Probefahrt gegen Gebühr?

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon umrath » So 5. Mär 2017, 11:06

Mir sind die Regeln ehrlich gesagt ziemlich egal. Wenn ich keine für mich aussagekräftige Testfahrt machen kann, kaufe ich nicht. Der Händler kann ja dann entscheiden, was er will.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon graefe » So 5. Mär 2017, 11:10

In der Werbung wird man doch ständig aufgefordert, mal eine Probefahrt zu machen. Dafür Geld zu verlangen ist völlig abwegig. Genauso abwegig ist es, darüber zu jammern, wenn ein Probefahrer anschließend nicht kauft. Probefahrten sind Bestandteil der Werbung. Um Schnorrer abzuschrecken, macht man halt eine vernünftige km-Begrenzung (100km pro Tag).
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon Twizyflu » Mo 6. Mär 2017, 13:32

Ich denke mir:
Jeder Händler, der dieses Modell tatsächlich verkaufen will, muss damit rechnen, eben EINEN Vorführer oder ZWEI bereitzustellen. Für diesen Zweck. Ja die haben dann halt schnell 10.000 km drauf. Egal.
Dafür ist der da. Er kann ihn dann ja noch immer verkaufen.

Selbst Tesla verlangt nichts für Probefahrten.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Vorherige

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kingofpain, Roland81 und 19 Gäste