OBD Diagnose mit Torque

Re: OBD Diagnose mit Torque

Beitragvon trischmiw » Mo 16. Jan 2017, 23:06

Ich habe auch bislang noch keine Batterietemperaturen höher als 3 Grad beobachtet, ich guck natürlich aber auch nicht immer drauf. Hatte mich deshalb auch schon gefragt, ob es diese Heizung überhaupt gibt. Aber es gibt ja PIDs dafür in Torque, die könnte man ja mal loggen. Da es diese PIDs gibt, denke ich auch, dass es die Heizung sicherlich gibt. Ich könnte mir vorstellen, dass Temperaturen knapp über 0 der Batterie reichen und dass deswegen nicht höher temperiert wird.
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 15:23
Wohnort: Gusterath

Anzeige

Re: OBD Diagnose mit Torque

Beitragvon Helfried » Di 17. Jan 2017, 07:24

Woher kommt denn das Gerücht von einer geheizten Batterie?
Helfried
 
Beiträge: 5257
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: OBD Diagnose mit Torque

Beitragvon KyRo » Di 17. Jan 2017, 07:44

Steht doch in der Bedienungsanleitung.. Die Batterieheizung kommt nur am Kabel zum Einsatz.
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 477
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: OBD Diagnose mit Torque

Beitragvon ploep » Di 17. Jan 2017, 07:47

Vielleicht zeigt Torque dort auch nur die Zehnerpotenz an... Eine 3 würde dann ca. 30 Grad Akkutemperatur entsprechen. Nur so eine Vermutung meinerseits....
48h Zoe: infiziert :lol:
24h Ioniq: WOW :o

Elektrisch unterwegs im IONIQ PREMIUM PHANTOM BLACK seit 21.07.2017 :D :D :D
Benutzeravatar
ploep
 
Beiträge: 205
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:08

Re: OBD Diagnose mit Torque

Beitragvon trischmiw » Di 17. Jan 2017, 08:11

Glaube ich nicht, sonst würde ich mir morgens die Sitzheizung sparen können :D
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 15:23
Wohnort: Gusterath

Re: OBD Diagnose mit Torque

Beitragvon gekfsns » Di 17. Jan 2017, 19:23

Ich glaub ich hab heute die Batterieheizung zum ersten mal in Aktion beobachten können, dachte schon ich werde nie was sehen weil ich ihm Kia Forum die Vermutung gelesen hab dass die nur bei -20C aktiv wird.
Er stand heute bei -7C im freien und dann bin ich etwa 4km heim gefahren und hab ihn mit fast vollem Akku angesteckt.
Die Kurve zeigt die "Heater Temperature" und die "Battery Power"
battery_heating.png

Ich deute es so dass er die ersten wenigen Minuten den Akku mit ca. 500W geladen hat und daher der Ladestrom nur bei 2.5kW statt 3kW war. Dann hat er anscheinend den vollen Strom abbekommen und die Temperatur vom Heizer ist abgefallen.
Dann paar Minuten später war der Akku schon voll.
Zumindest meine Theorie :)
An den Temperatur-Sensoren der Batteriezellen hat sich nichts gerührt, waren zwischen 0C und 1C.
Alles unter der Annahme das die PIDs vom Kia Soul auch beim Ioniq korrekt sind.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1314
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: OBD Diagnose mit Torque

Beitragvon Helfried » Fr 17. Nov 2017, 21:46

Schönen Dank für deine Ausführungen!
Welchen Dongle hast du eigentlich?
Helfried
 
Beiträge: 5257
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: OBD Diagnose mit Torque

Beitragvon gekfsns » Fr 17. Nov 2017, 22:35

Ich hatte mir letztes Jahr diesen Dongle gekauft
https://www.amazon.de/dp/B00H9S71LW/ref ... dAb1VMSHW4
Da war er aber noch viel billiger. Es gibt unglaublich viele verschiedene Dongle zu kaufen, die Direktimport aus China sind unglaublich billig. Ich hatte da aber keine Lust auf Experimente und hab das vermeintliche Markenprodukt gekauft, vermutlich sind andere mindestens genauso gut, gab damals noch keine Erfahrungsberichte.
Für den jetzigen Preis wäre es mir zu teuer.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1314
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: OBD Diagnose mit Torque

Beitragvon T1D » Sa 18. Nov 2017, 15:55

gekfsns hat geschrieben:
Da war er aber noch viel billiger. Es gibt unglaublich viele verschiedene Dongle zu kaufen, die Direktimport aus China sind unglaublich billig. Ich hatte da aber keine Lust auf Experimente und hab das vermeintliche Markenprodukt gekauft, vermutlich sind andere mindestens genauso gut, gab damals noch keine Erfahrungsberichte.
Für den jetzigen Preis wäre es mir zu teuer.
Der aktuelle Preis ist heftig aber solange er funktioniert...
Mein Konwei (China) sieht Deinem sooo ähnlich, Position vom Schalter und Lichtchen, etc.. Leider schaltet er inzwischen kurze Zeit nach dem Einschalten wieder ab.

Wie bist Du sonst mit Deinem zufrieden?
Ich frage, weil ich, vorausgesetzt ich bekomme ein funktionierendes Teil, durchaus auch bereit wäre ein paar Euro mehr in die Hand zu nehmen nur um nicht nicht mehr ärgern zu müssen.
Lieber Blödeleien als blöde Laien... :D
T1D
 
Beiträge: 228
Registriert: Di 21. Mär 2017, 00:35

Re: OBD Diagnose mit Torque

Beitragvon gekfsns » Sa 18. Nov 2017, 17:15

Ich kann ihn schlecht mit anderen vergleichen weil ich bisher nur den einen ausprobiert hab.
Anfangs hatte ich das Problem, dass ab und zu nach mehreren Minuten nur noch Müll in die LogFiles geschrieben wurde.
Ich hatte dann das Handy gewechselt, gleichzeitig auch die Einstellungen im Torque verändert, z.B. Zeitabstand zwischen den Messpunkten damit weniger Daten übertragen werden müssen. Seitdem hatte ich nie wieder Probleme.
Ich kann jetzt aber nicht sagen was genau meine Probleme behoben hat und ob sie nicht doch wieder kommen.
Ich trau mich daher keine Empfehlung aussprechen, womöglich ist einer der billigen China Dinger sogar noch besser - ich persönlich bin mit dem jetzigen Zustand zufrieden. Ich glaube dieser Dongle ist auch so teuer weil da eine eigene App mit dazugehört wo auch KnowHow dahinter steckt, für den Ioniq aber nichts bringt. Mit war damals etwas Angst die OBDII Schnittstelle mechanisch oder elektrisch mit so einem 4€ China Ding zu ruinieren. Hab ihn bei eBay für 46€ gesehen, keine Ahnung was da Amazon zu der heftigen Preiserhöhung getrieben hat.

Wo ich einen wirklichen Fehlkauf gemacht hab ist mein NETGEAR AC785-100EUS AirCard 4G LTE Mobile Hotspot den ich im Auto unter der Armlehne hab und der automatisch ein WLAN Netz aufspannt wenn ich das Auto starte. Das Ding hängt sich alle paar Tage auf und dann erscheint nur "Connecting...." im Display und benötigt einen PowerCycle bis es wieder geht.
Zuletzt geändert von gekfsns am Sa 18. Nov 2017, 17:23, insgesamt 2-mal geändert.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1314
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: acurus, Emmersonbrady, Graysolid und 13 Gäste

cron