus.
voll_geladen
 
Beiträge: 189
Registriert: Do 29. Okt 2015, 10:51
Wohnort: Herzogtum Lauenburg

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon MajorAn69 » Fr 8. Dez 2017, 20:37

Ich glaube nicht an deine Theorie.

Meines Wissens nimmt Tesla Li-Ionenakkus.
Im Ioniq haben wir aber Li-Po's verbaut.

Lg - MajorAn
Ioniq in Marina-Blue bestellt am 08.08.17
PV-Anlage 3,51kWp
MajorAn69
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 16:12

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon akg » Fr 8. Dez 2017, 22:49

Was ist das wieder für ein dämlicher Beitrag? Eine kurze Recherche hätte ergeben, dass in einem Model S/X/3 völlig andere Akku-Typen verbaut werden, als bspw. im IONIQ.
Probegefahren: Smart ED3/4 • Opel Ampera • Tesla Model S P90D • Renault ZOE R240 • Hyundai IONIQ Electric
Glücklich mit: Hyundai IONIQ Electric (bestellt: 22.3.17, produziert: 15.9.17, abgeholt: 22.11.17)
Benutzeravatar
akg
 
Beiträge: 398
Registriert: Do 4. Aug 2016, 16:18
Wohnort: Weimar

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon T1D » Sa 9. Dez 2017, 01:33

akg hat geschrieben:
Eine kurze Recherche hätte ergeben, dass in einem Model S/X/3 völlig andere Akku-Typen verbaut werden, als bspw. im IONIQ.
@Admin: Mir fehlt immer noch sowas wie ein Danke- oder "Find' ich auch..."-Button... :mrgreen:
Lieber Blödeleien als blöde Laien... :D
T1D
 
Beiträge: 256
Registriert: Di 21. Mär 2017, 00:35

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon fabbec » Sa 9. Dez 2017, 02:57

Und selbst in denn neuen Notebooks sind meist nicht mehr die 18650 drin!
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1133
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon trekki1990 » Sa 9. Dez 2017, 07:08

akg was ist das für eine dämliche Reaktion? Sorry dass ein Forum zum Diskutieren und Meinungsaustausch da ist. Ich muss mich hier nicht so dumm anmachen lassen...

Es ist außerdem wahrscheinlich, dass obwohl es unterschiedliche Zellen sind, trotzdem Engpässe auftreten können. Denn auch andere Zellen verwenden die gleiche Chemie. Wenn nun die Akkuhersteller die große Nachfrage nach den 18er Zellen erst mal bedienen muss und dadurch die Produktion der anderen Zellen ins Hintertreffen gerät kann ich mir schon vorstellen dass dann nicht genügend Ressourcen für die anderen übrig sind. Wir wissen ja dass die Fördermenge von neuem Lithium unter dem aktuellen Bedarf liegt.

Ich habe auch vor einigen Wochen gelesen dass Hyundai die Autos schon schneller bauen kann, aber die Akkus dazu fehlen, weil die Lieferkette nicht genügend hergibt.

VG
trekki

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Gruß
trekki

Twizy Sport 80 2016 (tuned by OVMS) | 4,9 kwp PV
WARTEN AUF IONIQ PREMIUM in Blau seit 08/2017
geschätzte Lieferung anhand der Forumsdaten: 03-04/2018
trekki1990
 
Beiträge: 141
Registriert: Mi 12. Okt 2016, 19:12

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon BernhardLeopold » Sa 9. Dez 2017, 08:33

trekki1990 hat geschrieben:
akg was ist das für eine dämliche Reaktion? Sorry dass ein Forum zum Diskutieren und Meinungsaustausch da ist. Ich muss mich hier nicht so dumm anmachen lassen...

Wenn man dämliche Behauptungen aufstellt, darf man sich nicht wundern, wenn dämliche Antworten kommen.

Wieso soll Tesla "schuld" sein, wenn Hyundai nicht dafür sorgt genügend Rohstoffe zu haben? Hyundai ist ein riesiger Weltkonzern, der alle Möglichkeiten hat und seine Einkäufer überall sitzen hat.

Tesla hat eben rechtzeitig dafür gesorgt, Lieferverträge abzuschließen und in Produktion zu investieren und hat mit hohen Stückzahlen gerechnet, während andere sich nach wie darauf verlassen, dass die Zulieferer sich darum kümmern.
Und die investieren auch nicht in Stückzahl, solange sie keine Verträge über hohe Stückzahlen von den Autoherstellern bekommen.

Tesla ist höchstens "schuld" daran, dass Hyundai und andere überhaupt Elektroautos bauen.
ZOE Life 04/2013 - Model 3 reserviert
BernhardLeopold
 
Beiträge: 229
Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
Wohnort: Graz

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Heavendenied, Spaßbremse, UliK-51 und 15 Gäste