Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwierig

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon NotReallyMe » Di 16. Mai 2017, 20:03

Google ist Dein Freund :). Ich empfehle mal die Crash-Videos zum I3 anzuschauen. Das Life-Modul zeigt sich bei manchem Aufprall so stabil, dass nicht mal die Frontscheibe reißt.
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1501
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Anzeige

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon R2-D2 » Di 16. Mai 2017, 20:19

NotReallyMe hat geschrieben:
Google ist Dein Freund :). Ich empfehle mal die Crash-Videos zum I3 anzuschauen. Das Life-Modul zeigt sich bei manchem Aufprall so stabil, dass nicht mal die Frontscheibe reißt.


Danke. Interessanter Artikel, dort wird allerdings nicht beschrieben wie die herausgefrässten Reparaturabschnitte ersetzt und mit dem Rest wieder verbunden werden. Intressiert mich halt nur weil man immer noch die "Metallautodenke" intus hat.
Seit 2000 auf dem Arbeitsweg elektrisch mit DB unterwegs :roll:
Am 4.10.17 einen NISSAN LEAF 2.ZERO EDITION in Spring Cloud beim AH Schaller in Lamdsberg a.L. bestellt. :tanzen:
R2-D2
 
Beiträge: 224
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 12:42
Wohnort: MDR

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon Roland81 » Di 16. Mai 2017, 20:37

In der Tat interessant.
Gibt es hierzu praktische Erfahrungen und Preise?
Oder ist es nur eine theoretische Möglichkeit?
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 651
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon bernd55 » Di 16. Mai 2017, 20:48

Breeze hat geschrieben:
Meine Frau meinte, dass man für den i3 in ein paar Jahren (3-4) sicher auch die 10k€ mehr bekommt, die man jetzt mehr reinstecken würde - aber da bin ich mir nicht so sicher...


Hallo Breeze,

na die vollen 10k wirst du wohl nicht 'mehr' bekommen. Wenn man aber davon ausgeht dass beide Fahrzeuge prozentual ähnlichen Wertverlust erleiden könntest du ja auch so rechnen:
Wenn du auf der BMW Seite die Zielfinanzierung für deine Konfiguration wählst siehst du mit welchem Wertverlust die BMW Bank rechnet in 36 Monaten bei 30kkm/a.
Sind so 56%, also kannst du davon ausgehen von den 10k die du jetzt mehr bezahlst sind 5600€ 'abgewirtschaftet / futsch'.
Oder anders ausgedrückt, der I3 wird dich im Monat 5600/36= 155,XX€ mehr kosten.
Da aber niemand in die Zukunft schauen kann, könnte sich natürlich BMW sich hier verrechnen, die E-Mobile heutiger machart unverkäuflich werden oder oder oder ....
Wenn du da Sicherheit haben möchtest hilft halt doch nur die km-Leasing Variante der beiden Fahrzeuge zu vergleichen und die dann passende zu nutzen.
Zur Diskussion ob denn eine Carbon Reparatur teurer ist als die klassischer Automobile, würd ich mal sagen wen interessiert das jetzt, denn:
- hat man wohl die ersten Jahre eh eine VK Versicherung
- gibt es den I3 seit 2013 und aktuell ist er in der Typ Einstufungen mit VK 18 doch eher günstig eingestuft (genauso wie der Ioniq). Also scheinen sich die Reparaturkosten nicht wesentlich zu unterscheiden.

Gruß
Bernd
bernd55
 
Beiträge: 115
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 21:54

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon Roland81 » Di 16. Mai 2017, 21:08

Hallo bernd55,

stimme dir dem eher theoretischen Fall der Reparatur zu....
Interessiert mich trotzdem :geek:

R2-D2: Wenn ichs richtig im Errinnerung habe, ähnelt die Fertigung der Zelle eher einem Spritzgussprozess:
erst wird ein Vernetzungsmittel eingespritzt dann das "Hüllmaterial", aber da können die i3 Experten sicher mehr zu sagen.
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 651
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon Spark » Mi 17. Mai 2017, 06:36

@ Breeze wenn Du Dich für den BMW entscheidest bitte PN an mich. Nehme gerne den Premium, egal in welcher Farbe...

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
Spark
 
Beiträge: 34
Registriert: So 14. Mai 2017, 10:13

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon Twizyflu » Mi 17. Mai 2017, 07:44

Ok serienmäßige Unterschiede bepreisen:

Garantie auf Batterie und Fahrzeug?
Ausstattungen?
Größe/Nutzwert?
Antrieb, Nachhaltigkeit?

Das bewertet jeder anders.

In AT wird der i3 teurer sein von der Versicherung her
IONIQ ist mit 23 kW oder so im COC angegeben (dauerleistung).
i3 mit 75 kW soweit ich weiß
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18788
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon Lotzekov » Mi 17. Mai 2017, 08:02

Ich hab nur die ersten 5 Seiten des Threads gelesen, daher sorry, wenn es sich doppelt:

Schon mal überlegt, den AC-Lader-Nachteil des ioniq mit einem mobilen CCS-Lader auszugleichen?
Beispielsweise die von SETEC mit 10kW-20 kW. Für zu Hause prima, auch mitschleppbar.

Die Geräte kosten weniger, als der i3 teurer ist.

Oder ist keine eigene Infrastruktur vorhanden?
– Der obige Post kann Spuren von Ironie und/oder Sarkasmus enthalten –

12/16 – 12/19: Renault Zoe Intens Zirkonblau 20.000 km/Jahr
11/17 - 11/20: IONIQ Elektro Premium Phantom Black 30.000 km / Jahr
Sono Motors Sion reserviert
Benutzeravatar
Lotzekov
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 13:03

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon Breeze » Mi 17. Mai 2017, 08:06

Hallo Lotzekov,

leider habe ich zu Hause keine eigene Infrastruktur, da es sich um eine Mietwohnung handelt. Da muss die Steckdose auf dem Balkon in der ersten Etage reichen...

Aber dafür könnte ich ca. 800m entfernt kostenfrei über die Gemeinde laden (11 kW). Würde im Falle des Ioniq leider auch nicht den wahnsinnigen Geschwindigkeitsvorteil bringen, aber es wäre kostenfrei...

Danke aber für Deinen Tipp!
Breeze
 
Beiträge: 26
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 09:52

Re: Entscheidung zwischen Ioniq Premium oder BMW i3....schwi

Beitragvon Lotzekov » Mi 17. Mai 2017, 08:15

Ja, ich hab die gleiche Wohn- bzw. Ladesituation, und daher eine Zoe besorgt. Die fährt meine Frau, da möchten wir die 22kW nicht missen.

Nun ersetze ich die Firmenwagen durch ioniqs - auf meinem Pendelweg gibts CCS und am Büro kann ich laden – zwar erstmal nur Schuko, aber bei der täglichen Standzeit vorm Büro ist das egal.
– Der obige Post kann Spuren von Ironie und/oder Sarkasmus enthalten –

12/16 – 12/19: Renault Zoe Intens Zirkonblau 20.000 km/Jahr
11/17 - 11/20: IONIQ Elektro Premium Phantom Black 30.000 km / Jahr
Sono Motors Sion reserviert
Benutzeravatar
Lotzekov
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 13:03

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sawok und 2 Gäste