Langstrecke extrem - 1539km an einem Tag

Re: Langstrecke extrem - 1539km an einem Tag

Beitragvon IO43 » Mo 26. Mär 2018, 09:29

larsneo hat geschrieben:
...darüberhinaus gibt es scheinbar auch noch ein ungeschriebenes gesetz, nachdem ladesäulen auf autobahnraststätten möglichst versteckt werden müssen und auf gar keinen fall beleuchtung oder gar ein dach haben dürfen - wahrscheinlich damit für ausreichend abwechslung beim ansonsten völlig entspannten fahren gesorgt ist.


Da hatte ich vorgesorgt. War eine super Hilfe :)

20180326_092601.jpg
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2641
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Anzeige

Re: Langstrecke extrem - 1539km an einem Tag

Beitragvon joa » Mo 26. Mär 2018, 09:29

Super Bericht. Da hast Du durch das ewige Neuanstecken sicher noch einiges an völlig überflüssiger Zeit verloren. Vom unnötigen Stress, den das macht, ganz zu schweigen.
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017
joa
 
Beiträge: 515
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 13:13
Wohnort: Kraichgau

Re: Langstrecke extrem - 1539km an einem Tag

Beitragvon IO43 » Mo 26. Mär 2018, 09:33

Zeit habe ich definitiv verloren, gestresst war ich nicht eher gelangweilt :lol:
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2641
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Langstrecke extrem - 1539km an einem Tag

Beitragvon geko » Mo 26. Mär 2018, 09:39

Wow, was für eine Fahrt. Respekt dafür und Danke für den Bericht.

Interessant, dass du mit der Maingau-Karte den Allego Triple in Hilpoltstein nicht freischalten konntest. Genau diesen habe ich vergangenen Mittwoch mit der Maingau-Karte zu Testzwecken aktiviert. Offenbar gibt es bei den Prüfungen der Karten erhebliche Probleme. Vor einigen Wochen hab ich bei einer EnBW Säule die ChargeNow Karte 8x (!) drangehalten, bis es ging. Inzwischen mach ich das zur Not 20x. Ich vermute inzwischen Probleme bei der Hubject-Plattform.

Die Ladeabbrüche sind interessant (und natürlich ärgerlich). Mit meinem i3 habe ich inzwischen mehrmals kostenpflichtige innogy DC-Lader (via eCharge App) genutzt, ohne Abbrüche. Bei EnBW verlief die Ladung bis auf die o.g. Authentifizierungsprobleme stets problemlos, egal ob via ChargeNow oder Kreditkarte. Auch den Tesla hab ich erst am Freitag an einer EnBW-Säule 1h lang an CHAdeMO geladen. Ich frage mich, ob die Abbrüche doch mit dem Ioniq zu tun haben könnten.

Kann jemand mit BMW i3, Nissan Leaf, E-Golf, Ampera-E etc. von solchen Abbrüchen berichten?
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1908
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Langstrecke extrem - 1539km an einem Tag

Beitragvon PhoenixIQ » Mo 26. Mär 2018, 09:50

Ich bin mit meinem Ioniq auf der Jungfernfahrt 695km gefahren und habe 5 mal geladen - kein einziger Ladeabbruch!!!

@IO43
Um das Problem der Ladeabbrüche einzugrenzen wäre es in einem ersten Schritt hilfreich Ladesäulenbetreiber und die verwendete Bezahlmethode abzugleichen.

Vielleicht ergibt sich ein Muster...
Ioniq Electric abgeholt am 12.02.2018
PhoenixIQ
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi 27. Dez 2017, 11:22

Re: Langstrecke extrem - 1539km an einem Tag

Beitragvon IO43 » Mo 26. Mär 2018, 09:56

Auf der Rückfahrt ging die Maingau Karte in Hilpoltstein ;)

Natürlich können die Abbrüche auch mit dem Ioniq zu tun haben, das mag ich gar nicht ausschließen. Vielleicht war im einfach zu warm. Ärgerlich ist es auf jeden Fall und das Chaos mit den Bezahlsystemen macht es nicht besser.

Hier Abschnitt 2. Die Aufzeichnung begann während des Ladens in Kabelsketal, als ich merkte das Torque ausgestiegen war, dann die Fahrt nach Hohenwarsleben und endet an Deutschlands beliebtesten Lader in Garbsen.

Abschnitt2.jpg
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2641
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Langstrecke extrem - 1539km an einem Tag

Beitragvon larsneo » Mo 26. Mär 2018, 09:58

IO43 hat geschrieben:
Da hatte ich vorgesorgt. War eine super Hilfe :)


wow! das ganze erinnert mich irgendwie an die zeiten in den 70ern, wo ich mit meinen eltern nach italien gefahren bin und der adac die routenplanung als dienstleistung für mitglieder im programm hatte. die haben damals mit leuchtmarker auf landkarten die strecke vorgezeichnet und mögliche haltepunkte schon markiert/empfohlen - vielleicht ist das ja ein neues geschäftsmodell :lol:

geko hat geschrieben:
Ich frage mich, ob die Abbrüche doch mit dem Ioniq zu tun haben könnten.

was die ladeabbrüche angeht: ich hatte bislang nur an den allego-säulen in oberhonnefeld wirklich extreme probleme - bis hin zum blockierten ladestecker (gut wenn man da nur einen hund und nicht das gesamte urlaubsgepäck im kofferraum hat um an die notentriegelung zu kommen). enbw und innogy waren völlig entspannt.
Ioniq Style Platinum Silver | go-echarger | 8m/32A evcables | unplugsticker | digitale parkscheibe
Benutzeravatar
larsneo
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 13:59
Wohnort: Mutlangen

Re: Langstrecke extrem - 1539km an einem Tag

Beitragvon sensai » Mo 26. Mär 2018, 10:02

IO43 hat geschrieben:
sensai hat geschrieben:
Falls du noch etwas Zeit hast,
kannst du noch die Ladekosten für diese Strecke aufschlüsseln? Falls du sie schon hast?


Habe ich noch nicht, da noch die von der Maingau fehlen. TNM + EnBW ~20€.


hab die Zahl gerade meinem Arbeitskollegen (Petrolhead) genannt.
er ist wortlos zur Kaffeemaschine gegangen :lol: :lol:

bei 6 l/100 km wäre das ~ 110 Euros beim Verbrenner.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 922
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Langstrecke extrem - 1539km an einem Tag

Beitragvon IO43 » Mo 26. Mär 2018, 10:10

3. Abschnitt von Garbsen bis zum Ziel in Nienburg. Eher unspektakulär, Flachland halt :lol:

Abschnitt3.jpg
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2641
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Langstrecke extrem - 1539km an einem Tag

Beitragvon Emmersonbrady » Mo 26. Mär 2018, 10:37

IO43 hat geschrieben:
Kurz bevor ich zum Lader einbog, kam mir ein Ioniq aus dem Forum entgegen und fuhr ebenfalls die Säule an. Er (wer wars?
:oops: ) hat mich aber vorgelassen, vielen Dank dafür!!!


Gern geschehen - ich war´s. Ich dachte mir, wenn da einer aus Bad Tölz kommt hat er die Ladung dringender nötig als ich. Statt Wülferode West hättest du auch meinen Lieblingslader in Laatzen Rethen beim ADAC nehmen können, von dem ich sprach.
Hyundai Ioniq Electric Premium Aurora Silber
https://www.plugme.de
Emmersonbrady
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:46
Wohnort: Laatzen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ThomasG und 11 Gäste