Mit dem Ioniq in den Urlaub -3400km Tour

Re: Mit dem Ioniq in den Urlaub -3400km Tour

Beitragvon Bavaria EV » Mo 17. Jul 2017, 17:37

Das ist doch eine absolut plausible Sichtweise der Dinge ;) . Meine bessere Hälfte würde bei so einem langen Trip auch nicht gerade erfreut über meine neue Affinität zum E-Antrieb sein :D . Da müsste ich schon das für sie passende Rahmenprogramm in Petto haben (neben der Ladesäule in der Regel selten).
Mir ging es in erster Linie um das Verbrenner- Kopfkino, welches beim E-Antrieb natürlich gar nicht passt.
So ne Reise mit 1700km einfach und E-Auto ist doch schon ein Abenteuer- vielleicht fliegen sie ja das nächste mal oder auch seine Frau ist so positiv angefixt, dass sie dieses Abenteuer wiederholen....wer weiß. Jeder soll machen wie er will und was zu ihm passt. Ich würde z.B. gar nieeeee nicht Hypermiling machen...vorher geb´ich den Führerschein ab :lol:
Bavaria EV
 
Beiträge: 337
Registriert: Di 21. Feb 2017, 23:49

Anzeige

Re: Mit dem Ioniq in den Urlaub -3400km Tour

Beitragvon Justus65 » Mo 17. Jul 2017, 18:02

Bavaria EV hat geschrieben:
Das ist doch eine absolut plausible Sichtweise der Dinge ;) . Meine bessere Hälfte würde bei so einem langen Trip auch nicht gerade erfreut über meine neue Affinität zum E-Antrieb sein :D . Da müsste ich schon das für sie passende Rahmenprogramm in Petto haben (neben der Ladesäule in der Regel selten).
Mir ging es in erster Linie um das Verbrenner- Kopfkino, welches beim E-Antrieb natürlich gar nicht passt.
So ne Reise mit 1700km einfach und E-Auto ist doch schon ein Abenteuer- vielleicht fliegen sie ja das nächste mal oder auch seine Frau ist so positiv angefixt, dass sie dieses Abenteuer wiederholen....wer weiß. Jeder soll machen wie er will und was zu ihm passt. Ich würde z.B. gar nieeeee nicht Hypermiling machen...vorher geb´ich den Führerschein ab :lol:

Da sind wir doch alle wieder zusammen. Leute, die permanent links mit der Lichthupe unterwegs sind, für die ist ein Stromer nichts, wobei sich die Frage stellt, ob für diese Leute ein Führerschein überhaupt eine geeignete Sache ist. :roll: Es ging auch nicht darum, den Leuten die Freunde am Stromern zu nehmen - schließlich soll mein nächstes Auto ja auch ein Stromer werden. Mir hat nur der versammelte Jubelschrei hier im Forum - ob der gelungenen Fahrt - zu denken gegeben. Da eine Diskussion ja schließlich von unterschiedlichen Ansichten lebt, wollte ich halt mal ein paar alternative Gedanken zum Besten geben. ZumThema Hypermiling sage(schreibe) ich besser nichts, sonst fliege ich hier noch raus. :twisted:
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 434
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Re: Mit dem Ioniq in den Urlaub -3400km Tour

Beitragvon Bavaria EV » Mo 17. Jul 2017, 18:22

Nur durch die offene Aussprache von Meinungen entwickeln wir uns weiter- Klappe halten und nur "Ja" sagen ist keine Option ;)
Das Schöne ist ja, dass alle mal einen Verbrenner hatten oder noch einen besitzen- keiner hier ist mit nem Akku im Allerwertesten auf die Welt gekommen.
Schlimm finde ich nur die Leute, welche sich nicht informieren und mit Stammtischparolen um sich werfen, wie Umweltschädlich doch so ein E- Auto ist und keine Reichweite, nirgends kann man laden, das dauert Tage bis der geladen ist und blubb.....
Bavaria EV
 
Beiträge: 337
Registriert: Di 21. Feb 2017, 23:49

Re: Mit dem Ioniq in den Urlaub -3400km Tour

Beitragvon Helfried » Mo 17. Jul 2017, 18:26

Justus65 hat geschrieben:
Dabei gilt unser Interesse nicht irgen(d) welchen Autobahnrast(st)ätten, Einkaufszentren oder sonstigen "hochinteressanten" Dingen in der Umgebung von Ladesäulen, sondern Seen, Burgen, Kirchen, Städten.


Dort stehen doch eh meistens Ladestationen! Mann lädt, während man sich das Zielgebiet ansieht.

Wenn ich das meiner Frau vorschlage, das wir den Tag mit ca. 5-6 Stunden fahren und 3 bis 7 Stunden laden verbringen, lässt die mich einweisen und fährt mit dem Bus,


Das habe ich auch schon öfters gemacht, also das mit dem Bus, mein ich. Also wenn der Weg (E-Auto) oder das Wetter (beim Motorradfahren) nicht passen, setzt mann die Klischeefrauen in den Zug und holt sie am Ziel wieder ab. Das kann manchmal sehr angenehm sein, finde ich.
Helfried
 
Beiträge: 5256
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Mit dem Ioniq in den Urlaub -3400km Tour

Beitragvon Justus65 » Mo 17. Jul 2017, 19:06

Helfried hat geschrieben:
Dort stehen doch eh meistens Ladestationen! Mann lädt, während man sich das Zielgebiet ansieht.


