Frage zum Abschleppen des Ioniq

Frage zum Abschleppen des Ioniq

Beitragvon ClarkKent » Di 20. Feb 2018, 19:51

Da der massive Wintereinbruch mit tagelangen Schneefällen dazu führen könnte, dass der Ioniq mal so im Strassengaben oder einer Schneewechte hängen bleiben könnte, müsste man ihn ja von dort rausziehen.

Aus aktuellem Anlass hab ich mir mal die Anleitung durchgelesen, um zu schauen, wie das mit der anschraubbaren Abschleppöse funktioniert (ich hatte bis jetzt nur Autos, bei denen die Öse fix montiert war).

Dort steht allerdings am Ende unter "Achtung": Verwenden Sie die Abschleppösen nicht, um ein festgefahrenes Fahrzeug aus Matsch, Sand oder anderen Situationen zu befreien, die ein Bewegen des Fahrzeugs aus eigener Kraft verhindern.

So. Und wie zieht man dann einen Ioniq aus dem Strassengraben raus????
ClarkKent
 
Beiträge: 457
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:36

Anzeige

Re: Frage zum Abschleppen des Ioniq

Beitragvon Utty » Di 20. Feb 2018, 23:26

Ich glaube es geht darum, dass der IONIQ damit kein feststeckendes Auto wegziehen darf...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ioniq Style SD Phoenix-Orange, Bestellung bei Autohaus Sangl übernommen am 15.01.2018 > Abholung 03.02.2018

15-Jahre alten Fabia dort gelassen :twisted:
Benutzeravatar
Utty
 
Beiträge: 50
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 15:20
Wohnort: Wuppertal

Re: Frage zum Abschleppen des Ioniq

Beitragvon ClarkKent » Mi 21. Feb 2018, 08:17

Ob damit wirklich gemeint ist, dass man mit der Abschleppöse nicht jemanden abschleppen soll sondern nur selbst abgeschleppt werden darf? Hmmmm. Ganz eindeutig ist das nicht.
ClarkKent
 
Beiträge: 457
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:36

Re: Frage zum Abschleppen des Ioniq

Beitragvon ex-wrangler » Mi 21. Feb 2018, 10:18

ich verstehe es so, dass man sich selbst oder ein andere aus Benzin-/Energiemangels/Defekt liegengebliebenes Fahrzeug abschleppen kann, dessen Räder frei beweglich sind.

Aber es ist nicht dazu gedacht, wie bei Geländewagen mit Seilwinde, ein im Matsch oder Gehölz feststeckendes Fahrzeug zu ziehen.
Also auch nicht, jemanden aus dem Graben zu ziehen.
Wie es bei einer Schneeverwehung aussieht, weiß ich leider nicht, da ich so etwas noch nie real gesehen habe (Flachlandbewohner)
Hier würde ich schon wegen der Unfallstellensicherung Profis holen - entweder Autoclub oder Abschlepper oder gar die Feuerwehr.
Jeep Wrangler YJ, nicht mehr da
Mercedes Benz W124 E230, Wochenend- und Schönwetterfahrzeug
Peugeot 107, Alltagsauto
ex-wrangler
 
Beiträge: 114
Registriert: So 17. Dez 2017, 23:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Frage zum Abschleppen des Ioniq

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 21. Feb 2018, 12:32

Mein technisches Verständnis zu Eurem Problem wäre:
Der Abschlepphaken ist dazu gedacht, das Fahrzeug auf der Straße zu bewegen. Also über den Haken wird die Kraft ausgeübt, die normalerweise der eigene Antrieb erzeugen kann. Wenn ich also diesen HAken dazu verwende jemanden anderen aus dem Schnee zu befreien, kann nicht mehr Kraft ausgeübt werden, als der eigen Antrieb erzeugen kann. Das kann daher zu keiner Beschädigung führen.
Anders sieht die Sache aber aus, wenn mehr Kraft notwendig ist, als der eigene Antrieb aufbringen könnte. Das wiederum kann nicht vom eigenen Fahrzeug kommen, daher denke ich das Gefährliche ist tatsächlich wenn mich ein Geländewagen mit seiner Seilwinde aus dem Graben ziehen will. Weil hier können Kräfte auftreten die um einiges höher sind als auf der Straße abgeschleppt zu werden oder selber jemanden zu ziehen.

Da ich selber schon mal abgeschleppt worden bin, weil mein Ladegerät kaputt war muss ich aber dazu sagen, das ein unvorsichtiges Anfahren einen ganz schön heftigen Impuls auf den Hacken bringen kann, ein normales Abschleppseil würde aber da einfach abreißen. Daher denke ich, dass ales was mit einem normalen Abschleppseil machbar ist, auch für den Haken kein Problem darstellen kann, eine Stahlseilwinde würde ich aber nicht anhängen.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen, Lieferung für Anfang Mai aus Frankreich bestätigt
Aktuell: 74.100 km

Sion Nr.2877 vorbestellt
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3493
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Frage zum Abschleppen des Ioniq

Beitragvon ClarkKent » Mi 21. Feb 2018, 15:29

Ok, das klingt ja alles sehr interessant- aber wie bekommt man den einen Ioniq aus dem Straßengraben? Sind da noch andere Befestigungsmöglichkeiten zum Rausziehen? Was macht dann die Feuerfehr???
ClarkKent
 
Beiträge: 457
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:36

Re: Frage zum Abschleppen des Ioniq

Beitragvon Heavendenied » Mi 21. Feb 2018, 15:43

Ich denke mal der Hersteller möchte sich da einfach nur absichern. Ist ja auch klar, denn irgendwann reißt du dir dann halt das Gewinde raus, wenn das Fahrzeug irgendwo so extrem feststeckt.
Wenn du hingegen einfach nur wegen durchdrehender Räder nicht weg kommst ist die Kraft, die dann auf die Öse wirkt wenn du ihn da raus schleppst sehr überschaubar und da sollte nix passieren. Aber du machst das dann halt auf eigen Verantwortung...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 890
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: Frage zum Abschleppen des Ioniq

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 21. Feb 2018, 16:21

ClarkKent hat geschrieben:
Ok, das klingt ja alles sehr interessant- aber wie bekommt man den einen Ioniq aus dem Straßengraben? Sind da noch andere Befestigungsmöglichkeiten zum Rausziehen? Was macht dann die Feuerfehr???


so:
Bild

oder so:
Bild

und hier noch eine ganze Fotostrecke:
http://www.feuerwehr-alkoven.at/Einsatz/2010/Feber1/Feber_1.htm

Aber ich kann nur für Österreich sprechen...

Es geht natürlich auch über die Achsen...
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen, Lieferung für Anfang Mai aus Frankreich bestätigt
Aktuell: 74.100 km

Sion Nr.2877 vorbestellt
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3493
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Frage zum Abschleppen des Ioniq

Beitragvon ClarkKent » Mi 21. Feb 2018, 16:54

Na so einen extremen Graben meine ich natürlich nicht. Ich meine eher einen nur wenig tiefer als die Straße gelegenen Rinnsal oder eben das Bankett, dort wo es auch leicht abschüssig ist, gerade so, dass man aus eigener Kraft nicht rauskommt.
ClarkKent
 
Beiträge: 457
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:36

Re: Frage zum Abschleppen des Ioniq

Beitragvon iOnier » Mi 21. Feb 2018, 22:49

Na, wenn es "gerade so" ist, dass man aus eigener Kraft nicht rauskommt, dann hängt man halt ein Auto davor und zieht vorsichtig etwas an, denn Rest liefert der eigene Antrieb. Das müssen Abschleppöse und Fahrwerk verkraften.

Was halt nicht mit der Abschleppöse geht: aus dem Schlamm ziehen, wenn alle 4 Räder eingesunken sind und die Fuhre mit dem Unterboden flächig aufliegt. Dann reißt Du Dir eher die Verankerung der Öse aus dem Träger. Deswegen der entsprechende Hinweis in der Bedienungsanleitung.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2274
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste