Ioniq Elektrik Inspektion

Re: Ioniq Elektrik Inspektion

Beitragvon Ioniq » Di 10. Jan 2017, 10:38

Die vorgegebene Richtzeit, die der Händler bei Hyundai einzuhalten hat liegt bei 0,8 Stunden.
Selbst bei einem Stundensatz von € 100,-/Stunde ergeben sich damit Kosten von € 80,-
Elektro! Was sonst?
Benutzeravatar
Ioniq
 
Beiträge: 917
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 17:21
Wohnort: Landsberg am Lech

Anzeige

Re: Ioniq Elektrik Inspektion

Beitragvon eIsNext » Di 10. Jan 2017, 10:47

Helfried hat geschrieben:
Da sind einige Punkte auf der Liste, die rein der Geldmacherei dienen! Schon ein starkes Stück.

Könntest Du die einigen Punkte mal darlegen?
Ich finde ehrlich gesagt nichts, was ich total überzogen fände - immer vor dem Hintergrund, dass dieser Wartungsplan ja generell gilt. Also auch für die Mutti, die mit dem Wagen immer die Kiddies zum Kindergarten fährt und von Technik keine Ahnung hat.
Welche Punkte konkret sind Deiner Meinung nach ein starkes Stück und dienen nur der Geldmacherei?
Ioniq Elektro bestellt am 23.12.16 (Sangl Nr.68) - Produziert 21.02.17, Ankunft Bremerhaven 05.04.17, Zulassung 04.05.17, Abholung in Landsberg 17.05.17 :thumb:
Benutzeravatar
eIsNext
 
Beiträge: 511
Registriert: Do 22. Dez 2016, 12:07
Wohnort: Hamburg

Re: Ioniq Elektrik Inspektion

Beitragvon Helfried » Di 10. Jan 2017, 10:52

eIsNext hat geschrieben:
Welche Punkte konkret sind Deiner Meinung nach ein starkes Stück und dienen nur der Geldmacherei?


Pollenfilter, Scheibenwischer, Bremsflüssigkeit etc., das sind alles Dinge, die viel zu oft gewechselt werden.
Ich weiß schon, unter schlimmsten klimatischen Bedingungen gibt es mehr Staub oder mehr Regen usw.
Bei uns im Dorf gibt es weder noch. Kaum Regen, kaum Staub.

Ich setz mich ja auch nicht zum Frisör und sag, nun machen Sie alles mal neu. Weil dann würde ich mit den 14 Euro nicht auskommen. Oder gar beim Zahnarzt... :mrgreen:

Immerhin geht es bei der jährlichen Inspektion angeblich um Gewährleistungs-Dinge (Scheibenwasser!?), nicht um die gesetzlich notwendige TÜV-Überprüfung (die in Österreich nämlich nicht jährlich ist).
Helfried
 
Beiträge: 5278
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ioniq Elektrik Inspektion

Beitragvon IO43 » Di 10. Jan 2017, 11:38

Sind aber beides sicherheitsrelevante Punkte, die würde ich als Hersteller auch pauschal wechseln lassen.

Klar, bei der Bremsflüssigkeit könnte man auch den Wassergehalt bestimmen, das bedeutet aber auch wieder einen zeitlichen Aufwand. Gleiches gilt für den Filter, den man ausbauen und den Luftdurchsatz messen müsste (bräuchte auch eine Messvorrichtung). Bevor mein Kunde einmal in einer Gefahrensituation ins leere Tritt oder mit beschlagener Scheibe rumfährt, würde ich das auch vorschreiben. Dafür gewährt Hyundai ja auch eine 5 jährige Garantie, die vom Nutzungsverhalten unabhängig ist.

Ich bin immer wieder überrascht an welchen Punkten heutzutage gespart wird. Angesichts der Fahrzeugpreise ist das für mich überhaupt nicht nachvollziehbar. Vielleicht setze ich aber auch meine Prioritäten falsch :lol:
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1892
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Ioniq Elektrik Inspektion

Beitragvon mitleser » Di 10. Jan 2017, 12:23

Nö seh ich genauso wie du. Und ich setze es auch voraus, dass bei einer Inspektion z.B. die Scheibenwischanlage überprüft wird.
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >20tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1339
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Ioniq Elektrik Inspektion

