"Reiselogistik" oder wie geht Langstrecke?

Re: "Reiselogistik" oder wie geht Langstrecke?

Beitragvon Tompressor » Do 4. Jan 2018, 20:13

IQ1117 hat geschrieben:
Tompressor hat geschrieben:
Danke erstmal für die Tips. Am Montag gehts los, wir werden mal sehen wie meine ersten Erfahrungen aussehen werden. Ich habe gleich einen Verbrennerfahrer dabei der "mitmachen" muss. Wir fahren im Wechsel, eine Woche er, die Woche ich. Und bei mir gibts es eben keine Verbrenner mehr im Haushalt, da muss er jetzt durch... :)


Ich frage mich, ob Dein Verbrennerkollege, die zusätzlichen Stopps im Nachhinein als angenehm, oder unangenehm empfindet.


Er wird da zweigeteilt sein. Denn er ist Raucher und in meinem Auto darf er nicht rauchen. Wenn ich also bislang gefahren bin, dann durfte er zweimal rauchen in 5-6 Stunden. Jetzt hat er mit mir also viel mehr Raucherpausen :lol:
Sangl-Nr. 240 "Blackperl" abgeholt, gefahren und gegrinst
Benutzeravatar
Tompressor
 
Beiträge: 188
Registriert: Do 23. Feb 2017, 20:29

Anzeige

Re: "Reiselogistik" oder wie geht Langstrecke?

Beitragvon hghildeb » Fr 5. Jan 2018, 01:00

Hehe. Meine Frau findet die Ladepausen auch immer gut, seit sie rausgefunden hat, dass es jedesmal Essen und Trinken gibt :P
Bild Bild (Verbrauch inkl. Ladeverluste) - Ioniq Elektro - Premium - Phantom Black
Benutzeravatar
hghildeb
 
Beiträge: 319
Registriert: Do 1. Dez 2016, 00:35
Wohnort: WUG

Re: "Reiselogistik" oder wie geht Langstrecke?

Beitragvon Waldbaer » Fr 5. Jan 2018, 09:46

Die Handtaschen bei Tank & Rast beschäftigen meine Frau immer länger als eine Ladung.
Sie muß sich entscheiden. Essen oder Shoppen. Weil nächste T&R hat wieder eine andere Kollektion.
Stress. Kein Scherz. Amüsiert mich jedes mal bei meinem Kaffee. Freut mich aber auch, dass sie sich nicht langweilt.
Wenn es noch Schuhe gäbe könnten wir einen Sion kaufen und ihn in die Sonne stellen. :D
2001- MZ Charly :P
2004 - 2017 Prius II :D
2013 - 2017 GEC Stromos :)
2017 - Smart ED 22kW Lader :mrgreen:
2018 - Hyundai Ioniq, seit Januar
Benutzeravatar
Waldbaer
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr 15. Mai 2015, 08:10
Wohnort: Noderstraße 1a, 81245 München

Re: "Reiselogistik" oder wie geht Langstrecke?

Beitragvon HubertB » Fr 5. Jan 2018, 10:07

Wenn es Schuhe gäbe hättet ihr kein Geld mehr für einen Sion :lol:
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2516
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: "Reiselogistik" oder wie geht Langstrecke?

Beitragvon Waldbaer » Fr 5. Jan 2018, 10:59

Leuchet ein. ;)
2001- MZ Charly :P
2004 - 2017 Prius II :D
2013 - 2017 GEC Stromos :)
2017 - Smart ED 22kW Lader :mrgreen:
2018 - Hyundai Ioniq, seit Januar
Benutzeravatar
Waldbaer
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr 15. Mai 2015, 08:10
Wohnort: Noderstraße 1a, 81245 München

Re: "Reiselogistik" oder wie geht Langstrecke?

Beitragvon benwei » Fr 15. Jun 2018, 21:51

Ich hänge mich hier mal mit rein, ich plane ja die Abholung meines Ioniq aus Augsburg in die Nähe von Braunschweig. Der Routenplaner verwirrt mich etwas, da er mir z.B. eine Route auswirft, wo ein Teilstück zwischen zwei Ladestopps 249km lang ist. :?:

Frage an die Profis: Mit welcher Distanz zwischen den Ladestopps kalkuliert ihr? Sind die im Planer angenommenen 185 km Reichweite auf der Autobahn realistisch? Wenn ja, bei welchem Tempo?

Meine geplante Route ist von Augsburg über die A8 zur A7, dann die A7 entlang bis zur A39 und über diese dann nach Hause:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... r/2328503/
Vielleicht kann mir einer der Ioniq-Profis ja beim Optimieren helfen.

Edit: Achso, Plugsurfing, NewMotion, Maingau vorhanden. eCharge-App auch, und ZE Pass ginge zur allergrößten Not auch.
elektro-infiziert durch: Renault ZOE Intens R240, EZ 09/2016, seit 07/2017
ioniqfiziert: in Arbeit. Dauert nicht mehr lang ;)
Saftspender: ABL eMH1 11kW mit 7m Typ2
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 516
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 14:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: "Reiselogistik" oder wie geht Langstrecke?

Beitragvon IO43 » Fr 15. Jun 2018, 21:59

Nimm statt Göttingen den Maxi Autohof Rhüden, vielleicht in Göttingen nur kurz nachladen. :thumb:

Edit: Ich hab nochmal die Entfernungen angeschaut. Bleib bei Deiner Route, die passt schon so. Ich plane halt immer gerne mit mehreren Ladern am Standort. In Göttingen hast Du aber im Notfall auch Alternativen. Vielleicht fährst Du von Augsburg über die B2 nach Ellwangen, das ist 30km kürzer, das erste Drittel ist 120km/h Bereich.

Ellwangen mit der Maingau, Gramschatzer Wald pauschal mit EC und Kirchheim mit New Motion.

Große Teile der Strecke siehst Du hier https://youtu.be/7kDCAeZo1Yc
WHAT'S N≡XT?
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2844
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: "Reiselogistik" oder wie geht Langstrecke?

Beitragvon benwei » Fr 15. Jun 2018, 22:50

Deine Route sieht für mich auch sehr plausibel aus. Ellwanger Berge, Gramschatzer Wald, Hessenland, Lohfeldener Rüssel, Rhüden sollte passen. Da ist genug Reserve drin. Vielen Dank!
elektro-infiziert durch: Renault ZOE Intens R240, EZ 09/2016, seit 07/2017
ioniqfiziert: in Arbeit. Dauert nicht mehr lang ;)
Saftspender: ABL eMH1 11kW mit 7m Typ2
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 516
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 14:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: "Reiselogistik" oder wie geht Langstrecke?

Beitragvon IO43 » Fr 15. Jun 2018, 22:57

Ich habe halt so geplant, dass ich immer im optimalen Ladehub bin und immer vor den Anstiegen lade.
Dort ist ein Diagramm zur Fahrt in Richtung Norden. Da siehst Du auch den Höhenverlauf und das ich recht flott unterwegs war.
WHAT'S N≡XT?
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2844
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: "Reiselogistik" oder wie geht Langstrecke?

Beitragvon benwei » Fr 15. Jun 2018, 23:27

Spannende Sache... und ein interessantes Diagramm. D.h. man muss gar nicht ZOE-mäßig schleichen, sondern kann auch ganz normal 120 oder 130 fahren. Beruhigend

Auf dem Hinweg habe ich dann auch noch eine Mission - die gesamte Strecke mit einer Benzinfüllung ohne Nachtanken schaffen. Das dürfte wohl schwieriger werden als mit dem Ioniq heim zu fahren
elektro-infiziert durch: Renault ZOE Intens R240, EZ 09/2016, seit 07/2017
ioniqfiziert: in Arbeit. Dauert nicht mehr lang ;)
Saftspender: ABL eMH1 11kW mit 7m Typ2
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 516
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 14:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tech-Man und 8 Gäste