Haushalt-Steckdose - wieviel Watt

Re: Haushalt-Steckdose - wieviel Watt

Beitragvon Roland81 » So 24. Dez 2017, 09:03

Sorry corwin42 das ist totaler Quatsch.
6h beispielsweise bedeutet, dass der Schutzkontakt auf 6 Uhr, also an Position 6 angeschlossen ist. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/IEC_60309 ... zkontaktes)
Nimms mir bitte nicht krumm, aber genau deswegen verlasse ich mich auf Berufsexperten und nicht auf Forenaussagen.
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 723
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Anzeige

Re: Haushalt-Steckdose - wieviel Watt

Beitragvon Roland81 » So 24. Dez 2017, 09:12

Ich hab ne verschmorte Schuko, kann aber nicht sagen obs der Häcksler oder der Ioniq am Verlängerungskabel(ja, Idiot! ich weiss) war. Alter der Dose und Elektroinstallation 3 Jahre.
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 723
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Haushalt-Steckdose - wieviel Watt

Beitragvon IQ1117 » So 24. Dez 2017, 09:23

Hm, man müsste mal in die Foren gehen, in denen der Anschluß von Geschirrspüler, Wachmaschine, Trockner und Häcksler diskutiert wird. Ist da vielleicht auch so emotional.
IONIQ Premium Polar White bestellt am 11.11.2017
Aktuell angenommener Liefertermin: September 2018 >> 20.01.2018 >> 10.02.2018
aktuell noch mit ICE unterwegs: Mazda CX 7 mit 7,6l Diesel auf 100km
IQ1117
 
Beiträge: 220
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 11:55

Re: Haushalt-Steckdose - wieviel Watt

Beitragvon Roland81 » So 24. Dez 2017, 09:28

Ist es: ;)
http://www.elektrikforum.de/ftopic19075.html
http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t ... orderlich-

Auch wenn ich nerve...aber wir haben ein wirklich tolles Wiki aufgebaut, wo auch das Thema zu Hause laden sehr umfänglich behandelt wird:
https://www.goingelectric.de/wiki/Hyund ... ause_laden
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 723
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Haushalt-Steckdose - wieviel Watt

Beitragvon bm3 » So 24. Dez 2017, 11:31

IQ1117 hat geschrieben:
Wenn ich richtig gelesen hatte, gab es eine Fall mit einem i3. Von diesem Fall ist dann auf die Allgemeinheit geschlossen worden. ...


Ich weiß nicht wie du auf nur einen Fall kommst, alleine hier im Forum wurden schon mehrere solcher Fälle publik gemacht.
Auch liegt da der Schwerpunkt nicht beim i3 .

Die blauen CEE-Stecker und Dosen gibt es übrigens auch für 32A und da ist dann nicht viel anders als bei denen für 16A.
Den Unterschied beim Übergangswiderstand zwischen Schuko und CEE kann jeder nach einer Ladung ganz einfach durch kurzes fühlen mit den Fingern an den Kontaktstiften erfahren.

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5934
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Haushalt-Steckdose - wieviel Watt

Beitragvon Zmeister » So 24. Dez 2017, 11:37

Es ist wie mit allem was nix kostet ist auch nix, Bsp: Ich hatte mal im Mietshaus folgenden Fall:

Ein 2 KW Heizgerät welches ich selbst mal neu verkabelt hatte mit H07 und einem Ordentlichen Stecker wurde vom Mieter mit einem 3 Fachstecker aus dem 1€ Laden angeschlossen.
Dazu kam die frau hatte das Kinderbett rumgezogen um druter sauber zu machen.

2 Tage Später bekam ich anruf: Hier geht ständig der FI fliegen.

ich dahin natürlich nach was gesucht? Erdschluss klar...
und was wars die Frau hatte das kinderbett 1. mit einem Fuss auf das H07 Kabel gestellt was ist dann passiert? Der Gute stecker ist mit dem Billigen 3 Fachstecker verschmolzen.

Klarer Fall von Überlast und wiso fliegt der FI?

Dazu kam das es noch ein 500ma FI war den ich dann sofort wegen diese Dummheit durch einen 30ma ersetzte...

Also 1. Niemals Verlängern. 2. Nicht einklemmen. 3. nicht den billigsten Schrott dann läufts...
MFG: ZMeister
:D Ioniq Style , kann ein Stromer Sünde sein??
Zmeister
 
Beiträge: 111
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:29

Re: Haushalt-Steckdose - wieviel Watt

Beitragvon bm3 » So 24. Dez 2017, 11:42

Es ist bei den Dosen und Steckern eben nicht nur von "billig" abhängig. Das wurde hier aber schon geschrieben. Mag sein dass mit "billig" das Risiko noch ansteigt,da dort auch, naturgemäß, mehr am Material gespart wird, aber auch mit "teuer" ist man nicht immer auf der sicheren Seite. So einfach wie es gerne Manche haben wollen ist es eben nicht !
Generell sind die Kontakte in unseren Schuko-Dosen und Steckern zu klein ausgelegt für hohe Lade-Dauerlasten.
Das hat man ja auch zwischenzeitlich erkannt und baut gerade deshalb jetzt Thermo-Sensoren in die Stecker von Schuko-Lade-Adaptern für E-Autos ein. Oder man begrenzt die maximal möglichen Ladeströme deutlich.
Eine gewisse Sensibilität dafür ist da leider auch vom Nutzer des E-Autos gefordert, auch wenn er keine übernehmen möchte.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5934
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Haushalt-Steckdose - wieviel Watt

Beitragvon GcAsk » So 24. Dez 2017, 11:48

Auf mittlerer Stufe zieht der IONIQ doch nur 9A, das sollte nun selbst für die allerbilligste Steckdose kein Problem sein. Und selbst diese 12A sind doch für ein paar Stunden nicht die Qual. Soll jeder halt selbst mal testen bei seiner Hausinstallation. Wenn es nach 2h schon merklich warm wird, ist die Installation halt nicht darauf ausgelegt. Wenn selbst nach 12h, wie bei mir, nichts ist, kann man da relativ bedenkenlos laden oder man lädt sogar immer nur auf reduziert oder minimum
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
IONIQ-Vlogs
****
Folg mir auf Twitter (twitter.com/GPlay97_) :-)
Benutzeravatar
GcAsk
 
Beiträge: 1268
Registriert: Do 5. Mai 2016, 20:43

Re: Haushalt-Steckdose - wieviel Watt

Beitragvon bm3 » So 24. Dez 2017, 11:53

Eben, jeder kann es selber an den Kontakten fühlen. Übrigens gabs die Art von Problemen auch schon bei öffentlichen Ladesäulen. Und die sind wohl wirklich nicht im Verdacht mit "billigen" Schukosteckdosen ausgestattet zu sein.

editiert:

@GcAsk

Hier geht es vorwiegend um die Kontakte an den Schuko-Dosen / Steckern und weniger um den Rest der Hausinstallation.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5934
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Haushalt-Steckdose - wieviel Watt

Beitragvon IQ1117 » So 24. Dez 2017, 12:16

bm3 hat geschrieben:
IQ1117 hat geschrieben:
Wenn ich richtig gelesen hatte, gab es eine Fall mit einem i3. Von diesem Fall ist dann auf die Allgemeinheit geschlossen worden. ...


Ich weiß nicht wie du auf nur einen Fall kommst, alleine hier im Forum wurden schon mehrere solcher Fälle publik gemacht.
Auch liegt da der Schwerpunkt nicht beim i3 .

Die blauen CEE-Stecker gibt es übrigens auch für 32A und da ist dann nicht viel anders als bei denen für 16A.
Den Unterschied beim Übergangswiderstand zwischen Schuko und CEE kann jeder nach einer Ladung ganz einfach durch kurzes fühlen mit den Fingern an den Kontaktstiften erfahren.

VG:

Klaus


Offensichtlich habe ich nicht jeden einzelnen Post gelesen und offensichtlich hat jeder Post, den ich gelesen habe, der vom Laden über Schuko abgeraten hat, immer nur auf diesen einen Post vom i3 verwiesen.

Eine nicht fachgerecht angeschlossene Schuko-Steckdose, bzw. Qualitätsunterschiede von Schuko-Steckdosen machen sich halt erst bei hoher Last bemerkbar.
IONIQ Premium Polar White bestellt am 11.11.2017
Aktuell angenommener Liefertermin: September 2018 >> 20.01.2018 >> 10.02.2018
aktuell noch mit ICE unterwegs: Mazda CX 7 mit 7,6l Diesel auf 100km
IQ1117
 
Beiträge: 220
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 11:55

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: corwin42, MrSpoon und 7 Gäste