e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon SL4E » Do 23. Feb 2017, 09:44

umrath hat geschrieben:
Äpfel und Birnen.
Der Ioniq ist schon in der Grundausstattung ziemlich komplett. Wenn du das alles im e-Golf nachrüstest, springt der Preis um 10.000€ über den Ioniq.
... mal ganz abgesehen davon, dass du bei Hyundai satte Rabatte bekommen kannst und damit das Unterschied noch viel größer wird. Wie viel Rabatt ist bei VW drin?


Woher hast du denn den Blödsinn? Ein nahezu identisch ausgestatteter e-Golf kostet 4400€ mehr. Nach Listenpreis! Ich habe 2 Händlerangebote hier vor liegen und spare beim Ioniq exakt 2138€ brutto nach Abzug der Förderungen und Rabatte.
Also bitte nicht mit deinen Stammtischweisheiten hier rumkrakelen, sondern Fakten vor legen.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2115
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Anzeige

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon Tigger » Do 23. Feb 2017, 09:45

umrath hat geschrieben:
Wie viel Rabatt ist bei VW drin?

Aktuell 18,72% laut meinauto.de. Wenn ich den Golf etwas besser ausstatte als den Ioniq, so lande ich bei einem Endpreis von 34.358,03 €, davon gehen dann nochmal 2.000,- € Prämie ab.

Also preistechnisch spricht nichts gegen den Golf, ist letzten Endes nur noch eine Geschmacksfrage.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017.
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1092
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon m.k » Do 23. Feb 2017, 09:45

Als Vorbeugung von "Ich bin mit der Ladeleistung von meinem neuen Auto enttäuscht"- Threads. Der Golf Facelift hat einen sehr energiedichten Akku (was u.a. auch zu der schlechteren Reichweite beiträgt) und kann nicht besonders schnell geladen werden. 0-80% in 60 Minuten sind angegeben mit CCS. Das sind 25kW im Durchschnitt und vielleicht 30kW maximal. Seit euch nur dessen bewusst!
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 976
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon Blue shadow » Do 23. Feb 2017, 09:47

Ne der golf ist bestimmt 30% teuerer. Ccs aufpreis bei 35000€? Ne geht gar nicht, das täte ich mir nur erlauben wenn wennigsten 11kw ac möglich ..siehe mercedes b ed

Der trend hat schon eine gute basis...noch ne richtige standheizung rein und er zieht an allen im winter vorbei.

Die ergomie für grosse findet sich nur in cabrios...unsere yeti wirkt niedlich, wenn ein q7 daneben steht...


Da tippt mann ist im thread schon seiten weiter...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2653
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon umrath » Do 23. Feb 2017, 09:50

m.k hat geschrieben:
Als Vorbeugung von "Ich bin mit der Ladeleistung von meinem neuen Auto enttäuscht"- Threads. Der Golf Facelift hat einen sehr energiedichten Akku (was u.a. auch zu der schlechteren Reichweite beiträgt) und kann nicht besonders schnell geladen werden. 0-80% in 60 Minuten sind angegeben mit CCS. Das sind 25kW im Durchschnitt und vielleicht 30kW maximal. Seit euch nur dessen bewusst!


WTF? Wo steht das denn? Wer macht so einen Blödsinn?
Das ist ja fast so dämlich, wie der 41 kWh-Zoe in Deutschland und macht den e-Golf für die Langstrecke nahezu untauglich.

Dagegen ist das mäßige EPA-rating ja fast unbedeutend.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon umrath » Do 23. Feb 2017, 09:51

SL4E hat geschrieben:
Ein nahezu identisch ausgestatteter e-Golf kostet 4400€ mehr. Nach Listenpreis! Ich habe 2 Händlerangebote hier vor liegen und spare beim Ioniq exakt 2138€ brutto nach Abzug der Förderungen und Rabatte.
Also bitte nicht mit deinen Stammtischweisheiten hier rumkrakelen, sondern Fakten vor legen.


Hast du einen Link zur Konfiguration? Mit welchem Ioniq (Trend/Style/Premium) vergleichst du?
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon AndiH » Do 23. Feb 2017, 09:52

umrath hat geschrieben:
Äpfel und Birnen.
Der Ioniq ist schon in der Grundausstattung ziemlich komplett. Wenn du das alles im e-Golf nachrüstest, springt der Preis um 10.000€ über den Ioniq.
... mal ganz abgesehen davon, dass du bei Hyundai satte Rabatte bekommen kannst und damit das Unterschied noch viel größer wird. Wie viel Rabatt ist bei VW drin?


Und voll am Thema vorbei, es ging um die Effizienz und die steht nicht in der Aufpreisliste. Ist aber sowieso nicht relevant wenn man den ganzen Kram nicht braucht sondern nur fahren will. Also Äpfel und Birnen in deinem Korb.

Freu dich doch einfach das der IONIQ für dich passt und akzeptiere das anderen auch andere Dinge wichtig sind die nicht zu einem IONIQ passen.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.400 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1208
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon m.k » Do 23. Feb 2017, 09:55

Wenn du in den gleichen Bauraum 50% mehr Energie quetschen willst, wirst du wo Abstriche machen müssen. Das ist aus den offiziellen Werbeunterlagen. Bei der Zoe ist es das absolut gleiche, bei den Q Modellen werden die 40kW Ladeleistung nicht immer ausgenutzt. BMW erkämpft beim i3 94Ah mit feinster Akkuklimatisierung die 50kW Ladeleistung. Wenn der Akku kalt ist, ist das Laden langsamer wie mit dem 60Ah, also man spürt es.

Der IONIQ wird ja vermutlich auch einen größeren Akku bekommen, da kann man nur hoffen, dass Hyundai eine gute Balance zwischen Energie- und Leistungsdichte findet und nicht 50kWh oder so einbaut, die dann nur noch mit 40kW oder so geladen werden können.
Zuletzt geändert von m.k am Do 23. Feb 2017, 09:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 976
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon Tigger » Do 23. Feb 2017, 09:56

umrath hat geschrieben:
... und macht den e-Golf für die Langstrecke nahezu untauglich.

Wie aktuell 99% aller Elektroautos, inkl. dem Ioniq... Und bevor jetzt die Diskussion losgeht: Ausgehend von mir, der auf Langstrecke mit Diesel oder Benzin Durchschnittsgeschwindigkeiten von ca. 130 km/h fährt. Und ja: Das bedeutet Bleifuß da wo es erlaubt ist.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017.
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1092
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon Blue shadow » Do 23. Feb 2017, 09:58

Im winter wird das ccs laden wenniger das problem sein...mal abwarten wie sich beide bei 30'C schlagen.

Der golf hat doch temperatur- management via aqua, oder?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2653
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alcunha, nomoreD und 13 Gäste