Beitragvon trischmiw » Di 10. Jan 2017, 12:50

Vom grundsätzlichen Gedanken her ist das ja auch alles richtig. 80 Euro Arbeitslohn halte ich für absolut OK für eine jährliche Inspektion. Für mich liegt die Problematik darin, dass gerade bei Betriebsmitteln leider die Sau gemacht wird. Der Liter Scheibenwasser kostet dann gerne mal 5 Euro. Oder ganz drastisch: Beim Verbrenner kostet der Liter Öl mittlerweile meist um die 25 Euro. Genau das gleiche Öl kann ich aber sonst überall für 8 Liter kaufen. Wenn man da etwas vernünftiger wäre, würden auch nicht immer mehr Leute die Sachen entweder selber beistellen oder im Falle des Wischwassers dieses selber wechseln. Oder warum wird mittlerweile die Batterie des Schlüssels periodisch gewechselt? Sowas mache ich dann, wenn die alte leer ist, ansonsten ist das nicht nur Geldverschwendung, sondern auch Umweltverschmutzung.
Wobei ich aber noch keine Inspektion bei Hyundai gemacht habe, vielleicht ist es hier ja besser.
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 15:23
Wohnort: Gusterath

Re: Ioniq Elektrik Inspektion

Beitragvon IO43 » Di 10. Jan 2017, 13:12

Das machen die anderen Hersteller doch ganz genau so. Den Fehler mit dem Wischwasser habe ich nur einmal gemacht :lol:

Einfach den Behälter vorher auffüllen und fertig ;)
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1892
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Ioniq Elektrik Inspektion

Beitragvon eIsNext » Di 10. Jan 2017, 14:14

Helfried hat geschrieben:
Pollenfilter, Scheibenwischer, Bremsflüssigkeit etc., das sind alles Dinge, die viel zu oft gewechselt werden.

Ich schliesse mich zum Einen der Meinung meiner Vorredner an und empfinde es als absolut selbstverständlich, dass Sicherheit immer vorgeht, zum Anderen erwarte ich als Kunde durchaus, dass die Werkstatt nach Dingen guckt, zu denen ich weder Lust noch Zeit habe. Lieber ein Innenraum-Luftfilter zu viel als zu wenig gewechselt, wer will schon im Mief sitzen?

Helfried hat geschrieben:
Bei uns im Dorf gibt es weder noch. Kaum Regen, kaum Staub.

Ich wage die Vermutung, dass Hyundai beim Festlegen ihres Wartungsplans weder Dich noch Dein Dorf explizit auf dem Radar hatten.

Helfried hat geschrieben:
Ich setz mich ja auch nicht zum Frisör und sag, nun machen Sie alles mal neu. Weil dann würde ich mit den 14 Euro nicht auskommen. Oder gar beim Zahnarzt... :mrgreen:

Ein Vergleich, den ich leider nicht nachvollziehen kann, ich sehe da keine Parallelen zwischen einer Fahrzeugwartung und Deinem Friseurtermin. Vielleicht habe ich zu wenig Phantasie.

Zusammenfassend würde ich mal sagen, "reine Geldmacherei" und "ein starkes Stück" waren bei genauerer Betrachtung dann doch sehr subjektive Aussgen.
Für mich - ebenfalls persönlich, subjektiv - sieht der Wartungsplan korrekt aus.
Ioniq Elektro bestellt am 23.12.16 (Sangl Nr.68) - Produziert 21.02.17, Ankunft Bremerhaven 05.04.17, Zulassung 04.05.17, Abholung in Landsberg 17.05.17 :thumb:
Benutzeravatar
eIsNext
 
Beiträge: 511
Registriert: Do 22. Dez 2016, 12:07
Wohnort: Hamburg

Re: Ioniq Elektrik Inspektion

Beitragvon noradtux » Di 10. Jan 2017, 14:48

Der Plan sieht für mich auch vernünftig aus. Man beachte, dass es im Wesentlichen um Prüfungen geht. Regelmäßig zu wechseln sind nur der Innenraumluftfilter und die Bremsflüssigkeit. Zumindest die Hyundaiwerkstatt, bei der ich seit eh und jeh Kunde bin hat bislang nur Teile gewechselt, die wirklich verschlissen bzw. laut Plan fällig waren. Und das bei fairen Preisen (meine ich mich zu erinnern ...)
Seit 7.7.2017 nach 8 Monaten warten endlich elektrisch mit dem Ioniq unterwegs :)

Wenig Hubraum ist nur durch kein Hubraum zu ersetzen.
Benutzeravatar
noradtux
 
Beiträge: 217
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:21
Wohnort: Rellingen

Re: Ioniq Elektrik Inspektion

Beitragvon Gambiter » Di 10. Jan 2017, 14:59

Immer wieder interessant diese Geiz ist geil Mentalität!!

Beim Autokauf muss es der maximal mögliche Rabatt sein und die Wartungen dürfen danach natürlich so gut wie nichts kosten!!

Habt ihr euch mal überlegt wie viele Familien von einem Autohaus abhängig sind? Welche kosten so ein Autohaus jeden Monat begleichen muss??

Hauptsache ihr habt den größten Rabatt und die niedrigsten Preise rausgeholt!!
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 311
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 07:28
Wohnort: Baden Württemberg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GcAsk und 9 Gäste