Ioniq 2018

Ioniq 2018

Beitragvon gBEVm » So 28. Jan 2018, 20:46

Wenn ich das hier http://www.hyundai.com/kr/news/selectNewsDetail.do?blcSn=15088 durch den Ggogle–Übersetzer jage, finde ich darin diesen Abschnitt zum 2018er Ioniq:

„Auf der anderen Seite wird der 18-jährige Ionic Electric, der die Ladeentfernung auf mehr als 200 km erhöht hat, die Verkäufe in zwei Modellen, N und Q, basierend auf dem 17-Jahres-Modell, beginnen.
(※ Selbstzertifizierungszahlen)“

Kann jemand mit diesen 200km was anfangen? Oder die Übersetzung verbessern? Oder gibt es dieselbe Meldung irgendwo nochmal in nicht–koreanisch?
gBEVm
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 21. Aug 2017, 14:30

Anzeige

Re: Ioniq 2018

Beitragvon Ernesto » So 28. Jan 2018, 20:58

da steht nix von Ioniq? Mein Übersetzer findet nix mit Ioniq, nur Kona
Gruß Tino
- Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl since 02. Juni 2017
- Hyundai Kona Electric Reservierung since 03.September 2017 @Sangl Nr.33
- Sono Motors Sion Reservierung since 11.Juni 2018
- PV-Anlage 7,95kWp + Tesla PW2
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 15:26
Wohnort: Thüringen

Re: Ioniq 2018

Beitragvon PhoenixIQ » So 28. Jan 2018, 21:04

Habs auch gerade durch den Google Übersetzer lassen. Von koreanisch nach englisch wird die Qualität deutlich besser. Ich glaube es bleibt erstmal bei der 28 kWh Batterie. Der Ioniq 2018 hat laut Artikel weniger Reichweite als der Kona mit der kleinen Batterie.
Laut Artikel werden Kona und Ioniq 2018 ab morgen in Korea bei den Händlern bestellbar sein. Für genauere Infos müssen wir dann wohl noch ein par Stunden warten
Ioniq Electric abgeholt am 12.02.2018
PhoenixIQ
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 27. Dez 2017, 11:22

Re: Ioniq 2018

Beitragvon umrath » So 28. Jan 2018, 21:18

Dass der Kona mit knapp 40 kWh weiter kommt, als der IONIQ mit 28 kWh sollte nun wirklich nicht überraschen. Die Frage ist doch eher: Wie viel weiter kommt er?
Aktuell gehe ich davon aus, dass auf Autobahn und schnellen Landstraßen 5-10 % mehr Reichweite drin sein sollte. Je langsamer man fährt, desto größer wird der Abstand, da dann der geringere Luftwiderstand des IONIQ immer weniger relevant ist.

Ich habe die Rechnung schon an anderer Stelle aufgemacht, gehe aber davon aus, dass man (über den Daumen) den Verbrauch des IONIQ mit 1,3 multiplizieren muss, um auf den Verbrauch des Kona zu kommen.
Dann wäre auch klar, dass die 39,x kWh des kleinen Kona einem IONIQ mit etwas über 30 kWh entspricht und der große Kona (64 kWh) einem IONIQ mit gut 49 kWh.
D.h. wenn der IONIQ 2019 tatsächlich mit dem 48 kWh-Akku kommen sollte, dürfte dieser eine nahezu identische Reichweite wie der große Kona erreichen.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2477
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Ioniq 2018

Beitragvon link789 » So 4. Mär 2018, 17:21

warum erst 2019? solange kann ich nicht mehr warten =( bin seit 3 wochen jeden tag am hin und her überlegen... das probefahren hats auch nicht besser gemacht ... will haben! ich hatte gehofft das mit der ankündigung des Kona auch ein neuer akku für den ioniq angekündigt wird =/
link789
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 27. Feb 2018, 21:23

Re: Ioniq 2018

Beitragvon yukon61@2013 » So 4. Mär 2018, 17:36

umrath hat geschrieben:
Dass der Kona mit knapp 40 kWh weiter kommt, als der IONIQ mit 28 kWh sollte nun wirklich nicht überraschen. Die Frage ist doch eher: Wie viel weiter kommt er?
Aktuell gehe ich davon aus, dass auf Autobahn und schnellen Landstraßen 5-10 % mehr Reichweite drin sein sollte. Je langsamer man fährt, desto größer wird der Abstand, da dann der geringere Luftwiderstand des IONIQ immer weniger relevant ist.

Ich habe die Rechnung schon an anderer Stelle aufgemacht, gehe aber davon aus, dass man (über den Daumen) den Verbrauch des IONIQ mit 1,3 multiplizieren muss, um auf den Verbrauch des Kona zu kommen.
Dann wäre auch klar, dass die 39,x kWh des kleinen Kona einem IONIQ mit etwas über 30 kWh entspricht und der große Kona (64 kWh) einem IONIQ mit gut 49 kWh.
D.h. wenn der IONIQ 2019 tatsächlich mit dem 48 kWh-Akku kommen sollte, dürfte dieser eine nahezu identische Reichweite wie der große Kona erreichen.



.....ich tippe ja mal eher darauf der der neue Kone mit dem großen Akku realistische Werte von um die 350 km erreicht aufgrund des wesentlich schlechteren CW-Wertes bei normaler Fahrweise also nicht auf maximale Reichweite ausgelegte Fahrweise :-)
BlueNote: Style, bestellt am 18.08.2017 , Sangl_Nr. 330, voraussichtlich Juli 2018 oder August, Status: hoffnungsvoll :D

Bild
Benutzeravatar
yukon61@2013
 
Beiträge: 127
Registriert: Di 15. Aug 2017, 23:02

Re: Ioniq 2018

Beitragvon yukon61@2013 » So 4. Mär 2018, 17:40

link789 hat geschrieben:
warum erst 2019? solange kann ich nicht mehr warten =( bin seit 3 wochen jeden tag am hin und her überlegen... das probefahren hats auch nicht besser gemacht ... will haben! ich hatte gehofft das mit der ankündigung des Kona auch ein neuer akku für den ioniq angekündigt wird =/


...die Frage ist ja ob Du den größeren Akku wirklich brauchst. Bei größerem Akku musst du auch länger laden bist als in der Summe bei längeren Fahrten auch nicht viel schneller am Ziel :-). Denn schneller Laden wird auch der neue IONIQ nicht :-)
BlueNote: Style, bestellt am 18.08.2017 , Sangl_Nr. 330, voraussichtlich Juli 2018 oder August, Status: hoffnungsvoll :D

Bild
Benutzeravatar
yukon61@2013
 
Beiträge: 127
Registriert: Di 15. Aug 2017, 23:02

Re: Ioniq 2018

Beitragvon Helfried » So 4. Mär 2018, 17:40

link789 hat geschrieben:
ich hatte gehofft das mit der ankündigung des Kona auch ein neuer akku für den ioniq angekündigt wird =/


Also inklusive Lieferfristen wirst du einen Ioniq mit dickerem Akku erst deutlich später als einen Kona bekommen (2020). Wenn dir der aktuelle Ioniq wirklich nicht gefällt, nimm den Kona. Ich möchte aber prophezeien, dass der dickere Akku des Ioniq dann, sofern er überhaupt jemals kommt, schlechtere Leistungs- und Lebens-Eigenschaften haben dürfte als der derzeitige Akku, da wirklich gute Zellen kaum Platz haben dürften.
Helfried
 
Beiträge: 7364
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Ioniq 2018

Beitragvon link789 » So 4. Mär 2018, 17:52

ja, ehrlich gesagt bin ich recht überzeugt davon das ich mit dem "kleinen akku" des ioniq auskomme. Es wäre nur sowas beruhigendes noch ein paar kilometer in reserve mehr zu haben (hauptsächlich im winter) für die dinge die im alltag ausm rahmen tanzen oder wie man es nennen will... naja denke ich werd mir morgen beim sangl nen angebot unterbreiten lassen.

und mit ruhiger fahrweise kann man die reichweite ja auch ausdehnen wenn nötig. Pendle seit 3monaten 120km/tag und fahr wie n rentner damit mein alter benziner nicht meine kosten sprengt (hinweg 110-120km/h zurück dann 80-100kmh), von den kosten bei service und defekten ganz abgesehen =(

und darüber hinaus hat die probefahrt einfach zu viel spass gemacht ^^"
link789
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 27. Feb 2018, 21:23

Re: Ioniq 2018

Beitragvon Helfried » So 4. Mär 2018, 18:11

link789 hat geschrieben:
kann man die reichweite ja auch ausdehnen wenn nötig. Pendle seit 3monaten 120km/tag und fahr wie n rentner damit mein alter


Yepp, den Ioniq kannst du auch mit 7 kWh/100 km fahren bei 40 km/h notfalls. Steil bergauf braucht er dann 45 kWh/100 km. Bergauf und bergab zusammengerechnet nur 11 kWh/100 km. Auf zügiger Landstraße auch 11 kWh/100 km.
Helfried
 
Beiträge: 7364
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste