Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon IO43 » So 23. Apr 2017, 17:47

Hallo Gemeinde!

Am Freitag war es nun endlich soweit, nach knapp 5 Monaten Warterei konnte ich meinen Ioniq endlich beim Autohaus Sangl abholen. Nach dem Schmuddelwetter der letzten Woche mit Regen, Schnee und Eis, hatten wir am Freitag strahlend blauen Himmel und herrlichen Sonnenschein, bei 5-7°C. Ein perfekter Abholtag für einen Neuwagen.

Bei der Ankunft im Autohaus Sangl wurden wir auch gleich vom Chef in Empfang genommen. Ich hatte meinen Wagen ja bereits den Freitag zuvor auf dem Hof stehen sehen, habe aber über das Autohaus Sangl noch die Scheiben folieren lassen.

Und da stand er nun, mein Ioniq :P

20170421_110844.jpg


Ich habe den Wagen nicht ganz so tiefschwarz folieren lassen und war mit dem Ergebnis hochzufrieden. Perfekte Arbeit vom Folierer!

20170421_114857_kl.jpg


Auf eine Einführung in das Fahrzeug konnte ich dank der Sangl-Videos verzichten, so dass wir eigentlich recht schnell durch waren und sich Herr Sangl wieder um die anderen Besteller und Wartenden kümmern konnte. :thumb:

Ich bin dann mit meiner Tochter an Bord losgefahren, die Partnerin mit dem Agila hinterher. Ich hatte vorher bei beiden Fahrzeugen die Verbräuche zurückgesetzt, um gleich einen ersten Eindruck über den Energieverbrauch im Vergleich zu bekommen. Nach dem Anrollen war meine Tochter begeistert, "da ist ja cool und irgendwie komisch so ganz ohne Geräusch" sagte sie mit aufgerissenen Augen, als wir vom Hof rollten. Dann ging es kurz auf die Autobahn. Nachdem ich so knappe 80km auf dem Tacho hatte, konnte ich ein leichtes Aufschwingen von irgendetwas hören, klingt eigentlich, als wenn die hinteren Federn sich aufschwingen. Dass muss das Geräusch sein, was User @Doctores bei seiner Probefahrt meinte. Das Geräusch ist zwar nicht besonders laut, aber doch deutlich im Geschwindigkeitsbereich zwischen 80-90km/h zu vernehmen.

Nun gut, dann gleich darauf fällt mir auf, dass der Wagen nicht wirklich geradeaus läuft und ich im Lenkrad Gegenhalten muss. Ich stellte das Lenkrad gerade und merkte, wie der Ioniq dagegenhielt. "Aha, der Spurhalteassisten ist eingeschaltet!". Der hatte nach der Auffahrt auf die Autobahn sich das erste Mal aktiviert, als ich die 60km/h überschritten hatte. Gut, ich hab den dann ausgeschaltet und dann ging es auch schon wieder von der Autobahn herunter. Gleich nach der Autobahn habe ich dann auf einem Park&Ride Parkplatz angehalten und hab mir mit meiner Familie in Ruhe das neue Auto angesehen. :)

Dann ging es über die Landstraße weiter Richtung Heimat und ich konnte ein wenig spielen. Vor mir fuhr ein SUV mit Pferdeanhänger, so dass ich kaum Möglichkeiten hatte zu überholen. Deshalb habe ich mich dann gleich mal mit dem Abstandstempomat und dessen Einstellung befasst. Dank der Videos vom Herrn Sangl, habe ich mich da recht schnell zurechtgefunden und habe mir den mittleren Abstand hinter dem Gespann eingestellt. Der IOniq hat brav alle Tempoveränderungen mitgemacht und so rollte ich dann gemütlich hinter dem Vordermann hinterher. Als wir dann durch eine Ortschaft gefahren sind, kamen wir an eine Stelle, wo die Straße im 90°-Winkel scharf abknickte und der Vordermann so recht schlagartig aus dem Sensorbereich des Ioniqs verschwand. Und was machte der Ioniq, richtig, er gab gleich ordentlich Strom. Die Kurve haben wir dann gefühlt recht sportlich genommen :lol:

Okay, meine erste Lektion hatte ich gelernt, der Ioniq reagiert nur auf das, was er direkt vor sich sieht. ;) In Ortschaften sollte man den Abstandstempomaten also besser ausschalten.

Wir sind dann mit normalen Landstraßentempo weitergefahren und kamen dann zügig nach 83km daheim an. Bei der Abfahrt hatte der Ioniq 211km Reichweite angezeigt, nun waren es noch 146km. Da ich immer so schnell gefahren bin, wie es erlaubt war (abgesehen vom Pferdegespann), war ich mit dem ersten Verbrauchseindruck zufrieden. Zufrieden war eigetlich gar nicht der passende Ausdruck, ich war eher erleichtert, da ich doch tendenziell eher flott fahre und schon Schlimmes befürchtet hatte. Auf der Uhr standen (glaube ich) dann 12.7kWh/100km an Energieverbrauch, bei 5-7°C. Meine Partnerin hatte zeitgleich hinter mir 4.5l im Agila verbraucht.

Dann haben wir erstmal einen Kaffee getrunken und uns von der Aufregung etwas erholt.

Am Nachmittag sind wir dann wieder ins Auto und haben den ersten CCS-Schnelllader angefahren. Die Tank&Rastanlage ist nur 45.5km von mir entfernt und liegt auf direkten Weg zu meiner Arbeitsstelle, wenn ich über die Autobahn fahre. Das erste rückwärts Einparken war etwas gewöhnungsbedürftig, man sieht echt sehr schlecht aus dem Ioniq. Aber ich habe es hinbekommen und nun stand ich das erste Mal vor so einem Schnelllader.

20170421_151258_kl.jpg


Also Ioniq angesteckt und die Ladung gestartet. Nach wenigen Sekunden kam die Meldung "Die Ladung wurde abgebrochen", der Ioniq zeigte "Fehler Ladesäule, Ladung beendet" oder so ähnlich an. Das ganze wiederholt, wieder Ladung abgebrochen. Dann fiel mir ein, dass hier jemand im Forum gepostet hatte, dass man zuerst die Ladung an der Säule starten sollte und dann das Auto anstecken. Das klappte dann sofort und so habe ich es auch bei allen weiteren Ladungen bislang ohne Probleme gemacht. Danke Forum! :thumb:

Wir sind dann über die Landstraße heim und am Ende des Tages waren die ersten 227km auf der Uhr, bei 12.7kWh/100km Verbrauch. Wie gesagt, es war recht kühl und wir hatten die Heizung auf 23°C eingestellt.

Ende Tag 1
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1767
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Anzeige

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon IO43 » So 23. Apr 2017, 18:04

Tag 2 und 3

Am nächsten Tag sind wir den Lader wieder angefahren, haben bis 80% aufgeladen und sind dann Richtung Obi in Landsberg gefahren.

20170422_105219_kl.jpg


Diesmal sind wir ab Gilching über die Autobahn gefahren, Tempo meist zwischen 120 und 130km/h, aber zwischendurch auch mal ein bisschen Strom gegeben. Nach dem Obi sind wir zur Raststätte Lechwiesen Süd gefahren und haben dort wieder ein paar Prozent nachgeladen.

20170422_123447_kl.jpg


Wir haben danach einen kurzen Abstecher an den Ammersee gemacht, anschließend dann wieder erst Autobahn, dann durch Starnberg und wieder Autobahn Richtung Garmisch raus. An der Raststätte Höhenrain West/ Berg, habe ich dann ein drittes Mal an dem Tag angehalten und habe nachgeladen. Die Familie hat derweil einen heißen Kakao spendiert bekommen und wir waren hochzufrieden, dass das alles so gut klappt und unser Ioniq so schön fährt.

