Meine ganz persönlichen Erfahrungen

Re: Meine ganz persönlichen Erfahrungen

Beitragvon ClarkKent » Do 10. Aug 2017, 16:52

Zumindest mit der Ladeklappe hat der Themenersteller vollkommen recht. Ich glaube dass sich Hyundai nicht der vollen Tragweite bewusst war, die Ladeklappe nicht dem Rechtsverkehr anzupassen!
ClarkKent
 
Beiträge: 398
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:36

Anzeige

Re: Meine ganz persönlichen Erfahrungen

Beitragvon gekfsns » Do 10. Aug 2017, 17:57

Jeder hat andere Wünsche und Prioritäten, hier meine persönliches Meinung zu Deinen Punkten ohne Deine Aussagen als falsch hinstellen zu wollen
Zur Tankklappe links:
hab etwa 3 Monate gebraucht bis ich beim rückwärts einparken mich auf Anhieb auf die richtige Seite gestellt hab :lol:
Man wird sich langfristig sowieso ein 32A Typ2-Kabel zulegen, da nimmt man dann am besten mindestens 7.5m dann sollte es immer klappen. Ich hab schon einige T+R Ladestellen gesehen die auf gerade Parkbuchten umgebaut wurden. Dann klappt es auch leichter.

Zur Kratzempfindlichkeit:
Nach über 7 Monaten und 17tkm ist mir noch kein einziger Kratzer aufgefallen - trotz Familie die keine Wertschätzung für Autos hat.

Zum Tempomat:
Auch da hab ich 3 Monate gebraucht bis ich wirklich eins damit wurde. Inzwischen drücke ich schon im Unterbewussten die Off Taste am Lenkrad wenn ich mich einem LKW nähere oder wenn jemand rechts abbiegt. Auf der Autobahn drücke ich ab und zu auch einfach etwas auf's GasPedal bis ich den Abstand zum LKW erreicht hab wo es Sinn macht links raus zu ziehen. Dann geb ich noch etwas Gas um die linke Spur nicht unnötig lang zu blockieren, schere wieder rechts ein und dann geht's wieder weiter mit der RES Taste. Geschieht bei mir schon automatisch ohne dass ich mich darüber stören würde, man muss ja beim Überholen generell etwas aktiver werden als beim hinterhergleiten. Einzig wenn ich auf der geraden Landstraße einen hektischen Fahrer vor mir hab, der ununterbrochen beschleunigt und bremst muss ich komplett abschalten, da ist der Tempomat unbrauchbar weil er dem Deppen vor mir dann zu 100% alles nachmacht.
Ich denke in paar Monaten wird Dein Feedback hier etwas positiver ausfallen - spätestens wenn Du Dir zur Inspektion einen i10 Werkstattersatzwagen ausleihst :lol:

Find jeden Erfahrungsbericht positiv, wäre schlimm wenn alle nur immer superpositives schreiben würden :)
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Meine ganz persönlichen Erfahrungen

Beitragvon Roland81 » Do 10. Aug 2017, 17:59

Mit der Ladebuchse bin ich, wie bekannt, voll bei euch.
Das ACC hat mich auch schon ungewollt gebremst.
Für die Hobbygärtner unter uns: Kofferraum: Heute 15 Säcke Blumenerde a 70 Liter in den Kofferraum mit umgelegter Rückbank untergebracht.
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 652
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Meine ganz persönlichen Erfahrungen

Beitragvon MSThrek » Do 10. Aug 2017, 19:55

Ich versuch mal ein paar Bilder der Kratzer hochzuladen. Wie gesagt ich bin da teilweise nur leicht dran gekommen. Habe in 2 Jahren Tucson nie solche Kratzer und Schläge gesehen.
Dateianhänge
Bild 1.jpg
Keine Ahnung wie sowas geht
Bild 2.jpg
Hier ist der Gurt nach hinten "geflogen" was aber normal ab und zu vorkommt wenns schnell gehen soll
MSThrek
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 13. Dez 2016, 15:54

Re: Meine ganz persönlichen Erfahrungen

Beitragvon MSThrek » Do 10. Aug 2017, 19:56

Hier noch 2
Dateianhänge
Bild 3.jpg
Bild 4.jpg
MSThrek
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 13. Dez 2016, 15:54

Re: Meine ganz persönlichen Erfahrungen

Beitragvon Helfried » Do 10. Aug 2017, 20:07

MSThrek hat geschrieben:
Ich versuch mal ein paar Bilder der Kratzer hochzuladen.


Mit der Empfindlichkeit hast du schon recht. Aber die Pünktchen auf deinem Fotos wären anderen Fahrern wohl gar nicht aufgefallen.
Kinder hast du keine, oder?
Helfried
 
Beiträge: 5270
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Meine ganz persönlichen Erfahrungen

Beitragvon MSThrek » Do 10. Aug 2017, 20:21

Ja auf dem ersten Bild hat die Kamera die Kratzer nicht gut eingefangen.
Habe ein Kind 3 Jahre. Aber hier habe ich vorgesorgt und einen Trittschutz angebracht... :lol:
MSThrek
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 13. Dez 2016, 15:54

Re: Meine ganz persönlichen Erfahrungen

Beitragvon IO43 » Do 10. Aug 2017, 20:26

Zumindest hinterlässt man auf der Oberfläche der Türverkleidung leicht Spuren, das könnte man sicherlich besser machen.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1892
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Meine ganz persönlichen Erfahrungen

Beitragvon Twizyflu » Do 10. Aug 2017, 20:34

ja das hab ich leider auch... genau auch bei diesen Stellen bzw. bei den Türen... da sind sie sehr empfindlich und teilweise waren die auch schon da.
Habe zB. beim Stoff bei der A-Säule und beim Lack bei der Mittelkonsole eine Beschädigung
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18806
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Meine ganz persönlichen Erfahrungen

Beitragvon ITler » Do 10. Aug 2017, 20:50

Ich kann Euer Problem mit "Tankdeckel links hinten" nicht nachvollziehen.

Auch Tesla hat die links hinten, und das hat uns in über 2,5a nicht gestört.

Asiaten und Amerikaner haben die links, Europäer rechts. Wie bei Verbrennern. Von Frontsteckern halte ich nicht viel...
Tesla Model S 85 - Ioniq electric
ITler
 
Beiträge: 16
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste