Motivation

Motivation

Beitragvon Misee » Di 10. Jan 2017, 21:33

So leider verkaufen sich Stromer nicht so wirklich gut. Sieht man mal von Landberg ab.
Wieso ist das so?
Aus meiner Sicht setzt der Umweltbonus an der falschen Stelle an. Den der Bonus ist ja wahrscheinlich schon fester Bestandteil der Kalkulation. Ersetzt also nur den Rabatt den man so auch bekommen würde.

Wo klemmts denn?
Na eindeutig beim Händler. Ich kenne einige die sich latent für Stromer interessieren. Aber es fehlt die Beratende Seite.
Vielen Verkäufern ist das schlicht zu aufwendig.
Irgendwo hier stand in Ö bekommen die Händler nur eine kleine Aufwandsentschädigung. Wie ist das hier?

Mit was lässt sich ein Händler motivieren? Ganz einfach Geld

Ich wäre dafür pro verkauftem E-Auto dem Autohaus 5000€ vom Bund, über die nächsten 2 Jahre.
Die Verkäufe würden so durch die Decke gehen.

Es werden Millionen und Milliarden sinnlos verballert in Flughäfen die nie öffnen, Bahnhöfe die nur immer noch teurer werden, Brücken die keiner braucht. Diese Liste ist ja sehr sehr lang. Frei nach dem Motto Geld spielt keine rolle.
Das wäre dann mal sinnvoll verballertes Geld. :lol:
Ist da :thumb: :hurra:
Benutzeravatar
Misee
 
Beiträge: 145
Registriert: Di 27. Dez 2016, 20:44

Anzeige

Re: Motivation

Beitragvon Karlsson » Di 10. Jan 2017, 21:47

Da die Kassen ja chronisch klamm sind, finde ich eine Malusregelung sinnvoller, also den Verbrenner teurer machen, um den Unterschied zwischen E-Auto und Verbrenner zu verringern.
Anfangen würde ich beim reduzierten Diesel Steuersatz. Von den höheren Einnahmen würde ich einen Teil in eine zuverlässige, breitflächig ausgebaute und barrierefreie Infrastruktur stecken.

Auch günstig umsetzen ließe sich eine Quote für emissionsfreie Fahrzeuge. Hersteller, die 2018 nicht 0,5% emissionsfreie Fahrzeuge im Land verkaufen, zahlen 1000€ pro verkauftem Fahrzeug. 2019 dann 1% und 2020 1,5%.
China macht sowas.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12802
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Motivation

Beitragvon drilling » Di 10. Jan 2017, 21:51

Wenn ich der Gesetzgeber wäre würde ich es günstiger und drastischer lösen:
Jeder Hersteller muß sicherstellen das mindestens 10% seiner verkauften Autos E-Autos sind, sonst gibt es drakonische Strafzahlungen (10% vom Jahresumsatz). Alle 2 Jahre wird die Quote dann um weitere 10% erhöht.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2570
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Motivation

Beitragvon Schüddi » Di 10. Jan 2017, 21:58

Finde ich irgendwie amüsant die These:-))
4000€ für e-Autos sind zu wenig da sollte man mehr bekommen aber in jedem Thread über uns Hybridkäufer schimpfen wir würden diese Autos ja nur wegen der lächerlichen (in der Relation gesehen) 3000€ kaufen um diese einzusacken...
Verkehrte Welt! Was die einen wollen sei den anderen nicht gegönnt und ist nicht okay...
Schüddi
 
Beiträge: 888
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Motivation

Beitragvon Helfried » Di 10. Jan 2017, 22:09

drilling hat geschrieben:
Wenn ich der Gesetzgeber wäre würde ich es günstiger und drastischer lösen:
Jeder Hersteller muß sicherstellen das mindestens 10% seiner verkauften Autos E-Autos sind, sonst gibt es drakonische Strafzahlungen (10% vom Jahresumsatz). Alle 2 Jahre wird die Quote dann um weitere 10% erhöht.


Wird das nicht indirekt über die Abgasquoten so ähnlich geregelt?
Und die Chinesen haben auch schon mit Stückzahlen-Quoten gedroht. Also der Trend geht sicherlich in die Richtung gesetzlicher Zwangsverordnung, aber halt nur seeehr langsam.

Meines Erachtens sind die Elektro-Autos der Anfang vom Tod der Individualmobilität. Aus Kostengründen und nach politischen Änderungen wird es wohl für unsere Kinder oder Enkeln keine Autos mehr geben.
Helfried
 
Beiträge: 5219
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Motivation

Beitragvon Misee » Di 10. Jan 2017, 22:14

Ja China mit der quote setzt schon alle Hersteller sehr unterdruck. :danke:
Ohne das wäre VW auch nicht Marktführer in der E-Mobilität. Ahh Moment bin kurz vom stuhl gefallen :lol:

Diamanten werden auch mit druck gemacht.

Die Hersteller Anzugreifen würde sich bei uns kein Politiker trauen.
Die wären auch die ersten die mit Verlust von Arbeitsplätzen drohen.

Diesel Bonus weg, find ich gut. Der gehört eh weg. Ich will keinen Feinstaub subventionieren.
E-Autos befreit von der MwSt.
Ist da :thumb: :hurra:
Benutzeravatar
Misee
 
Beiträge: 145
Registriert: Di 27. Dez 2016, 20:44

Re: Motivation

Beitragvon gekfsns » Di 10. Jan 2017, 22:23

Ich glaub das ist inzwischen auch ohne zusätzliche Malus/Bonus Programme eine Selbstläufer.
Im Gegenteil, meiner Meinung nach kommt es nicht gut wenn die Leute das Gefühl bekommen dass man sie mit Bonus/Malus Programmen zum Elektroauto zwingen will - ist wie bei kleinen Kindern die man auch überzeugen muss dass sie es selbst wollen..... :D
Wenn ich seh wieviele schon Probefahrten mit meinem Ioniq gemacht haben und danach mit einem Grinsen im Gesicht ausgestiegen sind, mach ich mir keine Sorgen. Mich fragen laufend Leute über die Elektromobilität aus, vom kleinen Kind bis zum Rentner, man spürt geradezu die Begeisterung. Ich hab das Gefühl das viele schon wollen aber sich einfach nicht getraut haben weil ja von allen Seiten immer vor den "Gefahren" eingetrichtert wurden. Wenn jetzt eine paar den Anfang machen dann setzt das eine Lawine in Gang wenn sie plötzlich sehen "he, der bleibt ja gar nicht jede Woche ohne Saft liegen".
Ich glaub sogar dass momentan wir hier die besten Verkäufer sind - wie wär's mit einer kleinen Prämie wie sie auch DSL Anbieter/Versicherungen für private Vermittler anbieten :D Ich denke da nicht an große Beträge, eher Kleinigkeiten wie z.B. FreiMinuten an der Schnell-Ladesäule.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1309
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Motivation

Beitragvon Karlsson » Di 10. Jan 2017, 22:24

10% sind für die Hersteller eher irreal. Da könnte man dann eher überlegen, sich aus dem Land ganz zurück zu ziehen.
Ne, es sollte schon ein bisschen mit Augenmaß sein.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12802
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Motivation

Beitragvon Misee » Di 10. Jan 2017, 22:34

Karlsson hat geschrieben:
10% sind für die Hersteller eher irreal. Da könnte man dann eher überlegen, sich aus dem Land ganz zurück zu ziehen.
Ne, es sollte schon ein bisschen mit Augenmaß sein.

China will 2019 10%

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/elektroauto-quote-in-china-schockt-deutsche-autokonzerne-a-1119033.html

und ich denk mal VW kann auf China nicht verzichten
Ist da :thumb: :hurra:
Benutzeravatar
Misee
 
Beiträge: 145
Registriert: Di 27. Dez 2016, 20:44

Re: Motivation

Beitragvon Helfried » Di 10. Jan 2017, 22:40

Karlsson hat geschrieben:
Da könnte man dann eher überlegen, sich aus dem Land ganz zurück zu ziehen.


Dann würden VW-Aktien wertlos werden, wenn VW auf China verzichtet. Man kann Trends aus wirtschaftlich tonangebenden Ländern nicht einfach ignorieren.
Helfried
 
Beiträge: 5219
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: UliK-51 und 4 Gäste