IONIQ kaufen oder abwarten?

IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon umrath » So 22. Jan 2017, 20:52

(Mir ist klar, dass ich die Frage ich potentiell eine Gruppe von IONIQ-Enthusiasten stelle und dementsprechend eine relativ einseitige Antwort kassieren könnte. Dennoch erhoffe ich mir das eine oder andere verwertbare Feedback.)

Ich befinde mich gerade in der Situation, dass ich in absehbarer Zeit (voraussichtlich ab Juni) täglich 2x120 km pendeln werde (5x die Woche für ein halbes Jahr, danach etwas weniger). Aktuell fahre ich einen Kleinstwagen, der auf dieser Strecke etwa 6l/100km Benzin schluckt.
Eine Option wäre aktuell der Umstieg auf den IONIQ, den ich am Zielort kostenlos aufladen könnte. Allerdings würde die Strecke hin und zurück (240km) zu lang sein, so dass ich auch auf der anderen Seite ebenfalls laden müsste (wenigstens etwas). Direkt vor meiner Haustür stehen 2 öffentliche Ladestationen eines lokalen Anbieters, bei dem ich für ~32Cent/kWh laden kann. Das ist zwar nicht überaus günstig, würde aber kostentechnisch immer noch deutlich unter den Benzinkosten bleiben. (Milchmädchenrechnung: ~400€ für Benzin vs. ~100€ für Strom).

Mir stellt sich allerdings die Frage, ob das so sinnvoll ist - oder ob ich nicht besser noch eine Weile warte, bis entweder ein Upgrade für den IONIQ mit größerer Reichweite oder ein vergleichbares Fahrzeug zur Verfügung stehen und ich mich damit auf einmalige Laderei am Zielort beschränken könnte.
Andererseits sehe ich auch die direkten Vorteile, die mir beispielsweise die Assistenzsysteme des IONIQ für die Pendelei bieten würden und die ich gerade in der Anfangszeit, bei täglicher Fahrt gut gebrauchen könnte und die bei meinem aktuellen Fahrzeug nicht vorhanden sind.

Ich bin jetzt also in einem gewissen Dilemma und noch nicht 100% schlüssig, was ich denn nun tun soll. Ich tendiere in Richtung IONIQ, fürchte aber ein wenig, dass mir die doppelte Laderei am Tag irgendwann gewaltig auf den Keks gehen könnte und ich mich ärgere, nicht doch gewartet zu haben.

Für Anmerkungen, Ideen und Hinweise wäre ich sehr dankbar.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2168
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon geko » So 22. Jan 2017, 20:57

Der IONIQ ist ein tolles Auto! Ich kann das aus eigener Erfahrung berichten - allein meine letzte Fahrt von München nach Innsbruck war wunderbar! Bei dem von dir geschilderten Fahrprofil würde ich jedoch aktuell davon abraten. Das Laden an deinem Ziel ist top gelöst, aber die tägliche Laderei an der öffentlichen Säule abends wird dich nerven. Denn die Säule wird mindestens einmal defekt sein, mindestens einmal von Falschparkern belegt sein etc. Da du auf die Ladung angewiesen bist, wird es dann stressig und lästig.

Hättest du zu Hause ebenfalls eine Lademöglichkeit (Schuko reicht), dann sofort: go!
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1324
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon Tho » So 22. Jan 2017, 21:00

Kaufen. :D
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5721
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon wp-qwertz » So 22. Jan 2017, 21:04

warum nicht der neue zoe oder noch besser: einen gebrauchten dann ab sommer mit größerem akku?
(ich kenne die ladetechnik des ioniq nicht.)
das laden an deiner arbeitsstätte dürfte k.p. sein und auch das zu hause laden wist du verkraften, weil das ev-fahren einfach so geil ist :D :!:
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4093
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon bangser » So 22. Jan 2017, 21:13

Falls die öffentliche Säule zu Hause die einzige Möglichkeit ist, würde ich es ebenfalls aus den genannten Gründen bleiben lassen. Liegt auf der Strecke ein Schnelllader? Gibts im Ort eine Ausweichmöglichkeit? Kannst du vielleicht in der Nähe einen Stellplatz mit Stromanschluss mieten? Dann ja, sonst sehe ichs kritisch.
Wenn du uns die Strecke verrätst, können wir die vielleicht noch Tips geben.
Zuletzt geändert von bangser am So 22. Jan 2017, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 904
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon Robert » So 22. Jan 2017, 21:13

Nach 4 Jahren und 60tkm mit einem ZOE sind Laderituale entstanden:

z.B Laden nächst Arbeitsplatz und 5 Minuten Radfahrt plus Fahrrad zerlegen/einpacken...
zuhause Anstecken.

Trotzdem freue ich mich auf den ZOE400, weil ich mittlerweile schon ein leichtes Ladeburnout habe. :?

Bei deinem Fahrprofil passen Ioniq und ZOE gleich gut/schlecht. Plan B bei defekter Ladesäule und Ladeinfrastruktur würde ich ins Lastenheft mit rein nehmen.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4346
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon Robert » So 22. Jan 2017, 21:16

Ich hätte auch liebend gerne die Assistenzsysteme des Ioniq/ Tesla gehabt.

Mittlerweile weiß ich, dass Reichweite plus Lade-Infrastruktur für mich an 1. Stelle stehen und ich damit die nächsten paar Jahre ordentlich über die Runden kommen will. Mein nächstes Emobil wird definitiv autonom fahren können.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4346
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon harlem24 » So 22. Jan 2017, 21:22

Wenn Du an beiden Enden laden kannst, machen.
Direkt vor der Türe ne öffentliche Station zu haben ist doch absoluter Luxus.

Von hier aus auch: Kaufen!
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2889
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon Alex*** » So 22. Jan 2017, 21:27

In Regensburg bist du doch Super versorgt mit ladern.
Kaufen 8-)
Hyundai Ioniq Elektro Premium in Phantom-Black, bestellt am 07.11.2016 Nr.22 . Abgeholt am 23.12.2016

Geplante Strecke, die Problemlos funktioniert hat.
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/946802/
Benutzeravatar
Alex***
 
Beiträge: 205
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 15:17
Wohnort: Gummersbach

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon eve » So 22. Jan 2017, 21:28

umrath hat geschrieben:
Mir stellt sich allerdings die Frage, ob das so sinnvoll ist - oder ob ich nicht besser noch eine Weile warte, bis entweder ein Upgrade für den IONIQ mit größerer Reichweite oder ein vergleichbares Fahrzeug zur Verfügung stehen und ich mich damit auf einmalige Laderei am Zielort beschränken könnte.

Zumindest bis auf den Ampera-e könntest Du ja warten. Allerdings kommen bei der Standardladung mit 16 A nur geschätzte 3 1/2 kWh pro Stunde in den Akku. Ist Dein Aufenthalt im Bereich ~9 h wird es selbst mit 4,6 kW brutto eher knapp für 240 km mit viel BAB Anteil. Du müsstest also schauen, ob Du die Möglichkeit bekommst mit 32 A zu laden, wenn Du mit der Zielladung die komplette Strecke abdecken möchtest.

Auf Öffentliche angewiesen zu sein birgt neben einem alltäglichen Zeitaufwand je nach Region eine erhöhte Unsicherheit durch bereits genannte Eventualitäten. Bei dieser ohnehin langen Strecke und dem entsprechend hohen Zeitbedarf für's Pendeln würde ich nicht noch alltäglich extern laden fahren wollen sondern eine vollständige Integration der Ladung in die zwangsläufigen Standzeiten anstreben.

Wobei,..Ok - falls die Ladesäule sehr nah ist und zu 95 % verfügbar. Warum es nicht einfach probieren und für die 5 % eine andere ansteuern?!
Schonmal an ein Tesla MS gedacht?
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 676
Registriert: Do 7. Apr 2016, 10:24

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste