Kauf in Österreich - Erfahrungen?

Re: Kauf in Österreich - Erfahrungen?

Beitragvon ClarkKent » Fr 10. Nov 2017, 11:27

Nur eines: Der Eigenimport ist kein Stress. Ich dachte das auch zuerst - ist aber gaaaanz einfach gewesen. Und wenn man sehr bequem ist, kann man sich ja den Wagen mit einem Autotransporter für runde 300 - 400 Euro bringen lassen und man hat trotzdem noch immer eine riesige Ersparnis gegenüber dem Preis hier in Österreich...
ClarkKent
 
Beiträge: 479
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:36

Anzeige

Re: Kauf in Österreich - Erfahrungen?

Beitragvon Twizyflu » Fr 10. Nov 2017, 11:59

Eigenimport ist super easy :)
Ich habe meinen Sangl IONIQ seit Ende April 2017.
19.000 km - heute gehts wieder 250 km in den Süden Österreichs ;)

Absolut empfehlenswert!
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21565
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Kauf in Österreich - Erfahrungen?

Beitragvon chrisgrue » Sa 11. Nov 2017, 08:33

Dai hat geschrieben:
Ich hätte zur österreichischen Förderung auch mal eine Frage, man bekommt ja für ein "intelligentes Ladekabel" oder Wallbox zusätzlich 200€ Förderung. Muss das zusammen mit dem Auto auf der Rechnung stehen oder kann man dafür eine eigene Rechnung einreichen?

Die Angaben auf der Förderungshomepage sind da nicht so ganz klar für mich...
Wird im Normalfall eine eigene Rechnung sein (einen NRG Kick zb bekommst du ja nicht vom Autohändler), aber du musst beide Rechnung einreichen, gibt dann so ein Summenblatt wo du die beiden Rechnungen anführst.
cu
Chris - Sangl 87, Bestellt 07.01., Produziert 26.04., Papiere am 03.07., Abholung am 13.07.
chrisgrue
 
Beiträge: 361
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 11:02
Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels

Re: Kauf in Österreich - Erfahrungen?

Beitragvon chrisgrue » Sa 11. Nov 2017, 08:38

Twizyflu hat geschrieben:
Eigenimport ist super easy :)
Ich habe meinen Sangl IONIQ seit Ende April 2017.
19.000 km - heute gehts wieder 250 km in den Süden Österreichs ;)

Absolut empfehlenswert!
Ditto, nur habe ich meinen erst seit mitte Juli und nur über 6.000km drauf (wobei, eigentlich fahre ich nur 50km am Tag - waren halt doch auch einige Fernfahrten dabei ;) )
cu
Chris - Sangl 87, Bestellt 07.01., Produziert 26.04., Papiere am 03.07., Abholung am 13.07.
chrisgrue
 
Beiträge: 361
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 11:02
Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels

Re: Kauf in Österreich - Erfahrungen?

Beitragvon Twizyflu » Sa 11. Nov 2017, 15:04

6000 km in 4 Monaten?
Das geht doch eh. Sind also um die 15.000 bis 18.000 km Jahr.
Also die Hälfte von mir :/
Habe nach dem Wochenende gute 20.000 km drauf.
Seit Ende April!
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21565
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Kauf in Österreich - Erfahrungen?

Beitragvon chrisgrue » Sa 11. Nov 2017, 20:11

Twizyflu hat geschrieben:
6000 km in 4 Monaten?
Das geht doch eh. Sind also um die 15.000 bis 18.000 km Jahr.
Also die Hälfte von mir :/
Habe nach dem Wochenende gute 20.000 km drauf.
Seit Ende April!
Die letzen Jahre bin ich nur mehr ca. 1.000km/Monat gefahren, mit dem IONIQ doch deutlich mehr, macht einfach wieder Spaß, das fahren (früher mal war ich beruflich viel Unterwegs, 500km/Tag waren da keine Seltenheit, vermisse ich aber nicht wirklich). Am Mi zb mal eben eines unserer Kinder aus dem Bayrischen Wald abgeholt, T&R Schnellader für umme, aber Panini + Cola light 6€ irgendwas (und einem südländischen Deutschen etliche Fragen zu BEV beantwortet, war sehr interessiert ;) ) und wieder 250km mehr auf dem Tacho.
cu
Chris - Sangl 87, Bestellt 07.01., Produziert 26.04., Papiere am 03.07., Abholung am 13.07.
chrisgrue
 
Beiträge: 361
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 11:02
Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels

Re: Kauf in Österreich - Erfahrungen?

Beitragvon Twizyflu » Sa 11. Nov 2017, 20:16

Ich bin gestern von OÖ nach Kärnten gefahren, fahre morgen von Kärnten ins Burgenland, am abend Retour, am Tag darauf nach Graz, dann nach OÖ.
Ich komm aus dem Auto eigentlich gar nicht raus obwohl es oft tagelang steht.

Und ja ich gebe zu es macht Spaß aber ich würd gern weniger fahren wollen - so blöd das nun klingt.
Einfach weil ich mein Leben nicht im Auto verbringen will :D
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21565
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Kauf in Österreich - Erfahrungen?

Beitragvon tohe1979 » Sa 11. Nov 2017, 20:48

Twizyflu hat geschrieben:
Und ja ich gebe zu es macht Spaß aber ich würd gern weniger fahren wollen - so blöd das nun klingt.
Einfach weil ich mein Leben nicht im Auto verbringen will :D


Da bin ich zu 100 % bei Dir. Verbringen selber knappe 2 1/2 Stunden mit Auto fahren. Seit fast vier Jahren. Will gar net drüber nachdenken was das insgesamt an Lebenszeit ist.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Auto 1: Seit 27.11.17: Hyundai IONIQ Electric Style in Blazing Yellow (Sangl Nr. 249) :hurra: :hurra:
Auto 2: Bis jetzt: Opel Zafira Tourer wird ersetzt durch: irgendwas mit genug kWh und 7 Sitzen
Benutzeravatar
tohe1979
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 13. Apr 2017, 11:34

Re: Kauf in Österreich - Erfahrungen?

Beitragvon Twizyflu » Sa 11. Nov 2017, 20:53

Als ich noch in Wien als Polizist arbeitete war ich jede Woche je 4 Std. in eine Richtung (Wien - Kärnten) unterwegs.
Dh. je nach Dienst, 5 x im Monat -> also 40 Stk. im Monat im Zug. Netto. Das drumherum je 1 Std. eh nicht mitgerechnet.
Und das dann mal 3 Jahre rechnen :D
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21565
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Kauf in Österreich - Erfahrungen?

Beitragvon ClarkKent » Mi 31. Jan 2018, 13:02

Falls es jemanden interessiert: Ich habe jetzt erst die Aufkleber der Förderstellen aufgeklebt. Ich hab ja Spezielle anfertigen lassen, die eMob4fun hier gepostet hat (ein wenig abgeändert, aber im Grunde genommen ziemlich gleich) und nicht die von den Behörden zur Verfügung gestellt (die ja wirklich häßlich und viel zu groß sind).

Zuerst wollte ich den länglichen Aufkleber auch auf der unteren Seite der Heckscheibe anbringen. Habs also mal probeweise mit Klebestreifen dort montiert und mich ins Auto gesetzt, um zu kontrollieren, ob es an der Stelle stört. Am Foto sah es nämlich gut aus. Da hab ich aber dann schnell bemerkt, dass doch ein kleines Stück Sicht verdeckt wird. Hat mich dann doch gestört. Unterhalb der Nummerntafel wollte ich es auch nicht aufbringen, da klebt das Ding dann am Lack und ist vielleicht doch schwerer wieder zu lösen.

Ich glaube, ich hab (zumindest für meinen Geschmack) die beste Positionierung gefunden: Auf der Oberseite der Heckscheibe. Erstens fällt es dort auch nicht so stark auf (verdeckt dort auch überhaupt nicht die Sicht, da an der Stelle die Scheibe total abgedunkelt ist) und zweitens kleben dann beide Aufkleber am Glas - von wo es doch wesentlich einfacher wieder zu entfernen gehen würde...
Zuletzt geändert von ClarkKent am Mi 31. Jan 2018, 13:57, insgesamt 1-mal geändert.
ClarkKent
 
Beiträge: 479
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sensai und 2 Gäste