Hilfsbatterie defekt. Ioniq nur als Drittauto zu gebrauchen

Hilfsbatterie defekt. Ioniq nur als Drittauto zu gebrauchen

Beitragvon Ioniqer » Mi 31. Mai 2017, 21:02

Ioniq : Auto lässt sich nicht mehr öffnen!

Unser Erst-Auto, Verbrenner Hybrid ist für meine Frau gedacht und liess auf sich warten. Deswegen sollte meine Frau mit dem Ioniq fahren. Es war für mich als Zweit - Auto gedacht. Sie hatte schon eine innere Ablehnung, wegen der für Sie zu geringen Reichweite des Akkus (obwohl sie maximal 50 km / Tag fährt und wir eine Wallbox haben). Sie tankt sonst immer bei einem Drittel Restsprit (bisherige Restreichweite ca. 200 km beim 85 l Tank des ehemaligen Diesel T5).
Nach meiner abenteuerlichem 24 Stunden langen Fahrt von Augsburg nachhause (ca. 500 km) berichtete ich bereits, dass sich mehrfach das Ladekabel nicht entfernen ließ. Aber dafür gibt es ja das Notentriegelungssystem und das beruhigt mich. Die Ursache ist jedoch nicht ganz geklärt (defekte Batterie?).
Pioniergeist gehört bei der Elektromobilität eben dazu.
Nun stand vor 6 Tagen der Wagen vor der Haustür, wie immer voll geladen (225 km Reichweite) und es reagierte nicht auf Befehle beider Türöffner. Meine Frau am Toben. Die Hyundai Hotline angerufen: wie immer die Antwort: der ADAC wird geschickt. Der ADAC kam, öffnete die Tür manuell (jetzt weiss ich wie es geht!, sollte man für den Fall vorher üben) und maß 9 Volt an der kleinen, vorderen Batterie. Kurz aufgeladen, der Wagen ließ sich an die Wallbox fahren, um die Batterie weiter aufzuladen. Die Hyundai Werkstatt öffnete erst am nächsten Tag um 10°° Uhr (Samstag). Am Samstag wiederholte sich das gleiche: Wagen tot. Hotline, ADAC angerufen, ADAC Batterie wieder leer, kurz aufgeladen, damit der Wagen starten konnte. Den Ioniq zur Hyundai Filiale vor Ort gefahren. Fehler beschrieben, man würde erst am Montag nachschauen können. Über die Mobilitätsgarantie gäbe es kein Ersatzauto, da der Wagen in die Werkstatt gefahren werden konnte. Heute, Mittwoch, telefonisch nachgefragt wann ich den Wagen abholen könne? Die Batterie müsse ersetzt werden, es gebe keine. Hyundai sei informiert.
Nun warte ich, fahre weiter mit dem Motorrad zur Arbeit ("Drittauto"). Der bestellte RAV4 Hybrid ist inzwischen da, damit fährt meine Frau, ist entspannt. Sie fährt nie wieder mit dem Ioniq, sagt sie.
Ich bin auch entspannt, noch voll Pioniergeist, es ist immer spannend Ioniq zu fahren. Beim Laden wird man meistens angesprochen, mal positiv, oft skeptisch, habe schon eine Sammlung fertiger Sätze, positive und auch negative bei Pessimisten, Schwarzmaler. Einen klugen Herren habe ich im Affekt empfohlen die nächste Brücke aufzusuchen und runterzuspringen, so ginge es schneller.
Mir ist klar geworden, das die Reichweite von 200 km für manche Personen (z. B. meine Frau) eine große psychologisch Belastung sein kann. Ein Verbrenner verwöhnt uns mit 1000 km Reichweite. Dann gibt es Leute wir ich, die den letzten Sprittropfen auskosten, bevor sie den Tank wieder auffüllen. Dazu kommt, dass das Motorrad auch nur ca. 220 km Reichweite hat, und das ohne Restkilometerangabe. Solche wie ich sind prädestiniert für Elektroautofahren, es ist prickelnd, man kennt es ja.

Drückt mir bitte die Daumen, dass die Batterie aus Korea bestellt wird, ich kann dann weiter ruhigen Gewissens die Umwelt verpesten,...
Ioniq Premium seit 26.04.2017, seit dem 26.05.17 in der Werkstatt (Hilfsbatterie nicht lieferbar), nur als Drittwagen tauglich, Zweitwagen: Ducati Monster, Erstwagen: RAV4 hybrid
Benutzeravatar
Ioniqer
 
Beiträge: 42
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 15:50

Anzeige

Re: Ioniq : Auto lässt sich nicht mehr öffnen!

Beitragvon Helfried » Mi 31. Mai 2017, 21:15

Aber was ändert die neue Batterie? Warum ist die alte leer geworden? Hast du das Häkchen gemacht bei der Option, dass die 12V-Batterie nicht leer werden soll?

Was Autos betrifft, hast du ja wohl eine richtige Klischee-Frau erwischt. ;)
Helfried
 
Beiträge: 5263
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ioniq : Auto lässt sich nicht mehr öffnen!

Beitragvon dieter32 » Do 1. Jun 2017, 07:36

Hallo,

ist in den Einstellungen der Haken bei Hilfsbatterieschutz gesetzt?

Gruß
dieter32
Ioniq Premium Aurora Silver Bestellt, Nr. 33, Produktion 07.01.2017, Abholung Landsberg am 29.03.2017, 3 Stunden nachdem der LKW abgeladen hatte :mrgreen:
dieter32
 
Beiträge: 176
Registriert: Do 28. Apr 2016, 14:07
Wohnort: 50374 Erftstadt

Re: Ioniq : Auto lässt sich nicht mehr öffnen!

Beitragvon AndiH » Do 1. Jun 2017, 08:19

Das Grundproblem ist weniger die Reichweite sondern die benötigte "Reisevorbereitung". In einen Verbrenner sitzt man rein und fährt los. Wenn der Tankinhalt kaum weiter als bis zur Bordsteinkante reicht steuert man halt die nächste Tanke in max. 1km Entfernung an und verliert ein halbe Stunde Zeit und einen Hunderter.
Beim E-Auto sollte man den Akku Stand zumindest ungefähr wissen, weil man sonst beim losfahren den Standort der nächsten Ladestelle kennen muss und eventuell mehrere Stunden nachladen muss bevor es richtig losgeht.
Dazu kommt das das laden so wie das tanken am Anfang auch geübt sein will damit man (oder Frau) weiß was geht und was nicht.
Zum technischen Problem: Die Starterbatterie tauschen gegen etwas hochwertiges, dann sollte Ruhe sein.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.400 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1208
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Ioniq : Auto lässt sich nicht mehr öffnen!

Beitragvon MasterOD » Fr 2. Jun 2017, 19:05

OT
Das erinnert mich schwer an mein
Verhältnis Dame/Herr
Für normale PKW Reisen würde meine Frau auch das Beamen bevorzugen (wer nicht)
Die fünf bis zehn Fahrten im Jahr die die 250 km Grenze sprengen werden wir dann in Ihrem Corsa fahren. :roll:
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017
Benutzeravatar
MasterOD
 
Beiträge: 319
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:44

Re: Ioniq : Auto lässt sich nicht mehr öffnen!

Beitragvon akg » Mo 5. Jun 2017, 21:46

Sehr seltsam, was du, deine Frau und dein IONIQ so für Probleme haben.

Ich nehm dir das alles nicht mehr ab. Ich behaupte, du machst hier bewusst negative Publicity für Hyundai und den IONIQ.

Erst deine völlig absurde Abholgeschichte, dann kannst du auf seltsamste Art und Weise das Kabel nicht entfernen und jetzt lässt sich angeblich der IONIQ nicht mehr öffnen.

Dein Ausmalen und Ausschmücken so nebenbei mag den einen oder anderen umgarnen. Für mich ist es nur gute Miene zu bösem Spiel. Positive Berichte oder sonstiges Beitragen in diesem Forum, gerade, wenn man sich als "Pionier" fühlt, sind nicht vorhanden.

Was kommt als nächstes? Wir sind gespannt.
Probegefahren: Smart ED3/4 • Opel Ampera • Tesla Model S P90D • Renault ZOE R240 • Hyundai IONIQ Electric
Glücklich mit: Hyundai IONIQ Electric (bestellt: 22.3.17, produziert: 15.9.17, abgeholt: 22.11.17)
Benutzeravatar
akg
 
Beiträge: 392
Registriert: Do 4. Aug 2016, 16:18
Wohnort: Weimar

Re: Ioniq : Auto lässt sich nicht mehr öffnen!

Beitragvon mlie » Mo 5. Jun 2017, 22:47

Na ja, er kann ja wirklich gehäuftes Pech haben. Sowas gibt es leider, und wenn die Ehefrau auch noch rumzickt und die Stimmung vergiftet, macht das die Sache für ein neues Auto (gleich welcher Bauart) wirklich nicht besser.

Ich hatte mit dem Kangoo Maxi ZE auch einige Probleme, aber ich wusste, dass der im Prinzip (bis heute übrigens...) nur ein nie zuende entwickeltes Vorserienmodell ist, bei dem man aus Versehen einen Elektromotor eingebaut hat und ein bißchen mintgrünes ZE raufgeklebt hat.
Hat ja trotzdem Spaß gemacht, der Nachfolger (eNV200) hat ja auch so seine Macken, aber ich käme nicht auf die Idee, das übermäßig breitzutreten oder mir deshalb den Spaß am elektrisch fahren zu vermiesen.

Ist vielleicht eine Einstellungssache, und jeder der einen Ionic gekauft hat, wusste ja VORHER, dass es die erste Serie ist und es unter Garantie irgendwelche Probleme geben würde. Wer stressarm ionic fahren wollte, wäre in ein-zwei Jahren mit einem Jahreswagen besser bedient. Dann sollten die gröbsten Schnitzer schon rausrepariert worden sein oder zumindest bekannt und dann in Angriff zu nehmen. Ich kenne kein Produkt, gleich welcher Art, dass bei der ersten Serie fehlerfrei gewesen wäre...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Ioniq : Auto lässt sich nicht mehr öffnen!

Beitragvon bm3 » Mo 5. Jun 2017, 23:05

Vor 4 Tagen wurde dieser Thread hier eröffnet und bis jetzt hat er nicht die von Helfried und dieter32 gestellten Fragen beantwortet ?
Und was ist das für einen Geschichte mit seiner Frau ? Hat er am Ende sogar die "Falsche" geheiratet ? :shock:

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5726
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Ioniq : Auto lässt sich nicht mehr öffnen!

Beitragvon Naturfreund68 » Di 6. Jun 2017, 06:29

Eine "normale" 12V Batterie aus Korea????
Naturfreund68
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:38
Wohnort: 55595 Spall

Re: Ioniq : Auto lässt sich nicht mehr öffnen!

Beitragvon IO43 » Di 6. Jun 2017, 07:04

bm3 hat geschrieben:
Vor 4 Tagen wurde dieser Thread hier eröffnet und bis jetzt hat er nicht die von Helfried und dieter32 gestellten Fragen beantwortet ?


Vielleicht kommt er inzwischen nicht mehr aus dem Auto heraus? :o ;) :lol:
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1891
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Inverter, plock und 4 Gäste