Restwertberechnung bei Leasingangeboten?

Restwertberechnung bei Leasingangeboten?

Beitragvon marin71 » Do 9. Feb 2017, 07:30

Hallo,

bin gerade beim Einholen von Leasingangeboten - werde hoffentlich in Kürze bestellen :)

Welche Erfahrung habt ihr so mit euren Anbietern gemacht. Wohne in Österreich, werde natürlich auch beim Sangl bestellen.
Hier haben die Leasingfirmen und / oder Banken ja sehr wenig Ahnung vom Hyundai IONIQ.
Kein Wunder bei gerademal 6 Pressefahrzeugen, die es aktuell in Österreich gibt.

Für den voll ausgestatteten Premium (aus DE) ohne Schiebedach setzen die meisten Angebote bei 48 Monaten höchstens 11000,- € an. Nur auf ausdrücklichen Wunsch, gehen sie höher.

Welche Erfahrung habt ihr hier bei 36 oder 48 Monaten gemacht?

Voraussagen lässt sich ein reeller Restweert wohl kaum, da zuviele unbekannte Faktoren innerhalb der nächsten 3 oder 4 Jahre passieren können.
05/17: Hyundai IONIQ Electric Premium
Benutzeravatar
marin71
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 16:43
Wohnort: St. Pölten

Anzeige

Re: Restwertberechnung bei Leasingangeboten?

Beitragvon MrSpoon » Do 9. Feb 2017, 08:20

Servus,

ich bin auch aus Österreich, aber mit Leasing hab ich keine Erfahrung. Aber ich kenne unsere Bankleute, vielleicht hältst du ihnen einfach so einen Bericht unter die Nase:

https://ecomento.tv/2016/11/04/elektroauto-hyundai-ioniq-ueberzeugt-bei-restwert-studien/

https://www.hyundai.news/de/modell-news/topergebnis-fuer-hyundai-ioniq-bei-restwert-studien/
Bestellnummer 122 bei Autohaus Sangl - Ioniq Elektro Premium in blazing yellow
Benutzeravatar
MrSpoon
 
Beiträge: 164
Registriert: Do 19. Jan 2017, 19:20
Wohnort: Leoben / Steiermark

Re: Restwertberechnung bei Leasingangeboten?

Beitragvon marin71 » Do 9. Feb 2017, 21:00

Danke für die Links.

Mal sehen ob sich die Banken davon beeinflussen lassen.

Der IONIQ bringt wirklich viel mit, um auch in 3 oder 4 Jahren einen guten Restwert zu erziehlen.

Einzig der relativ kleine Akku macht mir Sorgen. Ob in 4 Jahren ein 28er Akku noch jemanden grossartig interessiert?
05/17: Hyundai IONIQ Electric Premium
Benutzeravatar
marin71
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 16:43
Wohnort: St. Pölten

Re: Restwertberechnung bei Leasingangeboten?

Beitragvon Ioniq Graz » Do 9. Feb 2017, 21:22

marin71 hat geschrieben:
Danke für die Links.

Mal sehen ob sich die Banken davon beeinflussen lassen.

Der IONIQ bringt wirklich viel mit, um auch in 3 oder 4 Jahren einen guten Restwert zu erziehlen.

Einzig der relativ kleine Akku macht mir Sorgen. Ob in 4 Jahren ein 28er Akku noch jemanden grossartig interessiert?


Nicht jeder der ein E-Auto will wird sich ein Neues kaufen können oder wollen. Wer aber eines will wird aber auch bereit sein etwas zu Löhnen. Auch der "alte" Zoe hat einen guten Preis. Warum auch nicht? Einer Hausfrau reicht auch kleiner Akku, warum dann einen neuen kaufen? Und mittlerweile gibt es auch Fahranfänger die Emissionsfrei fahren wollen.
Stromproduzent, bin kein Autoverkäufer! Achtung Verwechslungsgefahr mit fast gleichen Username.
Benutzeravatar
Ioniq Graz
 
Beiträge: 227
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 19:42

Re: Restwertberechnung bei Leasingangeboten?

Beitragvon lucas7793 » Sa 11. Feb 2017, 19:31

Also ich habe auch verschiedene Angebote eingeholt.
Easyleasing hat bei mir nach 48 Monaten und 20.000 km/Jahr 15.300€ Restwert verwendet. Dabei wurde mir aber gesagt, dass keine Importfahrzeuge geleast werden könne, über die Volksbank dürfte es funktionieren, direkt nicht. (Warum auch immer?!)
WSD/S-Leasing hat Standardmäßig für 48 Monate und 20.000 km/Jahr einen Restwert von 12.000€ verwendet. Bei 48 Monaten und 15.000 km/Jahr sind es dann 13.200€. (Alle Preise inkl. MwSt.) Die Werte sind mit Rücksprache bei der Technik-Abteilung entstanden, mit der Auskunft das keiner so genau weiß was das Auto in 4 Jahren Wert sein wird! :)
Habe wegen eines DE Premium in Weiß ohne Schiebedach angefragt, also bei den Online-Tools immer einen AT Style mit den Zusatzpaketen verwendet und den Sangl-Preis dann eingetragen.

LG Lucas
lucas7793
 
Beiträge: 73
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 16:45
Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich

Re: Restwertberechnung bei Leasingangeboten?

Beitragvon iw4 » Mi 15. Feb 2017, 09:39

Ich interessiere mich auch für den Ioniq. Hat jemand schon ein Leasing in Österreich, für einen Sangl Import durchgeführt?
Hab nicht viel Vertrauen, dass Hyundai Österreich in nächster Zeit seine Preisstrategie gravierend ändert.
Danke und Grüße
iw4
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 14. Feb 2017, 12:17

Re: Restwertberechnung bei Leasingangeboten?

Beitragvon boeselhack » Mi 15. Feb 2017, 14:12

Hab ein Angebot für Leasing, kaufe auch beim Sangl. PM mit Deine Mailadresse und ich schicke es Dir am Abend, wenn Du willst.
Quantum Leap — Schwarzer Hyundai IONIQ Electric (Sangl #95, Abholung 2. Juni 2017) — YouTube Kanal mit IONIQ Videos
boeselhack
 
Beiträge: 653
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Anzeige


Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GuggiEV, rohwie, Zmeister und 13 Gäste