Navigationsdrama

Navigationsdrama

Beitragvon T1D » Do 25. Mai 2017, 17:34

Denkt über mich was ihr wollt, aber anscheinend bin ich zu dusselig 'ne richtige Tourplanung zu machen. Der Goingelectric-Planer bricht ab und sagt das wäre nicht möglich, der Navi im Ioniq bietet mir nur 4 Wegpunkte, dann is' Äpfel, außerdem findet er beim Säulensuchen auf einer >300 KM Tour grad nur 2 Säulen. - Dolle Show...

Folgende Route wollte ich für eine zukünftige Fahrt mal durchplanen:

Start: Kassel, Schnellader am Lohfeldener Rüssel
Ziel: Seebad Ahlbeck, Usedom, Heringsdorf
Auto: Ioniq, gerechnet mit 175km Reichweite (wegen Reserve und Geschwindigkeit...)
Vorhandene Ladekarten: Plugsurfing Ladeschlüssel und NewMotion-RFID-Tag
Fahrt am Sonn-/Feiertag, also fallen Lidl und viele andere Lader weg --> nur 24/7-Lader
Wo möglich CCS-Lader (ich wollte an einem Tag ankommen) und möchte AC daher möglichst vermeiden.
Hauptsächlich Bundesautobahn

Die spannende Frage ist nun mit welchem Tool plant man das am besten und wie bekomme ich die Tour in den Fahrzeug-Navi, am besten so, dass die Ladestopps dem System auch als solche bekannt sind.
Wie bzw. mit welchen Hilfsmitteln geht ihr diese Tour an?

Der GoingElectric-Planer bricht bei mir ab nachdem er es über Hamburg versucht. Schicke ich ihn über Berlin beim Allego-Lader in Bernau vorbei, lasst sich die Tour dann durchplanen, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob dieser Lader am Feiertag zu erreichen ist (die Details sind nicht eindeutig).

Soweit erstmal, dann mal raus mit Euren Geheimtipps ;)


P.S.: Um das AC-Laden etwas zu beschleunigen... Weiß einer von Euch ob man den mobilen 10er oder 20er Setec-DC-Lader für die Dauer eines Urlaubs irgendwo mieten kann?
Lieber Blödeleien als blöde Laien... :D
T1D
 
Beiträge: 228
Registriert: Di 21. Mär 2017, 00:35

Anzeige

Re: Navigationsdrama

Beitragvon Jan » Do 25. Mai 2017, 18:07

Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1953
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Navigationsdrama

Beitragvon T1D » Do 25. Mai 2017, 18:53

Jan hat geschrieben:

Naja, das hab' ich ja auch gemacht. Kannst du mir verraten, was Du getrieben hast, dass er bei Dir nicht abbricht?

Der letzte Ladestopp ist z.B. so einer den ich zwar im Verzeichnis angezeigt bekomme, aber beim Routenplaner wird er regelmäßig _nicht_ angezeigt. - Liegt's vielleicht daran, dass ich heute ne verstrahle Aura habe? :o
Lieber Blödeleien als blöde Laien... :D
T1D
 
Beiträge: 228
Registriert: Di 21. Mär 2017, 00:35

Re: Navigationsdrama

Beitragvon Impact » Do 25. Mai 2017, 19:07

In der von Jan verlinkten Planung ist kein Filter für Ladekarten gesetzt. Wenn man hier die von Dir angegebenen einträgt findet der Routenplaner keine Route.
Zuletzt geändert von Impact am Do 25. Mai 2017, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
Impact
 
Beiträge: 188
Registriert: Do 9. Mär 2017, 14:17

Re: Navigationsdrama

Beitragvon T1D » Do 25. Mai 2017, 19:33

Impact hat geschrieben:
In der von Jan verlinkten Planung ist kein Filter für Ladekarten gesetzt. Wenn man hier die von Dir angegeben einträgt findet der Routenplaner keine Route.
Stimmt, das ist mir inzwischen auch aufgefallen, dass genau dort der Unterschied liegt.

Auch der Lader in Hildesheim wäre mir zu unsicher. Zum Einen, weil mir nicht klar ist, ob ich da jetzt mit EC bezahlen könnte und zum anderen steht der seit über drei Monaten auf Fehler und es gibt noch keine Meldungen ob er wieder geht.

So, nun weiß ich, dass mit den von mir vorgegebenen Eckdaten nicht nach Usedom hochkomme. Dann schließe ich daraus, dass ich entweder doch den Stinke-Diesel nehmen oder mir noch weitere Karten kaufen muß. - Die Frage ist nur: Welche? Und dann hab ich so ein Ding hier und brauche es gefühlt zwei - drei Mal im Autoleben...

Zwischendrin hatte ich auch Charge&Fuel-Lader gesehen... Aber wenn ich richtig gelesen habe, ist die dazugehörige Karte VW-Kunden vorbehalten. Wenn das so richtig ist drängt sich mir allerdings die Frage auf warum es bei uns in Deutschland immer so laufen muß, dass es für alles und jedes tausende Köche gibt die ALLE ihr eigenes Süppchen kochen wollen. So kommt man wirklich nicht voran. - Traurig.
Lieber Blödeleien als blöde Laien... :D
T1D
 
Beiträge: 228
Registriert: Di 21. Mär 2017, 00:35

Re: Navigationsdrama

Beitragvon kassiopeia » Fr 26. Mai 2017, 08:25

ich habe die obige Route mal etwas verfeinert: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... r/1304843/

bleibt nur noch das Problem bei Rostock...
lg kassi

Prius 2 seit 2005, wird vorr. Ende 2018 durch ein Model 3 ersetzt werden
Ioniq electric seit Mai 2017
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 00:21

Re: Navigationsdrama

Beitragvon Tom_N » Fr 26. Mai 2017, 08:56

T1D hat geschrieben:
So, nun weiß ich, dass mit den von mir vorgegebenen Eckdaten nicht nach Usedom hochkomme. Dann schließe ich daraus, dass ich entweder doch den Stinke-Diesel nehmen oder mir noch weitere Karten kaufen muß. - Die Frage ist nur: Welche? Und dann hab ich so ein Ding hier und brauche es gefühlt zwei - drei Mal im Autoleben...

Jetzt habe ich mir das auch mal angesehen, weil ich auch nur genau die beiden Ladekarten habe, die du erwähnst.
Wenn du bei der Planung die Ladekarten vorgibst, verlierst du die kostenlosen CCS aus der Anzeige.
Wieso fähst du nicht an Berlin vorbei?
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... r/1304999/
am 20.01.2017 Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver bestellt, Sangl - Liste die #102,
Abholung 21.09.2017 nach 8 harten Monaten des Wartens :D
Benutzeravatar
Tom_N
 
Beiträge: 724
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 08:58
Wohnort: N-

Re: Navigationsdrama

Beitragvon TheFuzzChaosBear » Fr 26. Mai 2017, 10:57

Hallo,
Nun ist es soweit, ich lese seit über einem Jahr mit steigender Frequenz "heimlich" mit, vor 2 Wochen habe ich meinen (im August lieferbaren?) Ioniq bestellt. Nun mische ich mich ein :D

to topic:
Das ganze versetzt mich in der tat auch ins grübeln also die Planung grösserer Routen.
Wenn ich Blümchenwelt spielen dürfte: eine CarPlay kompatible App, die den GE und/oder ChargeMap Routenplaner nutzt wäre denke ich das Optimum.
Oder ein Weg, am Rechner mit "solcher" Unterstützung zu Planen und dann das ganze aufs Auto zu spielen.

Wird ja noch komplexer wenn man über Landesgrenzen hinweg fahren möchte. Wir fahren häufig von nähe Köln in die Bretagne an den Pointe du Raz. Wie ich ohne gute Französisch Kenntnisse herrausfinden soll welche Ladekarten von nutzen sein könnten ist mir ein Rätsel.

Ein nettes feature wäre also ggf.: Route Planen und dann in der "Zusammenfassung der Route" auch gleich noch eine Liste der benötigten Ladekarten anzeigen.

GPX export kann der planer ja, "frisst" das Ioniq Navi solche Routen evt. sogar?
Benutzeravatar
TheFuzzChaosBear
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 10:43

Re: Navigationsdrama

Beitragvon Aleko86 » Fr 26. Mai 2017, 22:33

Hildesheim Volksbank ist weiterhin defekt. Anscheinend auch kein Interesse vorhanden den wieder zum Laufen zu kriegen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Aleko86
 
Beiträge: 98
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 20:11

Re: Navigationsdrama

Beitragvon umrath » Fr 26. Mai 2017, 23:31

Was spricht gegen: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... r/1307050/ ?
(Ja, ist ein Haufen allego dabei, aber Geld war ja kein Kriterium.)

Ich finde knapp 9 Stunden Fahrzeit auf 600 km jetzt nicht so übel.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste