Rückruf: fehlerhafte EPCU

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon Twizyflu » So 25. Feb 2018, 18:11

Und genau deshalb lasse ich alles im Zuge des Service erledigen und alle sind happy :)
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
Jetzt Frühlingsaktion im Shop bis 30.04.2018!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20271
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon LtSpock » Mo 26. Feb 2018, 09:13

Zmeister hat geschrieben:
@ Ltpock was soll ich denn nun tun ich kaufe einen Gebrauchten Vorführwagen und muss 3 Tage Später feststellen das der ioniq an der Hinterachse geräuche macht nach recherche hier im Forum wurde ich auf die Bremssattelfedern aufmerksam ein Vorsprechen beim Händler (der ja noch ne inspektion gemacht hat) zeigte das der Wagen mit den Federn auch vom Rückruf betroffen war... was sollte man denn jetzt tun???????????? Soll ich gleich den Händler verklagen?

Fristsetzung zur Mangelbeseitigung reicht aus. Auf jeden Fall immer drauf achten, dass der Händler nachweisbar in Verzug gesetzt wurde. Falls es ein seröser Händler ist dann ist er auch Mitglied der KFZ-Innung und man kann man sich auch an den Ombudsmann wenden. Das ist kostenlos.

@Twizzy
Wir reichen uns natürlich die Hände!
Aber ich habe als familiärer Gebrauchtberater entsprechende Erfahrungen gemacht und schon angesehene Händler der Täuschung/Lüge mittels selbst erstellten OBD-Protokollen und Kontaktaufnahme mit den Vorbesitzern zweifelsfrei überführt. Deshalb bin ich sehr kritisch und (über)sensibel. Falls ich überreagiert haben sollte, dann bitte ich das zu entschuldigen :D
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon T1D » Fr 2. Mär 2018, 22:59

Sodele, war heute ebenfalls wegen dem KBA-Briefchen in der Werkstatt...

Ergebnis: Die EPCU wurde geprüft und muß getauscht werden. Die Tauschaktion für den Chargeport steht für meinen Ioniq auch noch drin, FW und Karten hab ich schon selbst gemacht.

Werkstatt bestellt jetzt die Teile und wir werden dann in den nächsten Wochen einen Termin zum Einbau machen. Da ich nur noch 930 km (oder knapp 4 Wochen) bis zur 15000er Inspektion habe, werden wir das dann wohl zusammenlegen. - Kommt mir sehr entgegen.
Lieber Blödeleien als blöde Laien... :D
T1D
 
Beiträge: 312
Registriert: Di 21. Mär 2017, 01:35

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon Simon. » Sa 3. Mär 2018, 22:16

Ich war gestern beim AH Schmidt in Freiburg.
Termin ca. eine Woche vorher abgemacht, morgens abgegeben und abends wieder abgeholt.

Interessanterweise hatten sie dann auch den Ladeport auf dem Auftrag stehen, von dem war bei der Terminabsprache noch nicht die Rede.

Ergebnis:
EPCU ist OK (fand ich erst etwas seltsam, da ja FIN 3028, allerdings hatte Jürgen ja schon gesagt, dass die frühen EPCUs mit Fehler inzwischen wohl schon alle kaputtgegangen sind...).
Ladeport wurde getauscht (obwohl ich in den vergangenen 14 Monaten nicht einmal Probleme mit Ver- oder Entriegelung hatte. Mal sehen, ob das jetzt so bleibt).

Ioniq wurde gewaschen und ausgesaugt, ob auch Firmware aktualisiert wurde hab ich noch nicht geprüft, vermutlich aber nicht.
Meine Bitte, das Auto den Tag über aufzuladen wurde gerne erfüllt.

Fazit: Alles super, problemlose Abwicklung.
Simon.
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 20. Dez 2016, 23:19
Wohnort: Schwarzwald

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon T1D » So 4. Mär 2018, 01:09

Simon. hat geschrieben:
EPCU ist OK (fand ich erst etwas seltsam, da ja FIN 3028, allerdings hatte Jürgen ja schon gesagt, dass die frühen EPCUs mit Fehler inzwischen wohl schon alle kaputtgegangen sind...).
Naja, er meinte "die meisten" und meine ist anscheinend ein Beispiel für die wenigen die auch getauscht werden müssen und trotzdem noch laufen. Es ist ja ein Dichtigkeitsproblem und wer weiß, vielleicht bin ich ja nur nicht so viel im Regen unterwegs gewesen wie andere?
Lieber Blödeleien als blöde Laien... :D
T1D
 
Beiträge: 312
Registriert: Di 21. Mär 2017, 01:35

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon Simon. » So 4. Mär 2018, 01:33

Ich glaub ja nicht, dass das was mit Regen zu tun hat. Jürgen hatte ja schon im Dezember ˋ16 von einem Ausfall berichtet. Und der hatte maximal den Regen auf dem Weg von Bremerhaven nach LL gesehen...

@Ioniq: Jürgen, darfst du was dazu sagen, wo die EPCU undicht wird?
Simon.
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 20. Dez 2016, 23:19
Wohnort: Schwarzwald

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon Ilchi » So 4. Mär 2018, 07:32

Wir sind das Gegenbeispiel: Unsere EPCU wurde aufgrund der fehlenden Dichtung getauscht - nach 24.000 km ohne Probleme. Natürlich sind wir auch durch den Regen gefahren :-)
Ioniq seit 04/2017
Ilchi
 
Beiträge: 351
Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27

Anzeige

Vorherige

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nur_noch_elektrisch und 8 Gäste