20170422_145507_kl.jpg


Dann sind wir noch schnell einkaufen gefahren und dann ab nach Hause. Es war in der Zwischenzeit echt unangenehm kühl geworden und wir waren froh über die Sitzheizung. Damit war Tag zwei vorbei.

Heute sind wir dann nochmal ein bisschen durch die Gegend gefahren und haben das Auto getestet. Wir haben dann irgendwann wieder den letzten Lader von gestern angefahren und beim Abziehen der Ladeanschlussabdeckungen ist mir aufgefallen, dass man die kleine Abdeckung an der "Tankklappe" einhängen kann, so dass die beiden Kappen nicht immer am Kotflügel hängen müssen.

Bild

Je nach Fahrweise, kam ich auf Abschnittsverbräuche zwischen 11.2 und 18.9kWh/100km. Der Schnitt liegt bei 12.7kWh/100km, ohne das ich meine Fahrweise angepasst habe. Damit bin ich wirklich happy. :P

Heute Abend hatte der Wagen dann auch schon knapp 600km auf dem Tacho. :shock:

Ich bin nach wie vor vollkommen überzeugt davon, dass der Ioniq für uns das richtige (Pendel-) Auto ist und sehr zufrieden mit den ersten Eindrücken. Dem Aufschwinggeräusch werde ich in den nächsten Tagen mal nachgehen, richtig schlimm ist es nicht, aber es ist halt da und wohl eher vermeidbar. Ich werde mal schauen, ob es mit dem sehr hohen Reifendruck von 3.5bar zusammenhängt, der auf dem Auto eingestellt war/ist.

Ich drücke Euch allen die Daumen, dass Eure Ioniqs bald kommen werden. Ich selbst weiß am Besten, wie schmerzlich die Warterei ist, wenn dann jemand von seinen Erlebnissen berichtet. Haltet durch! :thumb:

Bedanken möchte ich mich hier nochmal beim Forum, für die vielen Informationen und die schönen Monate und natürlich beim Jürgen Sangl vom gleichnamigen Autohaus in Landsberg, der trotz der ganzen Ärgernisse durch die Lieferverzögerungen, immer höchst informativ und professionell war und wir so zu einem schönen Abschluss des Geschäftes gekommen sind! :danke:
Zuletzt geändert von IO43 am So 23. Apr 2017, 18:13, insgesamt 2-mal geändert.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1767
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon Tom_N » So 23. Apr 2017, 18:11

Macht neidisch.
Danke, dass du uns hast teilhaben lassen :thumb:
am 20.01.2017 Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver bestellt, Sangl - Liste die #102,
Abholung 21.09.2017 nach 8 harten Monaten des Wartens :D
Benutzeravatar
Tom_N
 
Beiträge: 695
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 08:58
Wohnort: N-

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon gekfsns » So 23. Apr 2017, 18:11

Schöner Abholbericht - Herzlichen Glückwunsch zum Ioniq und viel Spass damit !

Wieviel % hat Deine ScheibenTönung ? Wirkt auf den Bildern schon etwas dunkel. Hab meinen auch in weiß und würde mir außen schon so gefallen (wären dann quasi Zwillinge), vor allem die reduzierte Sonneneinstrahlung im Sommer lassen mich die ganze Zeit überlegen ob ich das nicht auch machen lassen soll. Bei meinen bisherigen Fahrzeugen hatte ich die Tönung (70%) schon ab Werk und das ist für die Kinder schon spürsam angenehmer. Nur beim rückwärts ausparken im Dunklen sah man bei meinen bisherigen Fahrzeugen mit Tönung Fußgänger schon etwas schlecht. Wie ist das innen, sieht man da das Ende der Folie oder wird das durch die Leiste komplett verdeckt ? Darf man da hinten die Scheiben bedenkenlos öfters öffnen oder sieht man da bald erste Kratzer ? Ich denke da mit Grauen an meinen ersten Versuche zurück als ich 94 eine Scheibentönung selbst an meinem Fahrzeug angebracht hab, da merkt man ziemlich schnell den Unterschied zu einem Profi :D
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1247
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon tbschommer » So 23. Apr 2017, 18:15

Danke für den schönen Bericht
Ioniq Style in Blazing Yellow am 02.05.2017 abgeholt (Sangl #72) :)
Benutzeravatar
tbschommer
 
Beiträge: 320
Registriert: Di 2. Aug 2016, 04:44
Wohnort: Haan

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon gekfsns » So 23. Apr 2017, 18:19

IO43 hat geschrieben:
... Dem Aufschwinggeräusch werde ich in den nächsten Tagen mal nachgehen, richtig schlimm ist es nicht, aber es ist halt da und wohl eher vermeidbar. Ich werde mal schauen, ob es mit dem sehr hohen Reifendruck von 3.5bar zusammenhängt, der auf dem Auto eingestellt war/ist.
....

Hast Du das Geräusch evtl. nur bei bestimmten Fahrbahnbelägen ?
Ich hab auf einem kurzen Teilstück einer Autobahn auch ein Geräusch, scheint als ob die ganze Karosserie-Innenraum in Resonanz gerät. Liegt bei mir aber am Fahrbahnbelag.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1247
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon umrath » So 23. Apr 2017, 18:19

Die Folierung hat mir schon bei dem schwarzen gut gefallen - beim weißen sieht es nochmal cooler aus.
Das muss ich mir wohl irgendwann auch geben. :)

Oh, und danke für den Bericht und es freut mich sehr, dass alles so wunderbar passt.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2141
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon IO43 » So 23. Apr 2017, 18:20

Danke! :P

gekfsns hat geschrieben:
Wieviel % hat Deine ScheibenTönung ? Wirkt auf den Bildern schon etwas dunkel.


Ich hatte Herrn Sangl gebeten eine Folie mit max. 70% Tönung aufbringen zu lassen. Wieviel die nun genau hat, müsste er uns vielleicht verraten. Sie ist auf jeden Fall blickdicht und hält hoffentlich den Innenraum im Sommer etwas kühler. Sie wirkt in der Tönung von innen leicht bräunlich, was ich als sehr angenehm empfinde. Außen ist sie einfach schwarz. Mir passt sie so und ich bin froh, dass ich das habe machen lassen. Ich hatte den Wagen Freitag vor einer Woche ja quasi "nackt" auf dem Hof gesehen und die Folie wertet den deutlich auf. Ich kann das nur empfehlen! :thumb:

Hier mal bei etwas Durchlicht, ich mach die Tage mal Fotos mit der Spiegelreflex von innen und außen.

20170421_110814_kl.jpg
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1767
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon IO43 » So 23. Apr 2017, 18:23

gekfsns hat geschrieben:
Hast Du das Geräusch evtl. nur bei bestimmten Fahrbahnbelägen ?
Ich hab auf einem kurzen Teilstück einer Autobahn auch ein Geräusch, scheint als ob die ganze Karosserie-Innenraum in Resonanz gerät. Liegt bei mir aber am Fahrbahnbelag.


Nee, das Geräusch ist immer da im Geschwindigkeitsbereich zwischen 80 und 90. Es ist nicht schlimm. Ich glaube auch, dass einer der Hinterreifen nicht vernünftig ausgewuchtet ist. Jedenfalls kommt es da halt zu einer Resonanz.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1767
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon IO43 » So 23. Apr 2017, 18:28

Hier noch ein Bild mit unserem Agila im Hintergrund, der ab Werk getönte Scheiben hat. Die Folie vom Ioniq ist schon deutlich dunkler, man könnte sogar noch weniger Tönung nehmen. Aber mir passt es so :P

20170421_120022_kl.jpg
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1767
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: IQ1117 und 12 Gäste