Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon tabora » Di 7. Mär 2017, 17:07

Hallo Liebe Ioniq-Freunde,

da mich dieses Forum in den letzten Monaten sehr intensiv begleitet und mich mit reichlich Informationen versorgt hat kam mir die Idee, nun fast zwei Wochen vor der Abholung meines IONIQ beim Autohaus Sangl einen kleinen Abholblog zu starten. Da ich selber derartige Berichte sehr gern lese und - betrachtet an der Anzahl der aktuellen Besetellungen - auch noch mit zum kleinen Kreis der IONIQ-Pioniere gehöre.

Warum eigentlich der IONIQ?

Nun, ich fahre relativ viel und habe einen Arbeitsweg von 65 km einfacher Strecke. Und beim Aufkommen der ersten Elektroautos schwor ich mir, mich mit der Thematik näher zu beschäftigen, sobald es bezahlbare Elektroautos auf dem Markt gibt, die meinen Arbeitsweg ohne Zwischenstopp meistern können. Irgendwann saß ich also beim Zahnarzt und las im November einen Artikel über den IONIQ in einer Autozeitschrift - und war in dem Moment bereits verloren. Wusste es nur noch nicht. :lol:

Also habe ich IONIQ gegoogled, dieses Forum gefunden, den User Ioniq gefunden, ihn vorsichtig über Facebook angeschrieben, sofort eine Antwort bekommen, einmal telefoniert und dann blind und ohne Probefahrt bestellt! Eigentlich Wahnsinn, aber gezweifelt habe ich nie.

Aktuell fahre ich ein gut motorisiertes Cabrio und habe als einzige Sorge, dass ich das Fahren ohne Dach vermisse. Aber nun gut. Irgendetwas ist ja immer. Die 300 €Sprikosten im Monat werden mir zuindest nicht fehlen. :mrgreen:

Welcher solls denn sein?

Ohne zu Zögern habe ich den Premium bestellt, da die Aufpreise in einem sehr guten Verhältnis zur gebotenen Ausstattung stehen. Unter allen angebotenen Farben kam für mich nur schwarz in Frage. Manche sagen, schwarz wäre keine Farbe. Wenn dem so ist, habe ich keine Farbe gewählt. Sehr philosophisch, das Ganze... Mehr kann man an dieser Stelle eigentlich nicht berichten, mehr Auswahl gibt es nicht. Obwohl, doch! Eines fand ich sehr interessant: Der aktuelle E-Golf kostet ausstattungsbereinigt mehr als 10.000 mehr als der IONIQ. Wow! Da fällt selbst mir als VW-Fahrer die Wahl leicht.

Darf´s ein bisschen mehr sein?

Ganz ohne Veränderungen am Auto kann ich nicht leben. Ein bisschen tiefer, schwärzer und breiter darf es da schon sein! Gott sei Dank kann man sich diesbzgl. hier im Forum sehr gut insprieren lassen. Also habe ich den IONIQ mit ein paar Extras geordert.

- Alle Scheiben ab B-Säule 75% getönt
- Alle grauen Flächen in der Front, am Heck, an den NSW und an den Seitenleisten werden schwarz foliert (mal schauen, ob das alles klappt)
- Der Wagen soll etwas tiefer liegen (Aktueller Stand: Ich warte noch auf die Produktion der Federn)
- Ich werde den Wagen gleich auf 19" Alufelgen übernehmen (AEZ Cliff 19", 8" Breit, 225/35/19, ET 45), also die hier in groß :)

IMG_0710.JPG


Als kleines Gimmick habe ich dem IONIQ noch geprägte 3D-Kennzeichen in hochglanz-schwarz gegönnt - passend zum Lack (Bild vom Hersteller geliehen):

klavierlack-kennzeichen-h_1.jpg


Und was passiert jetzt?

Jetzt warte ich! Mein IONIQ wurde am Wochenende von der Morning Pride abgekippt und sollte auf einem Transporter stehen und bald in Landsberg ankommen. Ich warte also auf das erste Bild meines neuen Wagens. Dann warte ich auf die Papiere, damit ich den Wagen zulassen kann. Ich warte auf meine Kennzeichen. Und ich warte auf Interessenten für mein Cabrio, damit ich den Wagen nicht in Zahlung geben muss. Und vor allem warte ich auf den 24.03. und meine erste Fahrt in einem Elektroauto. Langsam werde ich nervös...

Und wenn hier Interesse besteht, halte ich Euch über alle kommenden Ereignisse auf dem Laufenden und mache einen kleinen (fast) Livebericht von der Abholung! Lange ist es ja nicht mehr hin :mrgreen:
IONIQ - tiefschwarz!
Benutzeravatar
tabora
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 12:15

Anzeige

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon boeselhack » Di 7. Mär 2017, 17:19

Sehr coole Idee, nur her damit!
Meiner hat auch keine Farbe :) Er kommt aber erst in zwei Monaten...
Dürfen wir wissen, was Dich das ganze Tuning kosten wird?
Quantum Leap — Schwarzer Hyundai IONIQ Electric (Sangl #95, Abholung 2. Juni 2017) — YouTube Kanal mit IONIQ Videos
boeselhack
 
Beiträge: 653
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon tabora » Di 7. Mär 2017, 17:25

Na klar! Wenn ich die Zahlen noch sauber getrennt bekomme! Die Felgen waren ein Glücksgriff und werden wohl eher selten produziert. Der Satz hat mich 865 € gekostet (inklusive Gutachten IONIQ). Goodyear F1 Asymmetric 3 kosten 530 €. Dazu kommen dann RDKS und die Montage. Also insgesamt etwa 1600 € für den Felgensatz.

Die Folierungen waren Teil des Gesamtpreises, also nagelt mich nicht darauf fest. Sie dürften aber preislich im irgendwo um 600 € liegen.

Die Federn kalkuliere ich mit 200 € zzgl. Montage und Spur einstellen.
IONIQ - tiefschwarz!
Benutzeravatar
tabora
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 12:15

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon boeselhack » Di 7. Mär 2017, 17:30

Danke! Interessant.
Die Felgen/Reifen nur aus optischen Gründen oder auch energetische? Bringt das was außer Optik?
Quantum Leap — Schwarzer Hyundai IONIQ Electric (Sangl #95, Abholung 2. Juni 2017) — YouTube Kanal mit IONIQ Videos
boeselhack
 
Beiträge: 653
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon wp-qwertz » Di 7. Mär 2017, 17:36

ich freue mich für dich und jürgen sangel :!: und werde das hier weiter mitverfolgen. gerne viele bilder, wenns denn dann welche geben kann :D
also, lass dir gesagt sein (was du eh schon weißt): die nächsten tage werden beschissen :lol: aber dannnn.......
gerne mal streckenprofil und dann deine ersten eigenen messungen der verbräuche hier rein.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4126
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon juliusb » Di 7. Mär 2017, 18:13

Hallo Tabora, Glückwunsch zum Mut des blind Bestellens! Dein Auto wird sicher ziemlich einzigartig und sehr sportlich aussehen.

Ich wollte auch unbedingt die Optik noch ein wenig abrunden, habe daher die original 17" Hybrid-Felgen mit 225/45 R17 bei Jürgen bestellt, anstatt der serienmäßigen 205/55 R16. Das ist für mich der beste Kompromiss zwischen Optik und Rest-Komfort, da mir Querschnitte unter 45% zu holprig sind.

Hattest Du bei Deinen anderen Autos eigentlich schon ähnliche Felgenbreiten/Reifenbreiten-Kombinationen? Bei unserem Passat, den wir nächste Woche bei Jürgen eintauschen, haben wir damals 235/40 R18 auf 8" breiten OZ Ultraleggera Felgen gekauft. Die sehen zwar supersportlich aus, aber in der Praxis nervte uns das Problem dann doch beträchtlich, daß die Felgenflanke weiter raussteht als die Reifenflanke. Einmal bein Einparken nicht aufgepasst, und zack sind die Felgen verschrammt. Das ist bei Deiner Paarung noch ausgeprägter - dh. bloß nie in die Nähe von Bordsteinkanten kommen, sonst wars das mit Glanz und Gloria der Felgen. Die Lösung wäre also, entweder breitere Reifen oder schmälere Felgen.

Das mit den Tieferlegungsfedern finde ich sehr interessant, und wenn möglich, würde ich sehr gerne mit Deinem Ioniq probefahren für einen Vergleich! Ist das vorstellbar für Dich? Denn ich hätte auch gerne eine Tieferlegung um ca. 20-30mm bei unserem Ioniq. Das würde mit den 17" Rädern einfach harmonischer aussehen. Aber der Federungskomfort muss noch passen, das hätte Priorität. Wieviel Tieferlegung peilt Ihr an?

Also, viel Vorfreude und dann Fahrfreude wünscht

Julius aus Salzburg
juliusb
 
Beiträge: 266
Registriert: Di 8. Nov 2016, 12:55

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon kassiopeia » Di 7. Mär 2017, 18:16

boeselhack hat geschrieben:
Danke! Interessant.
Die Felgen/Reifen nur aus optischen Gründen oder auch energetische? Bringt das was außer Optik?

Oh ja, und ob die einen energetischen Einfluss haben werden.
19" statt 16" dürfte merklich mehr Energie kosten, ich bin sehr gespannt auf die Reichweiten.

Aber 130 km sollte damit auch im Winter kein Problem sein, sofern man nicht > 150 km/h fährt :lol:

Auf jeden Fall wünsche ich viel Spaß mit dem Gefährt
lg kassi

Prius 2 seit 2005, wird vorr. Ende 2018 durch ein Model 3 ersetzt werden
Ioniq electric seit Mai 2017
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 00:21

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon Fidel » Di 7. Mär 2017, 18:37

Eines fand ich sehr interessant: Der aktuelle E-Golf kostet ausstattungsbereinigt mehr als 10.000 mehr als der IONIQ.

Sorry, aber das kann ich irgendwie nicht ganz nachvollziehen. Der Premium kostet Liste 38000,- und ich schaffe es beim eGolf nur 'mit alles' knapp auf 48000,-, und da fehlt dann beim IONIQ doch einiges an z.B. Assistenzsystemen (dynamisches Fernlicht, Kurvenlicht, Parklenkassistent) sowie die beim Golf serienmäßige Konnektivität. Wenn ich die Sachen weglasse, die auch der IONIQ nicht hat komme ich vielleicht noch auf 6000,-, aber nie und nimmer auf 10000,- (und die Assistenten sind wegen Paket trotzdem dabei).
Fidel
 
Beiträge: 342
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:18

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon juliusb » Di 7. Mär 2017, 19:53

kassiopeia hat geschrieben:
Oh ja, und ob die einen energetischen Einfluss haben werden.
19" statt 16" dürfte merklich mehr Energie kosten, ich bin sehr gespannt auf die Reichweiten. Aber 130 km sollte damit auch im Winter kein Problem sein, sofern man nicht > 150 km/h fährt :lol:

Stimmt, diese Räder werden etwas mehr Rollwiderstand erzeugen. Was aber viel schwerer wiegt: der Abrollkomfort wird wesentlich härter sein, und dadurch der Verschleiss an den Achsaufhängungen auch etwas höher werden, was für mich ein nogo wäre. Aber es muss ja eh nur dem Eigentümer passen.

Aber: durch die Tieferlegung wird das Auto aerodynamischer, was den Mehrverbrauch der neuen Räder z.T. ausgleichen wird. Bin also sehr gespannt, was dieser gepimpte Ioniq tatsächlich verbrauchen wird. Wahrscheinlich im Endeffekt nicht sehr viel mehr als Serie.

LG Julius
juliusb
 
Beiträge: 266
Registriert: Di 8. Nov 2016, 12:55

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon gekfsns » Di 7. Mär 2017, 19:59

@kassiopeia,
bist Dir sicher dass der Felgendurchmesser eine Rolle spielt ? Der Abrollumfang wird wahrscheinlich relativ gleich bleiben, denke ich. Ich glaub eher dass 225 statt 205 sich bemerkbar machen, ich vermute hauptsächlich wegen des erhöhten Luftwiderstandes. Ich hab die tiefer/breiter Zeiten schon paar Jährchen hinter mir und auf meiner Pendelstrecke brauch ich das ganz bestimmt nicht, bin trotzdem auf Fotos und Reichweitenmeldungen gespannt :) Auch was die Abrollgeräusche angeht, außer Abrollgeräusche höre ich da bei 100km/h nicht viel anderes
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1327
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Aki66, Alcunha, IQ1117, remi, T1D und 24 Gäste