Ioniq vs. Reh

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon Ilchi » Do 6. Jul 2017, 09:47

So, btt: Die Versicherung hat einen Gutachter geschickt. Danach wurden die defekten Teile bestellt. Umfang etc. kenne ich derzeit noch nicht. Jetzt gilt es auf die Teile und danach auf einen freien Slot in der Unfallinstandsetzung und Lackiererei zu warten... Die Kotflügel, Scheinwerfer und Motorhaube sind ja hoffentlich bei allen Ioniqs gleich, so dass sie hoffentlich in D lagern. Bei der Kunststoffstoßstange hoffe ich, dass sie nicht erst per Schiff gebracht werden muss.
Ilchi
 
Beiträge: 256
Registriert: So 12. Apr 2015, 12:27

Anzeige

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon IO43 » Do 6. Jul 2017, 10:02

Danke für das Update :!:
Ich drücke weiterhin die Daumen :thumb:
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1884
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon kassiopeia » Do 6. Jul 2017, 10:16

Ilchi hat geschrieben:
Die Kotflügel, Scheinwerfer und Motorhaube sind ja hoffentlich bei allen Ioniqs gleich, so dass sie hoffentlich in D lagern.


Ich fürchte die Bleche müssen erst gepresst werden, das dauert aber nur ein paar Tage...

gesendet von unterwegs
lg kassi

Prius 2 seit 2005, wird vorr. Ende 2018 durch ein Model 3 ersetzt werden
Ioniq electric seit Mai 2017
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 00:21

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon Ilchi » Do 6. Jul 2017, 10:22

Ich hoffe eben genau nicht, dass sie noch gepresst werden müssen. Die zwei Tage fürs Pressen wären es ja nicht. Wenn aber nur Pressen in Ulsan stehen, wäre es danach der Schiffsweg, der lange dauern würde. Ich möchte eigentlich nicht wieder in die Schiffsverfolgung einsteigen - so spannend, wie das bei der Ankunft des Ioniqs auch war...
Ilchi
 
Beiträge: 256
Registriert: So 12. Apr 2015, 12:27

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon MineCooky » Do 6. Jul 2017, 10:31

IO43 hat geschrieben:
St3ps hat geschrieben:
Ups. Ich kenne nur: Draufhalten und bremsen, aber nie ausweichen.


So hat man das früher in der Fahrschule auch gelernt. Der Grund war, dass die Leute oftmals den Wagen verrissen haben und am Baum oder im Gegenverkehr gelandet sind. Interessant wäre, was heutzutage in der Zeit von ESP & Co gelehrt wird.


Um ehrlich zu sein. Keine Ahnung, ich glaub es wird garnichts gelehrt. Oder ich habs nicht mitbekommen
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon MrSpoon » Do 6. Jul 2017, 10:39

Ilchi hat geschrieben:
Bei der Kunststoffstoßstange hoffe ich, dass sie nicht erst per Schiff gebracht werden muss.


War das erste was ich in meinem Fall angefragt habe. In Wien haben sie 2 von den Dingern gelagert, also werdet ihr in D sicher auch mehrere haben.
Bestellnummer 122 bei Autohaus Sangl - Ioniq Elektro Premium in blazing yellow
Benutzeravatar
MrSpoon
 
Beiträge: 164
Registriert: Do 19. Jan 2017, 19:20
Wohnort: Leoben / Steiermark

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon beric » Do 6. Jul 2017, 11:57

St3ps hat geschrieben:
Gerade Rehe (Tiere) wäre neben Autos und Personen sehr wichtig und könnte mir vorstellen, das es bestimmt auch rel. einfach zu integrieren wäre. Sieht wie am falschen Ende gespart aus, schade.

Die Kamera und das Radar haben eine relativ enge Blickwinkel nach vorne und können Autos auch nur erkennen wenn sie in der gleiche Richtung fahren. Kreuzende Fahrzeuge erkennt das AEB bestimmt nicht. Für solches "Quer-Verkehr" wären also extra Sensoren in den Front-Ecken notwendig.
Hyundai IONIQ Electric Style, polar white, Sangl #92 - Er is da!
Benutzeravatar
beric
 
Beiträge: 58
Registriert: So 27. Nov 2016, 20:30
Wohnort: Monaco di Bavaria

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon IO43 » Fr 7. Jul 2017, 11:43

Die Unberechenbarkeit eines Rehs kann man auch gut in diesem Video erkennen.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1884
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon Ilchi » Sa 22. Jul 2017, 07:28

Ich fühle mich fast wie vor drei Monaten, als wir vor Herrn Sangl die erlösende Nachricht erhalten hatten, ihn abholen zu können. Derzeit ist unser Ioniq im Finish, also beim Lackieren. Er soll nächste Woche fertig sein :-)

Ich freue mich schon wieder wie ein kleines Kind, endlich wieder elektrisch fahren zu können. Diesmal ist es fast noch schwieriger gewesen, 4 Wochen auf Verbrenner umzusteigen, da man ja schon das elektrische Fahren gewohnt war. Wie schnell man sich an die Annehmlichkeiten des Ioniqs gewöhnt hat, ist schon erschreckend.

Die vergleichsweise lange Abwicklung des Schadens lag wohl nur zum kleinen Teil daran, dass es ein seltener Ioniq ist, der da repariert werden möchte. Primär sind wohl gerade die Unfallinstandsetzer sehr voll. Die Zusammenarbeit zwischen Versicherung/ Gutachter und Werkstatt war bisher sehr konstruktiv und gut. Noch fehlt aber natürlich die Fertigstellung.

Wir freuen uns auf uns auf unser Auto :-)
Ilchi
 
Beiträge: 256
Registriert: So 12. Apr 2015, 12:27

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon Blue shadow » Sa 22. Jul 2017, 07:43

Da hilft wohl in zukunft nur ein zweit bev...

Konntest du den wagen bis zum werkstatttermin noch nutzen oder hat mann dir davon abgeraten?

Ein wenig ziehen und richten, Ducktape drauf...hatte der airbag ausgelöst?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2641
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ello, gekfsns, rohwie, row und 11 Gäste