Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon gekfsns » So 19. Nov 2017, 19:54

Bei Zündung ein wird der Akku nicht geladen, nur bei Fahrtbereitschaft - also wenn das grüne Autosymbol leuchtet.
Aber es spricht ja nichts dagegen das Fahrzeug in diesem Zustand stehen zu lassen, mach ich auch wenn ich mal 20 Minuten draußen bei -6C auf jemanden warten muss - da macht es die Heizung angenehm warm.
In irgendeinem Thread wurde hier mal diskutiert wieviel kW der DCDC Wandler für das 12V Netz hat, musst "nur" danach suchen.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1318
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Anzeige

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon IO43 » So 19. Nov 2017, 20:03

gekfsns hat geschrieben:
In irgendeinem Thread wurde hier mal diskutiert wieviel kW der DCDC Wandler für das 12V Netz hat, musst "nur" danach suchen.


Dort oder den Sicherungswert im Handbuch 7-41 nachschauen.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1892
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon EddyB » So 19. Nov 2017, 20:28

Vielen Dank für den Link und die Infos. Dann braucht man ja das Auto nur eingeschaltet stehen lassen, alle Verbraucher abzuschalten und hat im 12 V Netz ein Kilowatt zur Verfügung.

Sehr interessant. Nächster Schritt Probefahrt...
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 83
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:52

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon noradtux » Sa 25. Nov 2017, 17:57

Genau so (Ioniq fahrbereit) hab ich meine Flugakkus auch schon geladen. Wobei ich dann direkt am Bleiakku abgegriffen habe.
DSC_0340.jpg
Seit 7.7.2017 nach 8 Monaten warten endlich elektrisch mit dem Ioniq unterwegs :)

Wenig Hubraum ist nur durch kein Hubraum zu ersetzen.
Benutzeravatar
noradtux
 
Beiträge: 217
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:21
Wohnort: Rellingen

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon gekfsns » Sa 25. Nov 2017, 18:31

Ah endlich versteh ich wieso die Steuergeräte-Abdeckung so eine Mulde hat :lol:
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1318
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon Patrick1 » Sa 25. Nov 2017, 18:36

Die DCDC wandler im Ioniq ist 1,2kW für das 12V Netz. Die schmelzsicherung 150Amp. Aber die systemen in Ioniq selbe brauchen auch ström. Besser extra pufferbatterien nutzen und max 60A von 12V netz nutzen.
Zuletzt geändert von Patrick1 am So 26. Nov 2017, 11:16, insgesamt 1-mal geändert.
:P 2017 Hyundai IONIQ Electric Premium :P
Benutzeravatar
Patrick1
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 15:49
Wohnort: Heemskerk, Netherlands

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon EddyB » So 26. Nov 2017, 09:59

noradtux hat geschrieben:
Genau so (Ioniq fahrbereit) hab ich meine Flugakkus auch schon geladen.

So ähnlich wird es dann auch bei mir aussehen. Allerdings lade ich bis zu 16S / 5.000er Lipos da meine Flugmodelle teils bis 14 KW Eingangsleistung haben. Ich hab aber auch langsamere Modelle die nur 350 km/h fliegen und dabei nur 3 KW ziehen. Scherzhaft Ökospeeder genannt.

Hier bin ich beim Spasstraining:

Sry. f. OT

https://m.youtube.com/watch?v=3vehrlywnLQ
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 83
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:52

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon IO43 » So 26. Nov 2017, 10:05

Cool! :thumb:

Bei den ruckartigen Bewegungen, hätten die Modelle früher einfach nur die Ohren angelegt :lol:
Kommen die Blattspitzen der Luftschraube da nicht schon in den Überschallbereich oder habt ihr da entsprechende Steigungen?

Faszinierend, was sich hier in den letzten Jahren getan hat :)
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1892
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon EddyB » So 26. Nov 2017, 10:18

Patrick1 hat geschrieben:
Die DCDC wandler im Ioniq ist 1,2kW für das 12V Netz. Die schmelzsicherung 150Amp. Aber die systemen in Ioniq selbe brauchen auch ström. Besser extra buffer batterien nutzen und max 60A von 12V netz nutzen.

Mein Lipolader kann zwar 2 KW. aber erst ab 35V Input. Bei 12V ist eingangsseitig bei 60A schluss. Bisher habe mit 1,4 KW aus einer 24V Pufferbatterie geladen.
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 83
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:52

Re: Möglichkeiten eines Spannungsabgriffs?

Beitragvon EddyB » So 26. Nov 2017, 10:29

IO43 hat geschrieben:
Cool! :thumb:

...oder habt ihr da entsprechende Steigungen?

Eigentlich hasse ich es wenn informative Threads mit OT verziert werden, aber hier bin ich einfach mal inkonsequent. ;)
Wir fliegen direktgetriebene, überquadratische Latten, der Kleine in dem Video z. B. eine 11x22, die Großen bis 14x32.
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 83
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: olsvse, Stoimie, wj_jues und 12 Gäste