Rückruf: fehlerhafte EPCU

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon Helfried » Fr 26. Jan 2018, 13:34

Apropos Kompetenz der dörflichen Werkstatt: In dem Schreiben hier oben im Bild von Di 23. Jan 2018, 10:10, steht, die EPCU würde gegebenenfalls nur geprüft werden.

Was ist, wenn die Prüfung ergibt, geht noch, und Tausch sei nicht nötig?
Und dann wird das Teil 2024 trotzdem undicht? Muss ich es dann selber zahlen, trotz der Rückrufaktion?
Helfried
 
Beiträge: 6559
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon bm3 » Fr 26. Jan 2018, 14:58

Am besten verkaufts du wieder vor 2024, ist ja noch etwas Zeit bis dahin.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 6578
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon IO43 » Fr 26. Jan 2018, 15:33

Wenn ich meine gefahrenen Kilometer bis 2024 hochrechne, komme ich auf 333000km.
Wenn die EPCU dann kaputt geht, ist es irgendwie auch okay.
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2643
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon Twizyflu » Sa 27. Jan 2018, 18:16

Ich bin auch betroffen, aber mich juckts irgendwie momentan garnicht.
Jürgen meinte mal was von 2 Monate hat man Zeit!?
Aber wenns eh unter Garantie fällt werden die das schon machen - und wenn nicht, dann fahre ich ihn halt weiter und dann ist es entweder dem nächsten Käufer sein Ding oder irgendwann ist was und Hyundai hat den ganzen Schaden.

Ich mache den Service erst so im April und das sind noch gut 2,5 bis 3 Monate. Es steht auch im Schreiben nix von 2 Monaten hm.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
Jetzt Frühlingsaktion im Shop bis 30.04.2018!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20247
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon Siggi » Sa 27. Jan 2018, 23:27

Auch meinen IONIQ hat der Rückruf ereilt. Gelegenheit, mal wieder ins Forum zu schauen (bin leider ansonsten sehr beschäftigt).
Ich hatte ja sehr früh bei Sangl bestellt, das Fahrzeug wurde Anfang 02/2017 produziert und Ende 03/2017 ausgeliefert.
Bislang nur gute Erfahrungen, nicht nur mit dem Fahrzeug, sondern auch mit dem Service von Autohaus Bach in Donaueschingen: Dort gibt man sich überhaupt nicht beleidigt, weil das Fahrzeug woanders gekauft wurde. Einbau Fahrradträger, 1. Service und jetzt Anmeldung zum Werkstatttermin für Überprüfung EPCU lief alles bestens. Die Speziallampe wurde schon bestellt, Termin ist in einer Woche.
Bin mal gespannt, ob das Teil in Ordnung ist oder nicht. Probleme habe ich bei den bislang ca. 21.000 km noch keine feststellen können/müssen. :)
Sangl#18 IONIQ Electric Premium in blau seit 03/2017, 2 E-Bikes, PV-Anlage 18,3 kWp, Heizen+Lüften elektrisch mit LL-WP, Sunny Home Manager
Siggi
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 10. Okt 2016, 16:12

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon Zmeister » Fr 16. Feb 2018, 22:29

So meiner kam heute vom AH, Die EPCU wurde getauscht und die Federn der HA-Sättel (Bremmsgeräuche).
Der Händler hatte alles bestellt so das alles schnell erledigt wurde...
Freitags bestellt, Montags da! TOPPPPPPPPPPPP! Positiver Nebenefekkt, ein mader oder Katze hatte mal im Motorraum gewütet und auf die EPCU gepisst so das dadurch der Lack zerstört wurde nun sieht er wieder wie neu aus......... 8-)
MFG: ZMeister
:D Ioniq Style , kann ein Stromer Sünde sein??
Zmeister
 
Beiträge: 200
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 23:29

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon IO43 » Fr 16. Feb 2018, 22:41

Siggi hat geschrieben:
Bislang nur gute Erfahrungen, nicht nur mit dem Fahrzeug, sondern auch mit dem Service von Autohaus Bach in Donaueschingen: Dort gibt man sich überhaupt nicht beleidigt, weil das Fahrzeug woanders gekauft wurde. Einbau Fahrradträger, 1. Service und jetzt Anmeldung zum Werkstatttermin für Überprüfung EPCU lief alles bestens.


Hatte meine 30tkm-Inspektion ebenfalls nicht in LL.
War beim Autohaus Huber in Sauerlach, auch dort ein ganz professioneller und sehr freundlicher Ablauf und keinerlei Probleme wegen des "Fremdfahrzeugs". Von denen war auch der erste Ioniq, den ich mal an einer Ladesäule getroffen hatte.

Die EPCU hatte ich trotzdem wieder in Landsberg checken lassen, da bin ich auf Nummer sicher gegangen 8-)
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2643
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon Olaffit » Fr 16. Feb 2018, 23:34

Meine wurde jetzt auch im AH überprüft, alles ok, kein Tausch nötig.
IONIQ Style Phantom Black - Bestellt 22.3.17 - Auslieferung geplant 19.4.17 - "Pretinho" abgeholt 12.05.2017 YEAH!
Benutzeravatar
Olaffit
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 31. Jan 2017, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon Peter1 » Sa 24. Feb 2018, 09:11

Bei mir wurde die EPCU getauscht.
Als ich den Wagen dann abgeholt habe, wurde mir mitgeteilt, es gäbe eine Aktion zum Tausch der Ladesteckdose und sie hätten dies gleich miterledigt. Hatte zwar keine Probleme, aber ok.
Für diejenigen mit Problemen, die Nummer auf dem Abholschein lautet: S70C095 Ladesteckdose Austausch.
Zoe Q210 Intens 10/2014 bis 12/2016
Hyundai Ioniq Premium 03/2017
Benutzeravatar
Peter1
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 19:16

Re: Rückruf: fehlerhafte EPCU

Beitragvon LtSpock » Sa 24. Feb 2018, 10:07

Twizyflu hat geschrieben:
und wenn nicht, dann fahre ich ihn halt weiter und dann ist es entweder dem nächsten Käufer sein Ding oder irgendwann ist was und Hyundai hat den ganzen Schaden.

Da du als Verkäufer von dem Mangel wusstest haftest du auch dafür, egal was im Vertrag steht. Das nennt man fahrlässiges Verschweigen eines bekannten Mangels. Ganz sicher haftet Hyundai zukünftig auch nicht für den Schaden und schon gar nicht für Folgeschäden, wenn du einem Rückruf keine Folge leistest. Es gibt zwar keine gesetzliche Pflicht einem Rückruf zu befolgen, aber wenn ein Schaden/Unfall ensteht wird schon geprüft werden, ob der Schaden hätte geringer ode ganz vermieden werden können, wenn man den Rückruf befolgt hätte.

Finde es nebenbei unseriös, wenn du als Verkäufer mit solchen Täuschungsmanövern a la „nach mir die Sintflut“ auf Kosten des Käufers arbeitest!

Mal abgesehen davon würde ich keinen Gebrauchtwagen kaufen ohne die schriftlichen Zusicherung mit Beweisen, dass alle Rückrufe abgearbeitet wurden. Daran kann unter Umständen auch Menschenleben hängen!
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 568
Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste