Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon nr.21 » Do 28. Dez 2017, 22:43

er zieht bei Vmax ca 50 kW Leistung laut Anzeige.
Beim Beschleunigen geht die Maximalleistung auch nach wenigen sek runter, auch schon lange vor Erreichen der Höchstgeschwindigkeit.
Würde er tatsächlich 88kW Dauerleistung ziehen wäre der Akku in 19 min leer
nr.21
 
Beiträge: 521
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 20:55

Anzeige

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon Hunsrücker » Fr 29. Dez 2017, 01:11

Meines Wissens hat der Ioniq einen synchron permanentmagnet Motor. Zufälliger weise haben wir in unserem neuesten Produkt (kann leider nicht näher drauf eingehen) auch so einen Motor mit 80KW im Einsatz, allerdings für Dauerlast. Eines der Hauptprobleme war die durch die Blindleistungen verursachten Verluste am Rotor und die daraus entstehende Wärmeentwicklung an den Lagern.
Hunsrücker
 
Beiträge: 34
Registriert: Do 17. Aug 2017, 22:57

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon EddyB » Fr 29. Dez 2017, 11:25

nr.21 hat geschrieben:
er zieht bei Vmax ca 50 kW Leistung laut Anzeige.

Wieso werden dann in dem eingangs von mir verlinkten Video nur knapp 30 kW angezeigt?
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 239
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:52

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon EddyB » Fr 29. Dez 2017, 11:36

Hunsrücker hat geschrieben:
Meines Wissens hat der Ioniq einen synchron permanentmagnet Motor. Zufälliger weise haben wir in unserem neuesten Produkt (kann leider nicht näher drauf eingehen) auch so einen Motor mit 80KW im Einsatz, allerdings für Dauerlast. Eines der Hauptprobleme war die durch die Blindleistungen verursachten Verluste am Rotor und die daraus entstehende Wärmeentwicklung an den Lagern.

Ganz entscheidend für Leistungsfähigkeit und Wirkungsgrad sind Kupferfüllgrad und Spaltmaß. Hyundai verwendet eckigen Wicklungsdraht. Da wurden offensichtlich alle Register gezogen.
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 239
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:52

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon Hunsrücker » Fr 29. Dez 2017, 12:16

Ich meinte nicht die Wicklungen am Stator, sondern den Rotor, der hat keine Wicklungen sondern Permanentmagnete mit Bandagen.
Hunsrücker
 
Beiträge: 34
Registriert: Do 17. Aug 2017, 22:57

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon IQ1117 » Fr 29. Dez 2017, 12:46

EddyB hat geschrieben:
Hunsrücker hat geschrieben:
Meines Wissens hat der Ioniq einen synchron permanentmagnet Motor. Zufälliger weise haben wir in unserem neuesten Produkt (kann leider nicht näher drauf eingehen) auch so einen Motor mit 80KW im Einsatz, allerdings für Dauerlast. Eines der Hauptprobleme war die durch die Blindleistungen verursachten Verluste am Rotor und die daraus entstehende Wärmeentwicklung an den Lagern.

Ganz entscheidend für Leistungsfähigkeit und Wirkungsgrad sind Kupferfüllgrad und Spaltmaß. Hyundai verwendet eckigen Wicklungsdraht. Da wurden offensichtlich alle Register gezogen.


Woher hast Du die Details. Gibt es da ne Website wo ich mal ein bisschen schmökern kann, solange ich auf meinen Ioniq warte?
IONIQ Premium Polar White bestellt am 11.11.2017
Liefertermin: September 2018 >> 20.01.2018 >> 10.02.2018 >> 17.03.2018 >> 31.03.2018
aktuell noch mit ICE unterwegs: Mazda CX 7 mit 7,6l Diesel auf 100km
IQ1117
 
Beiträge: 230
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 12:55

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon EddyB » Fr 29. Dez 2017, 13:00

Ich möchte jetzt hier die Motorentechnik nicht vertiefen, da dies den normalen Anwender wohl eher langweilen würde. Ein Link jedoch für Interessierte, wo auch ein wenig vertieft wird was ich meinte.

http://www.energie.ch/bessere-antriebe
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 239
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:52

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon EddyB » Fr 29. Dez 2017, 13:08

IQ1117 hat geschrieben:
Woher hast Du die Details.

https://www.goingelectric.de/forum/post340318.html#p340318
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 239
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:52

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon IQ1117 » Fr 29. Dez 2017, 14:03

Angenommen der Motor wird vor n_max heruntergeregelt, könnte evtl. ein Grund die Entmagnetisierungsgefahr sein. Sozusagen im Sinne der Langlebigkeit. Nur so ne Vermutung beim querlesen im Internet.
IONIQ Premium Polar White bestellt am 11.11.2017
Liefertermin: September 2018 >> 20.01.2018 >> 10.02.2018 >> 17.03.2018 >> 31.03.2018
aktuell noch mit ICE unterwegs: Mazda CX 7 mit 7,6l Diesel auf 100km
IQ1117
 
Beiträge: 230
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 12:55

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon ello » Sa 30. Dez 2017, 00:18

mag jemand mal testen ob Vmax abhängig ist von der Akku-Spannung?
Also einmal bei vollem einmal bei halbwegs leerem Akku ausfahren.
Falls das so ist und die Vmax im gleichen Maße sinkt wie die Spannung, dann wäre Vmax schon an der Obergrenze dessen, was der Motor drehen kann aufgrund der Spannung und seiner Motorkonstante.

Schneller könnte er dann nur noch mitels Feldschwächung. Das muss der Antriebsumrichter auch erlauben und er muss auch für den zusätzlichen Strom ausgelegt sein.
Dabei würde aber der Wirkungsgrad in den Keller gehen und es besteht wirklich Gefahr die Permanentmagnete zu entmagnetisieren.
Gegen zu hohe Temperaturen haben sie sicher Temperatursensoren in den Wicklungen. Im Rotor natürlich nicht.

Wenn Vmax unabhängig von der Spannung ist, dann läuft der Motor noch unterhalb seiner physikalischen Grenzen.
Unterhalb von Nmax passiert aber nix mit den Magneten es sei denn er wird zu heiß.
Wobei ja auch niemand weiß wie nun genau Wicklungen und Frequenzumrichter ausgelegt sind.
ello
 
Beiträge: 70
Registriert: So 2. Okt 2016, 11:42

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tech-Man und 10 Gäste