Ladeleistung CCS am Ioniq

Ladeleistung CCS am Ioniq

Beitragvon Kupferpfennig » Di 21. Nov 2017, 09:14

Hallo,
seit gestern fahren wir auch Ioniq. Was mir leider aufgefallen ist, dass der Ioniq an den Tank & Rast CCS Ladern nur mit ca. 20-25Kw aufgeladen wird. Es handelt sich um "Sindelfinger Wald" und "Denkendorf". Hat da jemand die gleichen Erfahrungen gemacht?
seit 4 Jahren leaf, seit August noch eine ZOE und seit November einen IONIQ Premium aus Storno erhalten.
Benutzeravatar
Kupferpfennig
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 21. Nov 2017, 09:02

Anzeige

Re: Ladeleistung CCS am Ioniq

Beitragvon mitleserin » Di 21. Nov 2017, 09:37

Ja, das liegt wohl an den Säulen, die sind gedrosselt.
(noch) mit HEV unterwegs...hoffentlich bald BEV, Sangl Nr. 272 Ioniq Premium Phoenix Orange! Abgeholt am 17.11.17 :D
Benutzeravatar
mitleserin
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 11:19
Wohnort: Wuppertal

Re: Ladeleistung CCS am Ioniq

Beitragvon Spüli » Di 21. Nov 2017, 09:47

Moin!

Ich denke Du meist diese beiden Standorte?

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... A81/17964/
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... n-2/17788/

Ich sehe da eigentlich keine Hinweise auf eine Drosselung. Gemäß den Ladelogs scheinen beide Standorte auch zuverlässig zu laufen. Kann es vielleicht sein, das Dein Akku noch kalt war?
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Ladeleistung CCS am Ioniq

Beitragvon christemb » Di 21. Nov 2017, 10:10

Drosselung an EnBW-Standorten scheint durchaus üblich zu sein.
Bei den LAdelogs könnte es evtl daran liegen dass es sich dabei immer um die gleiche Person handelt, die der Einfachheit halber / aus Unwissenheit / sonst. Gründe den an der Ladestation theoretisch maximal mögliche Ladeleistung angibt. Habe z.B. selber in der Anfagsphase auch bei meinem eGolf immer mit 50kW angegeben, obwohl das ja absoluter Quatsch ist...
christemb
 
Beiträge: 75
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 12:58

Re: Ladeleistung CCS am Ioniq

Beitragvon Ilchi » Di 21. Nov 2017, 10:17

Die EnBW hat doch meines Wissens nur die Typ2-Leistung auf 22 kW reduziert, um Probleme mit bestimmten Zoes zu umgehen. Eine Drosselung des CCS ist mir bisher noch nicht untergekommen. An den benannten Säulen habe ich aber auch noch nicht geladen.
Ilchi
 
Beiträge: 252
Registriert: So 12. Apr 2015, 12:27

Re: Ladeleistung CCS am Ioniq

Beitragvon Spüli » Di 21. Nov 2017, 10:29

Moin!
Zwischen den beiden Ladepunkten liegen selbst mit Umweg nur 31km, da könnte der Akku auch noch zu voll für eine wirklich schnelle Ladung gewesen sein.

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... r/1776171/

In die Gegenrichtung werden es mit Umweg auch nur 32km. ;)
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Ladeleistung CCS am Ioniq

Beitragvon christemb » Di 21. Nov 2017, 10:39

Ilchi hat geschrieben:
Die EnBW hat doch meines Wissens nur die Typ2-Leistung auf 22 kW reduziert, um Probleme mit bestimmten Zoes zu umgehen. Eine Drosselung des CCS ist mir bisher noch nicht untergekommen. An den benannten Säulen habe ich aber auch noch nicht geladen.


Die Drosselung vom AC ist richtig und auch soweit an allen EnBW-Stationen gleichmäßig. Allerdings hatte ich persönlich an EnBW-Ladern auch schon seltsames Verhalten beobachtet: Die Ladung baute auf mit ca 20kW, stieg dann sprunghaft an auf die beim eGolf möglichen ca. 40 kW um dann nach wenigen Minuten auf unter 10kW zu sinken.
Kann es sein, dass EnBW da eine Art Lastmanagement durchführt, um "dünn" angebundene Stationen zu entlasten? Weiß da jemand näheres?
christemb
 
Beiträge: 75
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 12:58

Re: Ladeleistung CCS am Ioniq

Beitragvon IO43 » Di 21. Nov 2017, 10:52

Ein kalter Akku ist dem Ioniq relativ egal, zumindest bei den derzeitigen Temperaturen. Entweder ist der Akku schon recht voll gewesen oder die Säulen geben einfach nicht mehr her.

In den Ladelogs beider Säulen haben die Leute immer pauschal die theoretisch maximale Ladeleistung eingetragen, nicht die, die sie gemessen hätten. An einer Tank&Rast-Säule von efacec erreicht der Ioniq z.B. maximal ~48kW, an den Säulen von EnBw in der Regel genauso. Deshalb ist es sehr schwierig zu beurteilen, ob die gedrosselt sind oder ob an Deinem Ioniq etwas nicht stimmt.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1877
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Ladeleistung CCS am Ioniq

Beitragvon akg » Di 21. Nov 2017, 11:01

Kupferpfennig hat geschrieben:
Hallo,
seit gestern fahren wir auch Ioniq. Was mir leider aufgefallen ist, dass der Ioniq an den Tank & Rast CCS Ladern nur mit ca. 20-25Kw aufgeladen wird. Es handelt sich um "Sindelfinger Wald" und "Denkendorf". Hat da jemand die gleichen Erfahrungen gemacht?


Bei welchem Ladestand? Wenn der Akku nahezu voll ist, ist die Leistung generell geringer.
Probegefahren: Smart ED3/4 • Opel Ampera • Tesla Model S P90D • Renault ZOE R240 • Hyundai IONIQ Electric
Glücklich mit: Hyundai IONIQ Electric (bestellt: 22.3.17, produziert: 15.9.17, abgeholt: 22.11.17)
Benutzeravatar
akg
 
Beiträge: 391
Registriert: Do 4. Aug 2016, 16:18
Wohnort: Weimar

Re: Ladeleistung CCS am Ioniq

Beitragvon Kupferpfennig » Di 21. Nov 2017, 11:14

akg hat geschrieben:
Bei welchem Ladestand? Wenn der Akku nahezu voll ist, ist die Leistung generell geringer.


Im Sindelfinger Wald waren es 8% Restkapa, in Denkendorf 10% Restkapa. Ladung dauerte 65 Minuten bis 95%.
seit 4 Jahren leaf, seit August noch eine ZOE und seit November einen IONIQ Premium aus Storno erhalten.
Benutzeravatar
Kupferpfennig
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 21. Nov 2017, 09:02

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JanF, MajorAn69 und 9 Gäste