Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon Reedodactyle » Fr 10. Feb 2017, 12:09

Ich versteh noch immer nicht zu 100%, warum der Ampera-E in einem solchen Fall deutlich besser wäre als der Ioniq. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Verbrauch vom Ampera-E auf der Autobahn bei 120 km/h sonderlich gut sein sollte. Wie viel weiter als der Ioniq kommt der Ampera-E dann? Außerdem wäre die absolute Ladedauer pro real gefahrenen km deutlich höher. Leider gibt es ja noch keine Vergleichsdaten... Kann mich da jemand aufklären?
eionick
Benutzeravatar
Reedodactyle
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 15. Nov 2016, 14:22
Wohnort: Köln

Anzeige

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon bangser » Fr 10. Feb 2017, 12:23

kassiopeia hat geschrieben:
yep, da bleiben nur

jetzt: Tesla
bald?: Ampera-e
2018: Ioniq mit größerem Akku oder andere Neuvorstellungen

wenn ihr nicht signifikante Ladestopps einkalkulieren wollt


Tja leider wahr. Selbst mit 22kW Schnarchzwischenladen sieht es bitter aus auf der Strecke. Schade, da der Ioniq sonst ein spitzen Auto ist und sicherlich das aktuell beste Preis/Leistungsverhältnis hat. Hier im Süden BaWü, Bayer, Österreich kann man den Ioniq fast wie einen Verbrenner bewegen.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 904
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon kassiopeia » Fr 10. Feb 2017, 12:25

Reedodactyle hat geschrieben:
Ich versteh noch immer nicht zu 100%, warum der Ampera-E in einem solchen Fall deutlich besser wäre als der Ioniq.


Weil man damit bei moderater Fahrweise die kpl. Strecke schafft und es bei der angegebenen Fahrweise ausreicht bei einer fast beliebigen Raststätte passend zur Pinkel-/Essenspause für ein paar Minuten nachzuladen.
Man hat dann quasi keinen Nachteil zum Verbrenner...
Zuletzt geändert von kassiopeia am Fr 10. Feb 2017, 12:27, insgesamt 1-mal geändert.
lg kassi

Prius 2 seit 2005, wird vorr. Ende 2018 durch ein Model 3 ersetzt werden
Ioniq electric seit Mai 2017
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 00:21

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon umrath » Fr 10. Feb 2017, 12:27

Selbst wenn der Ampera-e deutlich mehr verbraucht, sagen wir 25 kWh/100 benötigt, würde er mit seinem 60 kWh-Akku satte 240 km schaffen. Er müsste also auf der Strecke nach Berlin nur einmal nachladen - irgendwo, da er mit den 240 km wesentlich flexibler ist, als der Ioniq. Realistisch betrachtet, wird der Verbrauch sogar noch darunter liegen und ich halte es für durchaus denkbar, dass die Strecke HH-B (303 km, entspricht einem Verbrauch von knapp 20kWh/100km) ganz ohne Zwischenladung zu schaffen sein könnte, wenn man sich etwas zurück hält.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon KyRo » Fr 10. Feb 2017, 12:31

In der Tank&Rast Schnellladekarte habe ich gesehen, dass auf der Strecke an einem Rasthof auf beiden Seiten eine Säule in Vorbereitung ist. Auf etwa 2/3 der Strecke also recht passend. Fragt sich nur wann die fertig werden.. Vllt. Bei Tank&Rast nachfragen? Bei heutiger Bestellung musst du ohnehin mit Mai/Juni für die Lieferung rechnen wenn ich mich nicht ganz täusche. Wenn du vorher nochmal die Schwiegereltern besuchst und dann für den nächsten Besuch 3 Monate wartest stehen die Chancen vllt. Ganz gut, dass sie fertig sind :mrgreen:

Edit: hier der Link zur Karte: http://tank.rast.de/fileadmin/documents/Karte_E-Mob_T_R.pdf
Die Lader entstehen an der Raststätte Prignitz
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 479
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon biker4fun » Fr 10. Feb 2017, 12:42

Der Ausbau wird auch 2017 zumindest entlang der Autobahnen zügig voranschreiten, auch in Gebieten, wo es derzeit nicht ganz so gut aussieht. Von daher würde ich vom aktuell Status Quo nicht unbedingt ausgehen. In einem halben Jahr sieht die Welt vielleicht schon ganz anders aus.
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1226
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon Twizyflu » Fr 10. Feb 2017, 12:47

Ich hoffe auf folgendes Szenario:

CCS ist der Standard jetzt und in Zukunft in Europa.
Er vereint Typ 2 AC und DC Ladungen via CCS.
Elon Musk selbst sagte er findet den "europäischen Standard nicht toll (vom Aussehen her?) aber ist halt so"...
sinngemäß halt. Damit war CCS gemeint denn bei charIN sind Tesla und auch zB. Renault dabei.

Haben jetzt also ein ZOE in Zukunft auch CCS und ein Model 3 zB. und neue Model S / X usw. - dann ist das auch für den IONIQ gut.

Ich mache mir da wenig Sorgen.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18810
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon Strombaer » Fr 10. Feb 2017, 13:28

Was mich wundert bei Deiner Frage ist, dass der Kofferraum im Hyundai eher einem Handschuhfach im Vergleich zum Truthahn
ähnelt und wenn die Rückbank nicht umgeklappt werden kann, würde ich das mal mit Deiner Frau bereden.

Die Reichweite würde ich bei einem Test überprüfen und zwar am besten bei Kälte und nicht im Frühjahr.
Dann kannst Du Dir sicher sein, wie weit D U kommst. Jeder fährt anders und hat andere Wünsche an die Heizung usw.

Die Empfehlungen sind zwar grundsätzlich ok, aber die Enttäuschung, wenn es im Winter knapp wird oder Tempo 80 auf der Autobahn angesagt ist, damit der nächste CCS Lader noch erreicht wird, kannst Du Dir damit vielleicht ersparen.

Ich habe nach all diesen Tests mich für einen Tesla entschieden, da ich dieses Reichweitentheater satt habe.
Auf meiner ersten Fahrt nach Rügen hatte ich dann auch gleich wieder ein Schlüsselerlebnis.
T+R Schnelllader Demminer Land war mit dem Tesla nicht nutzbar, da der Parkplatz durch einen Schneehaufen blockiert wurde
und der Nachbarparkplatz durch einen Verbrenner blockiert war.
Ich weiß, dass dies wahrscheinlich nur großes Pech war, aber in Zukunft werden mehr E-Autos diese Einrichtungen nutzen wollen und wenn dann nur ein Schnelllader vorhanden ist............
Zum Glück wollte ich mir nur die Einrichtung mal ansehen und konnte am nächsten Supercharger entspannt von 10 auf 80 Prozent in 35 Min. nachladen.

Ich finde es gut, dass Ihr auf ein E-Auto wechseln wollt, aber die Hindernisse sind noch vielfältig und sicherlich auch ein Grund, warum Elektroautos nur in Kleinstmengen verkauft werden.

Viele Grüße Strombaer
Strombaer
 
Beiträge: 186
Registriert: Do 1. Aug 2013, 10:17

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon hhzz » Fr 10. Feb 2017, 13:35

Strombaer hat geschrieben:
Was mich wundert bei Deiner Frage ist, dass der Kofferraum im Hyundai eher einem Handschuhfach im Vergleich zum Truthahn ähnelt


Unsere Kinder sind inzwischen größer, wir nehmen deshalb keinen zusammengeklappten Kinderwagen oder -buggy mehr mit, das Gepäck ist kleiner geworden. Ich habe den Ioniq Hybrid gestern auf einer Automesse angesehen (die Elektrovariante hatten sie nicht da) und fand den Kofferraum eigentlich groß genug für unsere heutigen Ansprüche.
hhzz
 
Beiträge: 39
Registriert: Di 4. Okt 2016, 11:25

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon kassiopeia » Fr 10. Feb 2017, 14:02

Vorsicht, der Kofferraum des electric ist durch den Akku bedingt kleiner!
Wenn ich mich richtig erinnere 350 l im Gegensatz zu 450 l beim hybrid...
lg kassi

Prius 2 seit 2005, wird vorr. Ende 2018 durch ein Model 3 ersetzt werden
Ioniq electric seit Mai 2017
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 00:21

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste