Planung erste Langstrecke

Re: Planung erste Langstrecke

Beitragvon e-werni » Di 3. Apr 2018, 10:06

Zoeteaser hat geschrieben:
Das ist ja das Geile an dem Auto. Trotz zügiger Fahrt enorm sparsam.


Kann ich nur bestätigen - kein Aprilscherz ;) :

Verbrauch 01.jpg

Das bei noch immer winterlichen Bedingungen: -3°C bis +5°C, zeitweise Schneefall oder Regen, Durchschnitt 92 kmh.

Die haargenau gleiche Strecke mit der ZOË, im Herbst, bei durchschnittlich 15°C: 16.2kwh/100km... :roll:

Der IONIQ - punkto Verbrauch und Preis-/Leistungsverhältnis - zur Zeit wohl etwas vom Allerbesten auf dem Markt!
Seit 12.03.2018: HYUNDAI IONIQ electric Launch Plus Bj. 2017
Bis 12.03.2018: RENAULT ZOE R90 Intens Z.E. 40 Bj. 2017
im alter bereut man vor allem die sünden, die man nicht begangen hatBild
Benutzeravatar
e-werni
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 22. Aug 2017, 08:42
Wohnort: Carrera GR Schweiz

Anzeige

Re: Planung erste Langstrecke

Beitragvon Hilde.Knallinger » Di 3. Apr 2018, 12:25

e-werni hat geschrieben:
Zoeteaser hat geschrieben:
Das ist ja das Geile an dem Auto. Trotz zügiger Fahrt enorm sparsam.


Kann ich nur bestätigen - kein Aprilscherz ;) :

Verbrauch 01.jpg

Das bei noch immer winterlichen Bedingungen: -3°C bis +5°C, zeitweise Schneefall oder Regen, Durchschnitt 92 kmh.

Die haargenau gleiche Strecke mit der ZOË, im Herbst, bei durchschnittlich 15°C: 16.2kwh/100km... :roll:

Der IONIQ - punkto Verbrauch und Preis-/Leistungsverhältnis - zur Zeit wohl etwas vom Allerbesten auf dem Markt!


Mal noch eine Frage an die Ioniq-Gemeinde.
Wenn ihr so die ganzen Elektroautos vergleicht, was denkt ihr denn warum ein Ioniq so unglaublich sparsam ist?
Ist das nur eine gefühlte - eher psychologische Komponente - oder entspricht es den Tatsachen?
Hilde.Knallinger
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 15:08

Re: Planung erste Langstrecke

Beitragvon sensai » Di 3. Apr 2018, 12:26

ich kann aus eigener Erfahrung mit 5 verschiedenen EV`s vergleichen.
Der Ioniq ist mir einem Respektabstand der effizienteste.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 922
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Planung erste Langstrecke

Beitragvon Hilde.Knallinger » Di 3. Apr 2018, 12:30

sensai hat geschrieben:
ich kann aus eigener Erfahrung mit 5 verschiedenen EV`s vergleichen.
Der Ioniq ist mir einem Respektabstand der effizienteste.


Effizient oder Sparsam?
Die frage war ja auch warum denkt ihr ist das so? Welche E-Autos hast du verglichen? Wie lange hast du verglichen?
Warst du Besitzer der Autos und hast länger damit Erfahrung sammeln können oder waren das Probefahrten?
Hilde.Knallinger
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 15:08

Re: Planung erste Langstrecke

Beitragvon IO43 » Di 3. Apr 2018, 13:04

Das ist doch alles offtopic hier... :roll:

Wenn ein Fahrzeug bei vergleichbarem Gewicht und gleicher Geschwindigkeit weniger Energie verbraucht, ist er nicht nur sparsamer, sondern zugleich auch effizienter! Er benötigt weniger Energie für das gleiche Ergebnis, weil der Gesamtwirkungsgrad besser ist.

Es ist halt die Summe aller Komponenten, die zu einem effizienten und verbrauchsarmen Fahrzeug führen.

Angefangen beim permanenterregten Synchron-Elektromotor mit einem offensichtlich hohen Wirkungsgrad und wenig Verlusten in der elektronischen Steuerung, einer daraus auch resultierenden hohen Rekuperationsleistung bis 80kW (benötigte Fähigkeit des Akkus die hohe Rekuperationsleistung zuzulassen), wodurch die Bremsverluste im Fahrbetrieb auch noch einmal verringert werden, über die gute Aerodynamik, die den Verbrauch des Antriebs auch bei höheren Geschwindigkeiten im Vergleich zu anderen Fahrzeugen moderat hält uvm..

Allein die Abstufung des Reduktionsgetriebes könnte zum Beispiel schon einen Unterschied zur Konkurrenz ausmachen. Dafür ist die Beschleunigung des Wagens dann eher normal, statt sportlich.

Im Winter verbraucht der Ioniq durch die Kombination von PTC-Elementen und Wärmepumpe sehr wenig Energie für die Innenraumheizung im Vergleich zu den Konkurrenten. Daneben gibt es viele andere Faktoren wie z.B. die Radgröße und Reifenbreite, die von Extremen abweichend wie beim i3 (große Felge, schmaler Reifen) oder Tesla (große Felgen und breite Reifen) eher normal dimensioniert sind.

Das Gesamtsystem des Ioniq ist offensichtlich gut aufeinander abgestimmt.

Das kann man alles durch Erfahrung mit anderen E-Fahrzeugen und direkten Vergleichsfahrten herausfinden oder man fragt die Entwicklungsingenieure bei LG Chem und Hyundai, warum sie den Wagen so gebaut haben, wie er jetzt ist ;)

:back to topic:
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2638
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Planung erste Langstrecke

Beitragvon Hilde.Knallinger » Di 3. Apr 2018, 13:22

Ich wollte nur mal eine Zwischenfrage stellen ohne gleich die Off-Topic Keule abzukriegen.
Da sind jetzt viele Teilkompnenten dabei. Um die auseinander zu bröseln bedarf es ein bisschen, aber das wäre dann wieder Off-Topic, also lass ich das.
Teile aber auf technischer Seite nicht dein Beispiel mit der Effizenz und Sparsamkeit, das ist nicht ganz so einfach.

E(i3) = 27,2kWh (netto) / 312km (NEFZ) = 0,0872Kwh/km * 100km == 8,718kWh/100km
E(io) = 28,5kWh (netto) / 280km (?NEFZ?) = 0,1018 Kwh/km * 100km == 10,178kWh/100km

(i3 sind die offiziellen Angaben)
Hilde.Knallinger
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 15:08

Re: Planung erste Langstrecke

Beitragvon IO43 » Di 3. Apr 2018, 14:55

Ja, sind nur Zahlen.
Im Autoquartett hätte der i3 gewonnen :)

Verwende doch lieber diese Angaben, als die aus dem Wikipedia. Der i3 bleibt auf dem Papier auch der Gewinner ;)

Technische Daten BMW i3, Stand 11/17 Quelle: BMW Pressemappe
Technische Daten Ioniq, Stand 8/17 Quelle: Hyundai Pressemappen
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2638
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Planung erste Langstrecke

Beitragvon Hilde.Knallinger » Di 3. Apr 2018, 15:05

Jetzt sind es auf einmal NUR Zahlen.
Aber warum hab ich jetzt die Daten aus Wikipedia, sind die falsch?
Hilde.Knallinger
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 15:08

Re: Planung erste Langstrecke

Beitragvon IO43 » Di 3. Apr 2018, 15:21

Hier noch ein Link zu Physikunterricht-Online.de Was versteht man unter Energieeffizienz

Auch sehr interessant in diesem Zusammenhang ist der Blog-Beitrag von Alexander Unzicker Die Physik und das Auto - Eine parallele Entwicklung?

Besonders folgender Satz dort hat mir gefallen

Blog - Alexander Unzicker hat geschrieben:
Beunruhigend daran ist, dass diese Konstanten Zahlen sind, die die Physik nicht erklären kann. Sie werden einfach gebraucht, um eine Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis auszugleichen.


Deshalb sind es für mich NUR Zahlen ;)
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2638
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Planung erste Langstrecke

Beitragvon HubertB » Di 3. Apr 2018, 15:34

Ich denke der I3 hat bei niedrigen Geschwindigkeiten die Nase leicht vorn, der Ioniq auf der Autobahn.
Es gibt kein ideales Fahrzeug, nur gute Kompromisse für den jeweiligen Einsatzzweck.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2456
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste