IONIQ kaufen oder abwarten?

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon umrath » So 22. Jan 2017, 21:36

Danke für die bisherigen Antworten!

Zu den entstandenen Fragen:
Die Ladestationen vor meiner Tür (2) sind tatsächlich gelegentlich belegt/zugeparkt. Allerdings ist das kein wirkliches Problem, da ich von meiner Wohnung die beide Ladeplätze problemlos einsehen kann und dann nötigenfalls später laden könnte, falls das wirklich ein Problem wäre. Außerdem hat der IONIQ dankenswerterweise ein recht langes Ladekabel, so dass ich auch bei zugeparktem Platz laden könnte, sofern die daneben liegenden Kurzzeitparkplätze frei wären, da ich für diese über Nacht als Anwohner eine Dauerparkgenehmigung habe und dann von dort laden könnte.

Unterwegs wären potentiell auch Ladestationen, falls irgendwie alles schief geht - allerdings würde das natürlich meiner Arbeitszeitplanung ziemlich ruinieren.

Pendelstrecke wäre Regensburg (West)-München (Nord).
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon Helfried » So 22. Jan 2017, 21:41

Der Ioniq ist ein Spaßmobil, ich würde ihn nicht zum Kosten Sparen kaufen.

3 1/2 kWh pro Stunde in den Akku.

Kilowatt x Stunde pro Stunde... Coole Einheit! :)
Zuletzt geändert von Helfried am So 22. Jan 2017, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
Helfried
 
Beiträge: 5270
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon geko » So 22. Jan 2017, 21:43

Hm. Die REWAG betreibt eine 60 kW-Säule (CCS) in Regensburg. Da könntest du doch auch recht gut und schnell laden. Ist die bei dir in der Nähe? Wenn ja, dann sehe ich es doch etwas positiver ;)
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1326
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon bangser » So 22. Jan 2017, 21:46

ok, das müsste gehen. In Rgbg West gibts ja drei Ladesäulen direkt nebeneinander. Westbad, Bayernwerk und Spasskasse. Und zur Not die Schnellladesäule draussen in Regensburg Ost. Und die Altstadt ist auch gespickt mit Ladesäulen. Müsste also mit ein bisschen gutem Willen machbar sein.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 904
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon umrath » So 22. Jan 2017, 21:46

eve hat geschrieben:
Zumindest bis auf den Ampera-e könntest Du ja warten. Allerdings kommen bei der Standardladung mit 16 A nur geschätzte 3 1/2 kWh pro Stunde in den Akku. Ist Dein Aufenthalt im Bereich ~9 h wird es selbst mit 4,6 kW brutto eher knapp für 240 km mit viel BAB Anteil. Du müsstest also schauen, ob Du die Möglichkeit bekommst mit 32 A zu laden, wenn Du mit der Zielladung die komplette Strecke abdecken möchtest.

Auf Öffentliche angewiesen zu sein birgt neben einem alltäglichen Zeitaufwand je nach Region eine erhöhte Unsicherheit durch bereits genannte Eventualitäten. Bei dieser ohnehin langen Strecke und dem entsprechend hohen Zeitbedarf für's Pendeln würde ich nicht noch alltäglich extern laden fahren wollen sondern eine vollständige Integration der Ladung in die zwangsläufigen Standzeiten anstreben.

Wobei,..Ok - falls die Ladesäule sehr nah ist und zu 95 % verfügbar. Warum es nicht einfach probieren und für die 5 % eine andere ansteuern?!
Schonmal an ein Tesla MS gedacht?


Der Tesla 3 wäre mein Favorit. Ich rechne aber realistisch nicht damit, dass ich einen solchen vor 2019 wirklich bekommen könnte.
Der Ampera-e wäre meine zweite Wahl. Allerdings erwarte ich, dass das gute Stück vermutlich an die 40T€ kosten wird - und das würde über dem vorgesehenen Budget liegen.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon bangser » So 22. Jan 2017, 21:49

P.S.: Wennst dich bei der Rewag registriest kost' die kWh nur noch 25,7ct!
https://www.rewag.de/privatkunden/strom ... arife.html
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 904
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon umrath » So 22. Jan 2017, 21:49

Weil der Zoe als Variante aufkam: Der neue ist nicht schnellladefähig und fällt damit raus. Ich will mit dem Auto auch ab und an mal eine längere Strecke fahren und dann 2 Stunden auf die Ladung warten, geht gar nicht.
Der alte Zoe ist mit seiner Reichweite zwar machbar, hätte aber das gleiche Problem wie der IONIQ: Ich müsste an beiden Ende nachladen und hätte aber zusätzlich den Nachteil, die anvisierten Assistenzsysteme nicht bieten zu können.

Die grundsätzliche Ladeinfrastruktur in Regensburg ist ganz ok. Allerdings habe ich etwas Bammel, dass der tägliche Aufwand diese auch zu nutzen irgendwann zu nervig werden könnte.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon umrath » So 22. Jan 2017, 21:51

bangser hat geschrieben:
P.S.: Wennst dich bei der Rewag registriest kost' die kWh nur noch 25,7ct!
https://www.rewag.de/privatkunden/strom ... arife.html


Danke für den Hinweis!
(Ich bin bisher davon ausgegangen, dass man dafür auch regulärer Rewag-Kunde sein müsste. Dem scheint nicht so zu sein.)
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon bangser » So 22. Jan 2017, 21:52

Und bei der Spasskasse scheints komplett kostenlos zu sein.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 904
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: IONIQ kaufen oder abwarten?

Beitragvon umrath » So 22. Jan 2017, 21:55

geko hat geschrieben:
Hm. Die REWAG betreibt eine 60 kW-Säule (CCS) in Regensburg. Da könntest du doch auch recht gut und schnell laden. Ist die bei dir in der Nähe? Wenn ja, dann sehe ich es doch etwas positiver ;)


Hui, die 60kW-Säule habe ich bisher glatt übersehen. Die steht ja gleich bei mir um die Ecke, keine 3km weg. Für den Notfall ist das definitiv eine Option. Mit der Variante hätte ich für den Plan B also höchstens 20-30 Minuten Verzug einzuplanen (ich muss ja nicht voll laden).
Interessanterweise scheint der GE-Routenplaner die Option nicht einzuplanen und jagt mich lieber sonstwo an eine 22kW-Station.
Zuletzt geändert von umrath am So 22. Jan 2017, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste