Ioniq vs. Reh

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon Ilchi » Sa 22. Jul 2017, 07:57

Nein, das Auto konnte ich nur noch zur Werkstatt fahren. Der Kotflügel hat bei kleineren Wellen am Reifen aufgesetzt, die linken Lichter waren alle defekt bzw draußen. Auch der Gutachter hat bestätigt, dass der Ioniq nicht mehr fahrbereit war. Airbags hatten aber nicht ausgelöst.
Ilchi
 
Beiträge: 258
Registriert: So 12. Apr 2015, 12:27

Anzeige

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon Ilchi » Mi 26. Jul 2017, 20:23

Wir haben unseren Ioniq wieder :-). Es ist ein Traum, vom Leihwagen wieder in den Ioniq einsteigen zu dürfen - welch eine Ruhe.

Die Abwicklung hat bis jetzt wunderbar geklappt, sowohl von Seiten der Werkstatt als auch von Seiten der Versicherung. Einziges Manko war, dass ich der erste Schadensfall mit einem Elektroauto war und die Werkstatt wohl auch ein wenig lernen musste. Dieses Risiko war mir durchaus beim Kauf bewusst - und es hat ja bis vielleicht auf ein paar Tage Lernphase zu einem guten Ende gefunden. Ich finde es gut, wenn dieser Lernprozess auf sich genommen wird und nicht nur beim Alten geblieben wird. Und letztlich war ja auch viel zu tun. Jetzt bin ich gespannt, ob die Abrechnung zwischen Versicherung und Werkstatt auch so reibungslos läuft.

Erschrocken bin ich etwas, was die Scheinwerfer kosten. Ohne Einbau ist man pro Seite bei knapp 1.200 Euro netto dabei...
Gesamt wurde aber auch ein Schaden von knapp 10 TEUR repariert. All unsere Autos bis jetzt wären mit dem Schaden zum Verschrotter gegangen.
Ilchi
 
Beiträge: 258
Registriert: So 12. Apr 2015, 12:27

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon IO43 » Mi 26. Jul 2017, 20:26

Vielen Dank für Dein Feedback!

Dann wünsche ich Euch ein weiteres Mal allzeit gute Fahrt :thumb:
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1891
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon Helfried » Mi 26. Jul 2017, 20:38

Ilchi hat geschrieben:
Gesamt wurde aber auch ein Schaden von knapp 10 TEUR repariert.


Da habe ich ja gut Recht gehabt. Geschätzter Schaden 5500 Euro, und wenn es die Versicherung zahlt, das Doppelte. :)
(Fr 30. Jun 2017, 13:33)

Noch mal Glück gehabt, alles in allem!
Helfried
 
Beiträge: 5263
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon Ilchi » Mi 26. Jul 2017, 20:59

Helfried hat geschrieben:
Ilchi hat geschrieben:
Gesamt wurde aber auch ein Schaden von knapp 10 TEUR repariert.


Da habe ich ja gut Recht gehabt. Geschätzter Schaden 5500 Euro, und wenn es die Versicherung zahlt, das Doppelte. :)
(Fr 30. Jun 2017, 13:33)

Noch mal Glück gehabt, alles in allem!
Der Schaden wurde nicht einfach durch die Werkstatt verrechnet. Die Versicherung hat vielmehr einen Gutachter geschickt, der den Schaden geschätzt. Die Arbeiten, die er aufgeführt hat, konnte ich nachvollziehen. Insofern glaube ich nicht, dass hier ein Schaden künstlich hochgerechnet wird - genau das soll ja der von der Versicherung bestellte Gutachter vermeiden. Die Werkstatt hat dann eins zu eins das umgesetzt...
Ilchi
 
Beiträge: 258
Registriert: So 12. Apr 2015, 12:27

Re: Ioniq vs. Reh

Beitragvon Jan » Mi 26. Jul 2017, 21:07

Toll, dass alles so gut geklappt hat. Und für Deine Werkstatt war es sicherlich ein guter Lehrgang. :)
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1950
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Vorherige

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste