Ioniq für meinen Alltag?

Ioniq für meinen Alltag?

Beitragvon Exelicer » Di 13. Mär 2018, 16:14

Hallo,

bin noch ganz neu hier. Ich hab vor einigen Tagen einen Erfahrungsbericht zum Ioniq auf Youtube gesehen und dann aus Interesse gleich noch einige andere Videos dazu angeschaut. Der Ioniq scheint ja wirklich recht gut zu sein. Kein übertriebener Preis, nur weil kein Verbrenner mehr drin ist. Gute Ausstattung und Verarbeitung soll ja auch ok sein. Und er sieht halt noch aus wie ein Auto. Nur die "Nase" könnte etwas besser sein.

Ich plane zwar nicht in kürze ein Elektoauto zu kaufen aber vielleicht wird der nächste doch so einer. Momentan fahre ich einen Hyundai i40 als Benziner. Wird im Sommer 3 Jahre alt, also eigentlich noch fast zu Jung, um einen neuen zu holen.

2 Probleme sehe ich momentan, wenn ich zu einem Elektro wechseln würde.

Ich wohne in Berlin in einer Mietwohnung 2. Etage. Ich kann das Auto also nicht über Nacht laden. Auf Arbeit gibt es auch keine Lademöglichkeit. Allerdings ist die tägliche Strecke mit ca. 25km kurz und ich müsste wahrscheinlich nur einmal pro Woche laden. Hab bei Google mal nach den Ladestationen geschaut, so richtig praktisch ist davon keine Station für mich aufgestellt. Weder bei Kaufland noch bei den Discountern in der Nähe, dass man beim Einkaufe nebenbei laden könnte. Das Laden wäre also wahrscheinlich nicht ganz so optimal im Alltag eingebunden, wie gehofft. Ich hab wahrscheinlich aber auch nicht die optimale Webseite dafür genutzt und nicht alle Ladestationen gesehen.

Und ich fahre 3-4 mal im Jahr zu meiner Familie. Ist eine Strecke von ca. 350km. Ich denke, wenn man nicht sehr langsam fährt, reicht wohl beim Ioniq nicht nur eine Ladepause? So 130km/h wären schon schön. Bisher bin ich meist 140-150km/h gefahren und hab manchmal keine oder nur eine kurze Pause eingelegt. Wenn dann aber 2 Stopps mit 20-30min jeweils nötig wären, wäre es schon etwas nervig. Eine Pause wäre aber schon ok. Hatte auch ein Ioniq Langstreckentest-Video gesehen, wo jeder, selbst Wohnwagen, den Tester überholt haben. Das wäre jetzt nicht mein Ziel.

Ich hoffe ja noch, dass demnächst ein neuer Ioniq mit einem etwas größerem Akku rauskommt. Das er 300km statt 200km bei "normaler" Nutzung und damit dann gut 200km Autobahn, bei normaler Geschwindigkeit, schafft.

Ihr habt ja mehr Erfahrung.
Sehe ich einige Punkte zu Negativ?
Gibt es schon Infos, ob dieses/nächstes Jahr ein neuer Ioniq rauskommt und was daran verbessert wird?
Exelicer
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 13. Mär 2018, 15:07

Anzeige

Re: Ioniq für meinen Alltag?

Beitragvon wogue » Di 13. Mär 2018, 16:47

Hallo!

Nicht negativ, aber es ist wohl so, dass, wer nicht zu Kompromissen bereit ist (Geschwindigkeit, Ladestopps, Lademöglichkeiten), sich beim E-Auto noch gedulden sollte.

LG
W.
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 608
Registriert: Do 24. Nov 2016, 20:22
Wohnort: Graz

Re: Ioniq für meinen Alltag?

Beitragvon MSThrek » Di 13. Mär 2018, 17:01

Hallo Exelicer.
Wenn deine Lademöglichkeiten weder zu Hause noch an der Arbeit gegeben sind ist das schon unpraktisch. Aber in Berlin sollte es auch ein paar Schnelllader geben. Das wäre vielleicht noch eine Möglichkeit. Für die 25km täglich ist der Ioniq perfekt geeignet. Sollten dir die 3-4 Fahrten im Jahr so wichtig sein schnell durchzukommen wird es schwierig. Im Sommer mal eine Pause im Winter 2 Pausen einrechnen. Wie gesagt 3-4 mal nur im Jahr...
Was einen größeren Akku angeht gibt es keine zuverlässigen Infos.
Grüße
MSThrek
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 13. Dez 2016, 16:54

Re: Ioniq für meinen Alltag?

Beitragvon Exelicer » Di 13. Mär 2018, 17:28

wogue hat geschrieben:
Hallo!

Nicht negativ, aber es ist wohl so, dass, wer nicht zu Kompromissen bereit ist (Geschwindigkeit, Ladestopps, Lademöglichkeiten), sich beim E-Auto noch gedulden sollte.

LG
W.

Ja, wobei die 25km täglich eigentlich ideal wären. Aber ist natürlich etwas blöd, wenn man 30k hinlegt und auf der Autobahn eher ein Hindernis ist. Das man keine 160-170 fährt, ist ja kein Problem. Ich hoffe mal es dauert nicht mehr so lange. Würde schon auch sehr gerne auf so ein Auto umsteigen.


MSThrek hat geschrieben:
Hallo Exelicer.
Wenn deine Lademöglichkeiten weder zu Hause noch an der Arbeit gegeben sind ist das schon unpraktisch.
Grüße

Das dürfte in allen Großstädten für die meisten so sein. Die wenigsten haben hier ein Haus oder eine Garage mit Stromanschluss. Was eigentlich echt schade ist, weil genau hier ja E-Autos gut wären, um die Luftqualität zu steigern.
Exelicer
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 13. Mär 2018, 15:07

Re: Ioniq für meinen Alltag?

Beitragvon plock » Di 13. Mär 2018, 17:43

Die richtige Einstellung hast du eigentlich schon, jetzt fehlt dir nur noch das richtig Auto. ;)
Hast du dir den Hyundai Kona Electric mal angesehen? Vielleicht würde der mit der großen Batterie eher deinen Anforderungen gerecht werden?!
plock
 
Beiträge: 473
Registriert: Do 7. Jul 2016, 14:54

Re: Ioniq für meinen Alltag?

Beitragvon voll_geladen » Di 13. Mär 2018, 18:06

Ohne eigene Lademöglichkeit würde ich mir aktuell kein Elektroauto kaufen wollen. Vor einem Kauf würde ich Dir raten, erst einmal einen Ioniq für 1-2 Wochen zu mieten (z.B. bei Strominator). Dann kann man selbst besser abschätzen, ob es passt oder nicht.
voll_geladen
 
Beiträge: 240
Registriert: Do 29. Okt 2015, 11:51
Wohnort: Herzogtum Lauenburg

Re: Ioniq für meinen Alltag?

Beitragvon hghildeb » Di 13. Mär 2018, 18:09

Ich rate ja eigentlich jedem ohne feste Lademöglichkeit (noch) vom E-Auto ab.
Aber bei 125km wöchentlicher Fahrleistung sehe ich jetzt auch kein Problem, am Wochenende mal zu einem der über 30 Schnellader in Berlin zu fahren und dort eine Kaffeepause zu machen. Am Schnellader schaffe ich meistens gerade mal einen Espresso, bis das Auto wieder voll ist. Und das sollte einmal pro Woche drin sein.
Und die gelegentlichen Ausflüge, wenn's mal weiter weg geht, sind in der Praxis lang nicht so schlimm wie uns die Presse gerne weis machen will. Schlimmstenfalls machst du eben eine Pause mehr. Auch an Autobahnraststätten gibt's schließlich Kaffee :)
Bild Bild (Verbrauch inkl. Ladeverluste) - Ioniq Elektro - Premium - Phantom Black
Benutzeravatar
hghildeb
 
Beiträge: 336
Registriert: Do 1. Dez 2016, 00:35
Wohnort: WUG

Re: Ioniq für meinen Alltag?

Beitragvon Tom_N » Di 13. Mär 2018, 18:16

Exelicer hat geschrieben:
... Ich hab wahrscheinlich aber auch nicht die optimale Webseite dafür genutzt und nicht alle Ladestationen gesehen.

Was deine Suche nach Lademöglichkeiten angeht: Hier oben im Menü auf Stromtankstellen und dann ins Stromtankstellen-Verzeichnis abspringen. Etwas besseres habe ich noch nicht gefunden ;)
am 20.01.2017 Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver bestellt, Sangl - Liste die #102,
Abholung 21.09.2017 nach 8 harten Monaten des Wartens :D
Bild
Benutzeravatar
Tom_N
 
Beiträge: 862
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 09:58
Wohnort: N-

Re: Ioniq für meinen Alltag?

Beitragvon Helfried » Di 13. Mär 2018, 18:54

Autobahn-Rakete ist der Ioniq freilich keine, aber wegen nur drei bis vier längeren Fahrten im Jahr würde ich nicht darauf verzichten. Zu groß ist der Spaß damit (oder einem ähnlichen Auto)!
Das Laden macht ja indirekt auch oft Freude (nicht grad auf deutscher Autobahn, zugegeben), man entdeckt schöne Sachen in der Landschaft oder überhaupt neue Gegenden, neue Lokale etc.

Und nicht zuletzt: Mit dem Autopilot des Ioniq genießt man Langsamfahrten um die 115 km/h im Entspannungsmodus.
Helfried
 
Beiträge: 7375
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Ioniq für meinen Alltag?

Beitragvon trekki1990 » Di 13. Mär 2018, 22:47

Mal ganz anders gedacht. Smart ED gebraucht oder neues Modell und für die längeren Strecken Bahn? Wundert mich eh dass man in Berlin ein Auto braucht... Da ist doch vieles sogar zu Fuß oder Fahrrad erreichbar.

VG
trekki

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Gruß
trekki

Citroen C-Zero (2013) | IONIQ Premium Blau (2018) | 4,9 kwp PV
trekki1990
 
Beiträge: 203
Registriert: Mi 12. Okt 2016, 20:12

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ello und 5 Gäste