Am Ziel kein Problem, aber es geht um den Weg zum Zielgebiet, und an den Sehenswürdigeiten gibt es meistens nur AC-Säulen, wenn man dann noch weiter will, wären wir wieder bei der unseeligen Laderdiskussion. Aber egal, wie Bavaria EV schon schrieb: Jeder wie er mag, jeder wie er kann.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 434
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Re: Mit dem Ioniq in den Urlaub -3400km Tour

Beitragvon esykel » Mo 17. Jul 2017, 19:30

:mrgreen: [quote="Eckhard"]Gratulation das du die Reise trotz der Kopfschüttler gemacht hast.

Nach 6.939,2 Kilometer von Kiel zum Nordkapp..........
Da ich die Tour schon 3 x mit dem Stinker gemacht habe würde es mich reizen die Tour mal mit der neuen ZOE zu fahren.Werde zum testen im Sept. Mal nach Sverige fahren.Sollte alles klappen ist die Tour nächstes Jahr gebongt.
:mrgreen: LG esykel
jag älskar ebiler,ecykel,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 573
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Mit dem Ioniq in den Urlaub -3400km Tour

Beitragvon Abbadon » Mo 17. Jul 2017, 19:52

Wir fahren in 2 Wochen für 2 Wochen mit unserem Ioniq von Schwäbisch Gmünd nach Vodice. Danke dass ihr schon mal die strecke ge check habt. [GRINNING FACE WITH SMILING EYES]

Gesendet von meinem GT-P5210 mit Tapatalk
Seit 5/17 Hyundai Ioniq Platinum Silver vom Sangl
Abbadon
 
Beiträge: 12
Registriert: So 30. Apr 2017, 20:39

Re: Mit dem Ioniq in den Urlaub -3400km Tour

Beitragvon E-Fahrer » Mi 19. Jul 2017, 17:05

na wie wars? Hat es so gut geklappt wie meine 3800 km in 9 Tagen durch die EU? etoureurope.eu
Benutzeravatar
E-Fahrer
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 22:48

Re: Mit dem Ioniq in den Urlaub -3400km Tour

Beitragvon MrSpoon » Fr 21. Jul 2017, 20:30

Hallo Segeberger,

ich bin auch gerade erst aus Kroatien zurückgekommen (allerdings mit dem Womo) und habe jetzt deinen Beitrag nochmal herausgesucht.
Freut mich, dass es so gut geklappt hat. Und natürlich auch, dass du dich getraut hast meinen Rat zu befolgen und die Ladestation in Lubljana besucht hast. Und von da aus direkt über den Postojnapass nach Rijeka gefahren bist :applaus:

Im August lasse ich jetzt auch fix das Womo daheim und gehe mit dem Ioniq auf eine größere Erkundungstour :lol:
Bestellnummer 122 bei Autohaus Sangl - Ioniq Elektro Premium in blazing yellow
Benutzeravatar
MrSpoon
 
Beiträge: 164
Registriert: Do 19. Jan 2017, 19:20
Wohnort: Leoben / Steiermark

Re: Mit dem Ioniq in den Urlaub -3400km Tour

Beitragvon Fluencemobil » Fr 21. Jul 2017, 23:01

AbRiNgOi hat geschrieben:
Hi,

Diesel Bild hat mich nun doch motiviert zu antworten:
Bild

Diese Ladesäule habe ich vor zwei Jahren Anhand von wagen Informationen nach 190km (von Rijeka kommend) mit einer alten 22er ZOE gesucht und mit Schweißperlen auf der Stirne gefunden. (ich bin 4km über das Ziel geschossen, auf einem Feldweg gelandet, an einem falschen Campingplatz gewesen der aber zumindest Informationen hatte...) Ich finde es schön, wenn man die Ladelogs der Stationen auf seinen Pionierfahrten sieht und immer mehr Elektrofahrer genau diese Säulen anfahren.

(PS: Dein Ladelog fehlt aber...)

Heuer im August geht es wieder nach Kroatien, aus Wien etwas kürzer. Diesmal sehr spontan, keine Ahnung wo hin, einfach los. Vor zwei Jahren war noch jeder Ladestopp geplant, heute kennt man die Gegend und los geht's, wird sicher ein Spaß.

Mal sehen, wann die E-Autos meine in Griechenland gefundenen Stecker nachfahren... :)


Danke für das eintragen der Säule, hab sie deshalb auch dieses und letztes Jahr auf Anhieb gefunden. ;)
Wenn man nicht unbedingt DC braucht kann ich das Einkaufszentrum westgate kurz vor Zagreb empfehlen. 2x 6 wallboxen mit 22kw. Super ausgeschildert, hab nur nicht gefragt ob sie auch 12 ladekarten haben. In Zagreb haben sie für die neue Ladesäule in der Altstadt nur 1 ladekarte an der Tourist info. Die anderen 2 liegen versteckt im Rathaus und im Bauamt. Wo weis aber kaum einer vom Amt.
Fast wie bei uns, nur einer weis Bescheid. Hätte ich doch besser in englisch aufgepasst. ;)
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1621
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jebjeb und 6 Gäste