Mit Familie in Urlaub?

Re: Mit Familie in Urlaub?

Beitragvon Justus65 » Di 2. Jan 2018, 14:24

Dr.Forcargo hat geschrieben:
Wir waren in den Herbstferien mit zwei Kindern (8 Monate mit Babyschale + knapp über 2 Jahre mit Kindersitz) für fünf Tagen auf Texel in einem Ferienhaus. Haben das Gepäck einfach in Ikeatüten gepackt und es war dadurch sehr „flexibel“. Die Tüten haben zwar überhaupt keinen Style und sehen echt scheiße aus, aber man kann super stopfen! Dazu ein schmaler Buggy für die kleine und ein Buddyboard für den großen. Fahrräder haben wir vor Ort geliehen. Die Fußräume bei den Kindern waren natürlich auch voll.

Ein AHK mit Transportbox oder den eigenen Fahrrädern ist mein Traum, wird aber bis lange nach unseren Elternzeiten warten müssen. Bis dahin werden die Räder vor Ort geliehen.

Edit: Und ich bin mir sicher, das Bobbycar hätte ich auch noch irgendwie im Auto in der Rückbank unter bekommen.

Bei einem Ferienhaus mag das noch gehen, aber, wenn du mit den Ikea-Tüten in ein vernünftiges Hotel marschierst, wirst du wohl mit der Frage konfrontiert, ob du sicher bist, die richtige Adresse gewählt zu haben. Wenn du zum Flughafen fährst, um dann eine Flugreise anzutreten, ist deine Version mit den Tüten auch nicht so toll. OK, zum Flughafen kann man auch ein Flughafen-Shuttle nehmen.
Sorry, aber mit Tüten reisen heutzutage nicht mal mehr Mitglieder mobiler Volksgruppen aus Südosteuropa (ich hoffe das war politisch korrekt).
In Taschen kommen bei mir eigentlich nur Schuhe (wenn im Koffer nicht genügend Platz ist) und Schnorchelausrüstungen (dann kann man die Tasche für den Strandtag benutzen).
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 454
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Anzeige

Re: Mit Familie in Urlaub?

Beitragvon IQ1117 » Di 2. Jan 2018, 14:33

Naja, bei einem 5-Sterne-Hotel kann man schon in Badehose quer durch die Lobby laufen. Da ist das Personal professionell (Kunde ist König). Die Kopfschüttler erbt man dann eher in 3-Sterne-Hotels. Die "hemdsärmlichen Emporkömmlinge" sind heutzutage in der Mehrheit. Und der Adel pinkelt ja gerne in der Öffentlichkeit.

Zum Flughafen, naja bei Übergepäck (ich hoffe ich habe es jetzt richtig geschrieben) kann man sich auch nicht sicher sein, dass alles mit dem selben Flieger geschickt wird. Evtl. kann man dann auch ein paar Tage auf sein Gepäck warten.

Ich habe früher bei SAP gearbeitet. Da hatte ich auch ganz praktische Tüten (unkaputtbar) für die Ordner, die man bekam, wenn man an einem Kurs teilnahm. Sowas ist schon vielseitig einsetzbar.
IONIQ Premium Polar White bestellt am 11.11.2017
Aktuell angenommener Liefertermin: September 2018 >> 20.01.2018 >> 10.02.2018
aktuell noch mit ICE unterwegs: Mazda CX 7 mit 7,6l Diesel auf 100km
IQ1117
 
Beiträge: 215
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 11:55

Re: Mit Familie in Urlaub?

Beitragvon Justus65 » Di 2. Jan 2018, 17:49

Abgesehen davon, dass wir offensichtlich nicht die selben Hotels besuchen, ging es mir eher darum aufzuzeigen, dass ich die Kompromisse, die hier eingegangen werden, nur um ein EV zu fahren, schon für bedenklich halte. Entweder in ein Auto passt das rein, was ich will, oder es kommt mir nicht auf den Hof. Aus diesem Grund mache ich bei Probefahrten als Erstes zu Hause einen Beladungstest (es sei denn es ist eindeutig sichtbar, dass es keine Probleme geben wird).
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 454
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Re: Mit Familie in Urlaub?

Beitragvon IQ1117 » Di 2. Jan 2018, 19:10

Ups, hatte nicht gedacht, dass Du das mit den Tüten so ernst gemeint hast. In den Hotels die ich meine, hatten die Gäste eher kleines Gepäck, weil sie soviel Kohle hatten, dass sie fehlende Sachen einfach am Ort gemietet oder gar gekauft haben. Ich hatte eher damit gerechnet, dass man soviel Gepäck für eine Ferienwohnung oder Camping, zur Selbstversorgung benötigt. Kofferraumplatz war bei mir nie ein Kriterium. Ist wohl auch für jeden eine andere Art von Kompromiss und dem einen oder anderen wird nichts anderes übrig bleiben, als auf einen Elektro-Kombi zu warten.
IONIQ Premium Polar White bestellt am 11.11.2017
Aktuell angenommener Liefertermin: September 2018 >> 20.01.2018 >> 10.02.2018
aktuell noch mit ICE unterwegs: Mazda CX 7 mit 7,6l Diesel auf 100km
IQ1117
 
Beiträge: 215
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 11:55

Re: Mit Familie in Urlaub?

Beitragvon Dr.Forcargo » Di 2. Jan 2018, 20:47

Mit den vielen Ikea Tüten würde ich eher auch nicht im Hotel aufschlagen oder am Flughafenschalter
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Dr.Forcargo
 
Beiträge: 248
Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:02
Wohnort: Dortmund Schüren

Re: Mit Familie in Urlaub?

Beitragvon Karlsson » Di 2. Jan 2018, 21:58

IQ1117 hat geschrieben:
Da ich nicht unbedingt gerne mit Kombi, oder Anhänger herumfahre würde ich evtl. Mr. Beans Strategie eine Chance geben. Alle langen Hosen mittels Schere zu kurzen umfunktionieren.

Aber der SUFF ging für Dich ok? :lol:

Die Ikea Tüten sind manchmal ziemlich praktisch, ich find die super, auch wenns unterwegs sch*** aussieht :)
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13122
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Vorherige

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste