Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon Twizyflu » Mi 15. Feb 2017, 11:23

Mike hat geschrieben:
nr.21 hat geschrieben:
leider fahre ich nur recht selten, weil der jetzt meiner Frau gehört...

Tja, noch ein Leidgenosse...
Aber es will keiner auf mich hören...
Haltet eure Lebenspartner vom EV fern! :lol:


außer die hat selber eins ;) Dann ist man gefeit!
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18788
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon hhzz » Do 16. Feb 2017, 10:43

Segeberger hat geschrieben:
Ich glaube hier fehlt es schlichtweg am echten Willen auf eine saubere Technik umzusteigen ! :(


Ich finde es albern, dass jetzt die Reinheit meiner Motive in Frage gestellt wird.

Klar ist der echte Willen da, aber jeder hat eine andere Schwelle bzgl. der Kompromisse, die er einzugehen bereit ist. Sorry wenn ich Dir da nicht asketisch genug bin.

Wir haben vollständig auf ein eigenes Auto verzichtet, bis das zweite Kind kam. Vorher haben wir allein Bahn & gelegentlich Carsharing genutzt, aber beides nervt kolossal, sobald man Kinderwagen und alles weitere für ein Baby und ein Kleinkind dabei haben muss. Die Kinder sind jetzt größer, das Gepäck ist also kleiner und wir könnten einen kleineren Wagen als den Touran nehmen. In unserem Haushalt bin ich eher der Beifahrer und meine Frau ist die Hauptnutzerin unseres PKW. Wir reden seit bestimmt über einem Jahr über einen Elektrowagenkauf.

Sie möchte keinen Zweitwagen, sondern ein Auto haben, mit dem die Fahrt nach Berlin zumindest möglich ist. Für einen Zweitwagen fehlt uns die Infrastruktur, auf regelmäßigen Mietwagen hat meine Frau keine Lust (und würde ja wieder Verbrenner bedeuten), Bahn nervt auch mit mittelgroßem Gepäck noch immer wegen der Distanz Bahnhof-Ziel.

Ich finde, dass das alles keine überzogenen Vorstellungen sind. Wenn es mehr Ladesäulen auf der Strecke gäbe, wären wir wahrscheinlich schon elektrisch unterwegs. Aber so bleibt eben der Ampera-e bislang das interessanteste Auto für uns, nur ist es halt noch nicht zu kriegen.
hhzz
 
Beiträge: 39
Registriert: Di 4. Okt 2016, 11:25

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon rca1234 » Do 16. Feb 2017, 11:28

hhzz hat geschrieben:
[...] so bleibt eben der Ampera-e bislang das interessanteste Auto für uns, nur ist es halt noch nicht zu kriegen.


Ich will Deine Motive nicht in Frage stellen, jeder hat andere Ansichten und Schwellen...

Nur zum Opel: bis vor ein paar Tagen hätte ich das verstehen können, jetzt wäre ich persönlich skeptisch aufgrund der Diskussionen mit dem PSA-Konzern und würde - wenn ich den Opel wollen würde - schauen was PSA wohl mit einem Elektroopel machen würde, eher vorantreiben oder einstampfen?

::: IONIQ Elektro Premium - Polar White - Schiebedach (bestellt Ende 02/17, abgeholt Mitte 08/17)
::: Mein Gezwitscher zum IONIQ hier: http://www.twitter.com/rca_k
Benutzeravatar
rca1234
 
Beiträge: 256
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 11:34

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon hhzz » Do 16. Feb 2017, 11:41

rca1234 hat geschrieben:
(mal) schauen was PSA wohl mit einem Elektroopel machen würde, eher vorantreiben oder einstampfen?


Ja, da kann man nur abwarten, was zuerst kommt: Entweder kommt der Ampera-e auf den Markt, oder ein Konkurrenzauto mit ähnlicher Reichweite, oder es kommen neue Ladesäulenstopps auf die Autobahnstrecke, die eine normale Fahrt mit den aktuellen Modellen realistischer machen.
Zuletzt geändert von hhzz am Do 16. Feb 2017, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.
hhzz
 
Beiträge: 39
Registriert: Di 4. Okt 2016, 11:25

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon Reedodactyle » Do 16. Feb 2017, 11:41

rca1234 hat geschrieben:

Ich will Deine Motive nicht in Frage stellen, jeder hat andere Ansichten und Schwellen...

Nur zum Opel: bis vor ein paar Tagen hätte ich das verstehen können, jetzt wäre ich persönlich skeptisch aufgrund der Diskussionen mit dem PSA-Konzern und würde - wenn ich den Opel wollen würde - schauen was PSA wohl mit einem Elektroopel machen würde, eher vorantreiben oder einstampfen?


Ich glaube hier stellt sich auch die Frage, ob PSA überhaupt die Rechte bekommen würde, die Plattform weiterzuentwickeln. Der Großteil der Entwicklungsarbeit wurde meines Wissens nach von GM geleistet.
eionick
Benutzeravatar
Reedodactyle
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 15. Nov 2016, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon hhzz » Do 16. Feb 2017, 11:43

Allerdings sollte meine Ursprungsfrage sich nur um den Ioniq drehen. Die Gerüchte rund um Opel-Verkauf werden bereits im Ampera-e Forum diskutiert.
hhzz
 
Beiträge: 39
Registriert: Di 4. Okt 2016, 11:25

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon IO43 » Do 16. Feb 2017, 11:52

Ja gut, aber die Entscheidung wird Dir doch keiner abnehmen können.

Das Für und Wider ist jetzt ausführlich beleuchtet worden, jetzt müsst Ihr die Entscheidung treffen, welches Fahrzeug die größte Schnittmenge Eurer Ansprüche bildet. Ist es der Ampera-e, müsst Ihr auf den warten. Fällt die Entscheidung auf den Ioniq, müsst Ihr Euch mit den Einschränkungen arrangieren. :thumb:
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1884
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon Khaospriz » Do 16. Feb 2017, 14:39

Nur mal so in den Raum geworfen, habt ihr mal auf einem PHEV ( ob jetzt Ioniq, GTE, Prius etc) rum gedacht? Im Nahbereich, vor allem im Stadtverkehr elektrisch unterwegs und für die weitere Tour hybrisch.
Alles was du schilderst hört sich so an als könnte das Sinn ergeben.
Khaospriz
 
Beiträge: 162
Registriert: Do 15. Dez 2016, 18:47

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon Nordstromer » Mo 9. Okt 2017, 11:07

Also die Problematik mit der Ladesituation zwischen HH und B ist mittlerweile wohl schon quasi Geschichte. Auf der Karte sehe ich 3 CCS direkt und eine in unmittelbarer Nähe zur Autobahn. Der Punkt ist also abgearbeitet.
Bleibt nur noch die Lieferzeit .... :(
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1479
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon Nordstromer » Mo 9. Okt 2017, 11:11

hhzz hat geschrieben:
Bisher sieht es so aus, dass es sich doch lohnt, auf den Ampera-e zu warten.


Dann sei doch so lieb und sag und uns wenn du einen hast ob gekauft oder gelast. :roll:
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1479
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste