Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon EddyB » So 19. Nov 2017, 14:05

Hallo Gemeinde. Als E-Modellflieger schließe ich mein Akkuladegerät ( 1 KW@12-48V ) im jetzigen SUV an einer mitgeführten und von der Lima stets geladenen Pufferbattrie an. Welche Möglichkeiten hätte ich beim Electric für den Anschluss eines Laders an die Bordressourcen, bzw. wo könnte man auch unter Werkstatteinsatz eine Abgriffsmöglichkeit erschließen?

Wäre toll wenn jemand das Auto etwas mehr von "innen" kennen würde.
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 66
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:52

Anzeige

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon Langsam aber stetig » So 19. Nov 2017, 14:13

Wenn Du 400 V brauchst, eins der orangenen Kabel nützen ;)

Nein, natürlich nicht machen, das ist viel zu gefährlich.

Wieviel Watt hat denn das Ladegerät der Pufferbatterie, und wie hoch ist die Kapazität der Pufferbatterie? Ich sehe das Problem, dass die 12-V-Batterie eher klein dimensioniert ist, und, wenn das Auto ausgeschaltet ist, nicht ständig durch den Hauptakku nachgeladen wird (sondern nur alle 48 oder 72 Stunden, wenn ich mich richtig erinnere).
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 957
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon EddyB » So 19. Nov 2017, 16:58

Das Ladegerät hat, abhängig von der Eingangsspannung zwischen 12 bis 48 Volt, bis zu 1.200 Watt Output bei max 70A Input. Deswegen hat mein separater onboard Pufferbatterieblock 24 V / 120 AH ( 4 x 12 V / 120 AH geschaltet als 2S2P ). Eine kleine 12V Bordbatterie hilft mir leider nix.

Kann man denn die 400 V irgendwo abgreifen? ( Durch Werkstatt natürlich ). DC-DC Wandler von 400 V zu 24 V oder 48 V sind ja am Markt verfügbar. In einem Elektroauto separate Akkus herumzufahren widerspricht meinem Drang zu technisch Machbarem.
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 66
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:52

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon Helfried » So 19. Nov 2017, 17:03

Die beiden Zigarettenanzünder im Ioniq liefern zusammen 360 Watt laut Beschriftung. Ob es die Stecker dann auch tatsächlich mitmachen, muss ich erst so richtig ausprobieren. Zum Puffern einer alten Autobatterie und zum Modellfliegen sollte es aber langen. Du hast also, wenn der Wagen eingeschaltet ist, über 300 Watt zum Laden der Modellflieger bzw. einer Pufferbatterie zur Verfügung.

Der DC/DC-Wandler hat freilich weit mehr als 360 Watt. Aber wo man den abgreifen darf ohne Garantieverlust, weiß ich nicht.
Helfried
 
Beiträge: 5224
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon EddyB » So 19. Nov 2017, 19:00

300 W sind schlicht zu wenig. Weiß denn jemand welche Kapazität die 12 V Batterie hat? Wenn man diese entläd, müsste doch ab einer bestimmten Unterspannung ein Nachladen einsetzen und zwar unabhängig von üblichen Ladezyklen.


Von Hyundai bekommt man leider keine Infos und die Händler wissen technisch über das Auto nur, dass es vier Räder hat.
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 66
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:52

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon IO43 » So 19. Nov 2017, 19:18

PSX_20170614_113034.jpg


Die Batterie hat 40Ah
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1877
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon T1D » So 19. Nov 2017, 19:41

IO43 hat geschrieben:
PSX_20170614_113034.jpg


Die Batterie hat 40Ah
Ja, bei 20h Entladung. Wenn den RC-Wert ansieht, der die Kapazität für einen Strom von 25A angibt, sieht man, dass die Batterie eine solche Belastung (25A * 12V = 300 Watt) gerade mal 55 Minuten bis zur Entladeschlußspannung bedienen kann, vorausgesetzt sie ist voll und neu.

Mit Torque habe ich übrigens mal ein bissl die Batteriespannung während der Fahrt beobachtet.... Die geht während der Fahrt bis runter auf 11,9 Volt um dann recht schnell wieder auf 14,4 zu klettern (Nachladung). Da bleibt sie dann eine Weile, vermutlich bis zum Ladeende. Etwas überrascht war ich darüber wie schnell sie danach wieder fällt, das spricht für recht hohe Belastung.

Lange Rede, kurzer Sinn: Bei der 12 Volt Batterie ist recht viel "Bewegung" drin und 11,9 Volt ist schon recht wenig (vgl. Wikipedia zu Starterbatterie). D.h. man weiß nie wieviel man von der 12 Volt Batterie eigentlich zur Verfügung hat je nachdem wann man das Auto ausmacht. - Insofern sollte man dem Standard-Bleiklotz vom Ioniq vielleicht eher nix zutrauen bzw. zusätzlich zumuten.
Lieber Blödeleien als blöde Laien... :D
T1D
 
Beiträge: 228
Registriert: Di 21. Mär 2017, 00:35

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon Helfried » So 19. Nov 2017, 19:47

EddyB hat geschrieben:
Wenn man diese entläd,


Die 12V-Batterie wird beim stehenden Wagen meines Wissens immer geladen.
Natürlich nur, wenn der Wagen eingeschaltet ist. Sonst nur alle 72 Stunden.

Mit der 12V-Batterie bei ausgeschaltetem Wagen darfst du keine Modellflieger laden, das hält die nicht aus.
Helfried
 
Beiträge: 5224
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon gekfsns » So 19. Nov 2017, 19:50

...Lange Rede, kurzer Sinn: Bei der 12 Volt Batterie ist recht viel "Bewegung" drin und 11,9 Volt ist schon recht wenig...

Kann ich so nicht bestätigen
12V_Akku.png

Gab es da nicht mal eine Meldung über einen Rückruf ?
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1311
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon EddyB » So 19. Nov 2017, 19:52

Während der Fahrt bedeutet ja nicht mehr bei laufendem Motor. Gibt es denn zwischen "Aus" und Fahren so etwas wie 'Zündung" ein? Wenn also das Auto im Stand "aktiv" ist und die Batterie stramm entladen wird, müsste sie doch dabei nachgeladen werden.
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 66
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:52

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste