Tesla ist Schuld!

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon bangser » Sa 9. Dez 2017, 08:43

Wieso sollte Tesla dran schlud sein, das Hyundai seine Zulieferer nicht im Griff hat? Was für 1 Schei...
Von mir aus kann dieser unqualifizierte Faden zu oder es soll zumindest die Überschrift geändert werden.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 970
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Anzeige

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon Claro » Sa 9. Dez 2017, 08:55

**Tesla ist höchstens "schuld" daran, dass Hyundai und andere überhaupt Elektroautos bauen.**

:thumb: :)
Ioniq Premium mit Sd am 091017 bestellt - derweil mit Hybrid-Variante unterwegs
Benutzeravatar
Claro
 
Beiträge: 82
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 07:47
Wohnort: Ratzeburg

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon trekki1990 » Sa 9. Dez 2017, 09:54

Dass das Ganze ein wenig provokativ und ironisch gemeint sein sollte verstehen anscheinend einige nicht. Mann mann mann... Tolles Forum. Lese ja hier schon eine ganze Weile mit und bin davon ausgegangen dass man unter E-Auto Fahrern mal ein wenig toleranter ist und sich vernünftig unterhalten und Debattieren kann. Anscheinend falsch gedacht...

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Gruß
trekki

Twizy Sport 80 2016 (tuned by OVMS) | 4,9 kwp PV
WARTEN AUF IONIQ PREMIUM in Blau seit 08/2017
geschätzte Lieferung anhand der Forumsdaten: 03-04/2018
trekki1990
 
Beiträge: 141
Registriert: Mi 12. Okt 2016, 19:12

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon IQ1117 » Sa 9. Dez 2017, 10:07

Zwei extreme Positionen und die Mitte wird nicht gefunden.

Dass Tesla mit seinem enormen Bedarf an Batterien den Zuliefermarkt durcheinander gewirbelt hat steht wohl außer Frage.

Positiv an der Sache ist natürlich, dass Tesla in vielen Bereichen (nicht nur E-Mobilität) zeigt, wie man die Energiewende hinbekommt.

Negativ sind natürlich die Konsequenzen der hohen Nachfrage, die sich sicherlich auf den kompletten Batteriemarkt ausweitet. Wenn man das Projekt in Australien anschaut könnte man sogar sagen, dass Tesla schuld ist, dass sich das Model 3 verzögert. Welchen Einfluß Hyundai auf LG hat wissen wir wohl alle nicht. Hyundai und Tesla sind ja nicht die einzigen, die Batterien brauchen, was ja auch irgendwie gut ist.
IONIQ Premium Polar White bestellt am 11.11.2017
Aktuell angenommener Liefertermin: September 2018 >> 20.01.2018 >> 10.02.2018
aktuell noch mit ICE unterwegs: Mazda CX 7 mit 7,6l Diesel auf 100km
IQ1117
 
Beiträge: 221
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 11:55

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon gekfsns » Sa 9. Dez 2017, 10:37

Nette Fake News :)
Tesla ist schuld dass es mit der Elektromobilität endlich voran geht.
Ohne den Druck, mit der es die Konkurrenz "etwas" nervös macht, wären wir mindestens 10 Jahre weiter zurück, wenn es überhaupt irgendwann so gekommen wäre..
Erst als das Model S in manchen Märkten bessere Zulassungszahlen hatte, als die herkömmliche inzwischen veraltete Oberklasse, spürt man, dass die alten Hersteller laaangsam wach werden (2020).
Bin gestern wieder hinter einem getarnten BMW Erlkönig eine Weile hinterher gefahren, unglaublich dass die noch mit Prototypen mit 2 qualmenden Endrohren rumfahren. d.h. das Ding kommt Ende nächstes Jahres auf den Markt und ist jetzt schon veraltet.
Ich hoffe dass Tesla mindestens noch weitere 10 Jahre durchhält und den Druck nicht nachlässt, würden die jetzt bankrott gehen, was nicht ganz unwahrscheinlich ist, wäre der Starke Vorwärtsschub meiner Meinung schnell vorbei.
Ich bewundere Elon, hätte ich die PayPal Milliarden in der Hand gehabt, ich hätte mich wahrscheinlich damit zur Ruhe gesetzt. Er dagegen investiert komplett alles in seine Visionen.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1454
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon akg » Sa 9. Dez 2017, 11:04

trekki1990 hat geschrieben:
Dass das Ganze ein wenig provokativ und ironisch gemeint sein sollte verstehen anscheinend einige nicht. Mann mann mann... Tolles Forum. Lese ja hier schon eine ganze Weile mit und bin davon ausgegangen dass man unter E-Auto Fahrern mal ein wenig toleranter ist und sich vernünftig unterhalten und Debattieren kann. Anscheinend falsch gedacht...



Jaja, kaum läuft man gegen die Wand, war wieder alles nur ironisch gemeint. :roll:

Hier wird sich größtenteils sehr fundiert und vernünftig ausgetauscht. Wenn dann aber einer daherkommt und so ein Gedöns in die Runde kippt, muss er sich nicht wundern, dass er Gegenwind erfährt. Die E-Mobilitäts-Community hat keine Lust mehr auf dieses Geschwafel. So was sondern die ganzen bornierten Petrol Heads zur Genüge ab, da braucht es kein Friendly Fire.
Probegefahren: Smart ED3/4 • Opel Ampera • Tesla Model S P90D • Renault ZOE R240 • Hyundai IONIQ Electric
Glücklich mit: Hyundai IONIQ Electric (bestellt: 22.3.17, produziert: 15.9.17, abgeholt: 22.11.17)
Benutzeravatar
akg
 
Beiträge: 398
Registriert: Do 4. Aug 2016, 16:18
Wohnort: Weimar

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon Kupferpfennig » Sa 9. Dez 2017, 12:02

Solarstromer hat geschrieben:
Bei Tesla geht es um zylindrische Zellen (18650) ...


tesla verbaut seit diesem Jahr die "2170" ...
seit 4 Jahren leaf, seit August noch eine ZOE und seit November einen IONIQ Premium aus Storno erhalten.
Benutzeravatar
Kupferpfennig
 
Beiträge: 68
Registriert: Di 21. Nov 2017, 09:02

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon akg » Sa 9. Dez 2017, 12:07

Aber nicht im S/X. die 2170 wandern ins Model 3 und die Powerwalls.
Probegefahren: Smart ED3/4 • Opel Ampera • Tesla Model S P90D • Renault ZOE R240 • Hyundai IONIQ Electric
Glücklich mit: Hyundai IONIQ Electric (bestellt: 22.3.17, produziert: 15.9.17, abgeholt: 22.11.17)
Benutzeravatar
akg
 
Beiträge: 398
Registriert: Do 4. Aug 2016, 16:18
Wohnort: Weimar

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon Herr Fröhlich » Sa 9. Dez 2017, 12:26

akg hat geschrieben:
trekki1990 hat geschrieben:
Dass das Ganze ein wenig provokativ und ironisch gemeint sein sollte verstehen anscheinend einige nicht. Mann mann mann... Tolles Forum. Lese ja hier schon eine ganze Weile mit und bin davon ausgegangen dass man unter E-Auto Fahrern mal ein wenig toleranter ist und sich vernünftig unterhalten und Debattieren kann. Anscheinend falsch gedacht...



Jaja, kaum läuft man gegen die Wand, war wieder alles nur ironisch gemeint. :roll:

Hier wird sich größtenteils sehr fundiert und vernünftig ausgetauscht. Wenn dann aber einer daherkommt und so ein Gedöns in die Runde kippt, muss er sich nicht wundern, dass er Gegenwind erfährt. Die E-Mobilitäts-Community hat keine Lust mehr auf dieses Geschwafel. So was sondern die ganzen bornierten Petrol Heads zur Genüge ab, da braucht es kein Friendly Fire.


Hallo Trekki1990
Mag ja gut gemeint gewesen sein........ allerdings kann ich diese Überschriften auch nicht mehr sehen & hören.
Die Menge an "fake news", an absolutem Müll ist so überschwemmend, dass ich überhaupt keine Lust mehr auf Ironie habe.
Mittlerweile werde ich von "überzeugten Benziner" schon schräg angeschaut, wenn ich von positiven Erfahrungen, ja sogar mit Begeisterung erzähle. Schließlich darf nicht sein was ganz anders in den Medien berichtet wird. Und die müssen es ja wissen.
Zu letzt war es eine Welle von "arme kleine Kinderhände müssen die Rohstoffe für Batterien schöpfen - Berichten".
Das jeder Verbrenner, jedes Handy, unzählige Werkzeuge u.s.w über Akkus laufen, spielt keine Rolle. Plötzlich haben die eAutos
viel schlechtere Umweltbilanzen, basierend auf völlig unsinnigen Berechnungen. JA, ich kann es nicht mehr hören !!

Drum Fakten: Seit drei Jahren eine ZOE, nun mit 74000 km gefahren. Geladen wird zu Hause über Photovoltaik. Ebenso an meiner Arbeitsstelle. Ansonsten extra einen Ökostromvertrag abgeschlossen und zahle gerne etwas mehr. Bisher IMMER - auch mit dem kleinen Akku - von "A nach B" gekommen. Zu 98% absolut bequem und sicher !!
Wenn mein Akku unter die 70% rutscht, kommt er - wie mittlerweile die Regel - in einen Keller und speichert Sonnenenergie, löst das Speicherproblem und wird unter idealen Bedingen noch Jahre seine Dienste tun.
https://www.youtube.com/watch?v=G8LguV_MjUI
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 843
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Tesla ist Schuld!

Beitragvon midget77 » Sa 9. Dez 2017, 12:52

BernhardLeopold hat geschrieben:
...
Tesla ist höchstens "schuld" daran, dass Hyundai und andere überhaupt Elektroautos bauen.

:thumb:
aus der DC-Ladewüste :roll:
midget77
 
Beiträge: 373
Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
Wohnort: DC Ladewüste

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: chbla, eCarfan, Utty und 15 Gäste