e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon gekfsns » Sa 25. Feb 2017, 11:09

Ich kann auch bestätigen dass total egal ist wo man sein Auto gekauft hat, jede Werkstatt freut sich über Service/Garantie Arbeiten. Ist auch so dass die Werkstätten regelmäßig von den Herstellern überprüft werden.
Da macht ein Privatmensch, so wie ich damals, in einer Werkstatt ganz normal einen Service Termin übers Telefon aus, ich war dort noch nie zuvor. Das Auto wird mit kleinen Mängeln präpariert und dann nach der Abholung wird zusammen mit dem Prüfer und Werkstattleiter ein riesiger Fragenkatalog durchgegangen. Darunter befinden sich Punkte wie z.B. was die Dame am Telefon bei der Terminabsprache alles gefragt und von sich aus angeboten hat. Hat sie z.B. die aktuellen Angebote der Warnwesten nicht erwähnt dann ist das ein Minuspunkt. Da sind Sachen dabei da würde ich als Privatmensch oft gar nicht achten und Wert darauf legen. Jetzt wo ich die Kriterien kenne hab ich direkt Mitleid mit dem Servicepersonal, die haben es da echt nicht leicht die volle Punktzahl zu bekommen - in meinem Fall damals war alles perfekt und ich hab bei der Gelegenheit meine neue Werkstatt gefunden.
Wenn jetzt da raus kommen würde "Die wollten mich als Kunde nicht haben", ich bin mir sicher da hätte der Chef bald ein nettes Gespräch mit dem Hersteller :D

Zum Thema 4-5x pro Jahr zur Werkstatt, da hoffe und vertraue ich auf die viel gelobte Hyundai Qualität :)
Aber auch bei VW hatte ich bisher selten außerplanmäßige Boxenstopps, das kommt wahrscheinlich erst mit >8 Jahren
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1315
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Anzeige

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon Derpostler » Sa 25. Feb 2017, 11:17

bangser hat geschrieben:
@DerPostler: Wenn man sich den Faden zu den Mängeln des ersten eGolfs durchliest, ist es unabdingbar, dass man einen VW Händler ums Eck hat. Am besten noch ein zweites Auto als Ersatz.
Beim Ioniq scheint das nicht notwendig zu sein. :mrgreen:

Ich fahre den ersten e-Golf seit bald 3 Jahren, 41.000 km, und kein einziger Werkstattbesuch.
Derpostler
 
Beiträge: 399
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 15:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon Derpostler » Sa 25. Feb 2017, 11:21

Nach dem was ihr da so schreibt werde ich mir doch mal ein Angebot für den Ioniq einholen. Der nächste Hyundai-Händler ist 15 km weit weg. Mal sehen ob die Interesse haben.
Derpostler
 
Beiträge: 399
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 15:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon Tigger » Sa 25. Feb 2017, 11:24

@Derpostler: Sag' bitte Bescheid, was da rausgekommen ist. Bei unserem Hyundai-Händler vor Ort wurde mir mit viel Müh und Not ein Angebot für den Electric gemacht. Beim letzten Besuch meiner Frau wollte ihr mein Vetriebler dann einen i40-Vorführer andrehen. Das Interesse Elektro zu verkaufen scheint also wirklich nicht allzu hoch zu sein.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017.
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1086
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon 150kW » Sa 25. Feb 2017, 11:59

bangser hat geschrieben:
@DerPostler: Wenn man sich den Faden zu den Mängeln des ersten eGolfs durchliest, ist es unabdingbar, dass man einen VW Händler ums Eck hat. Am besten noch ein zweites Auto als Ersatz.
Das es Probleme gibt ist denke ich normal. Das es beim e-Golf jetzt viele Probleme gibt wo ein Werkstattbesuch notwendig wäre, sehe ich da aber nicht.
150kW
 
Beiträge: 1092
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon bangser » Sa 25. Feb 2017, 12:23

@150kW: Gut, somit fällt das Argument mit der Erreichbarkeit des Services eh weg, wenn ich auf die Zuverlässigkeit der Autos vertraue.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 904
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon bangser » Sa 25. Feb 2017, 12:43

Hier meine Meinung zu eGolf vs. Ioniq:

Es lassen sich sicher Fälle konstruieren, wo mal der eine oder der andere vorne liegt.
Im Alltag werden sich die beiden wenig nehmen. Sind beides gute Autos mit top Ausstattung. Schlussendlich ist es Geschmacksache bzw. postfaktisch für welchen ich mich entscheide. Und da wollen wir ja hin: Dass wir keine Kompromisse mehr mit einem Elektroauto eingehen müssen, sondern dass wir geschmacklich entscheiden können.

Über den Ioniq brauch ich nichts zu schreiben. Jeder der hier mitliest, weiss wir toll ich das Auto finde.

Gründe für mich für den eGolf:
- App: Ich liebe Apps.
- Es ist ein Golf: Nicht, dass ich ein ausgesprochener Golf-Fan wäre, mögen tun ich den schon.
Damit könnte ich meinem noch nicht-elektrofiziertem Umfeld einfacher zeigen, dass Elektromobilität heute schon kompromisslos machbar ist. Hyundai ist da zu "exotisch".

Gründe für mich gegen den Golf:
- VW: Will ich dem Auslöser von Dieselgate wirklich >40k€ dafür geben, wie sie mit dem Dieselskandal hier in Europa umgehen? Nein!
- Preis: Da der Verbrauch in allen Lagen über dem des Ioniqs liegen wird, ist mit das Gesamtpaket zu unattraktiv.

Just my two pence.
Zuletzt geändert von bangser am Sa 25. Feb 2017, 23:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 904
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon gekfsns » Sa 25. Feb 2017, 16:24

bangser hat geschrieben:
....
- VW: Will ich dem Auslöser von Dieselgate wirklich >40k€ dafür geben, wie sie mit dem Dieselskandal hier in Europa umgehen? Nein!
.....

Und ich dachte inzwischen schon ich wäre der einzige der so denkt.
Heute in der Zeitung "Dennoch fuhr der Konzern im vergangenen Jahr unterm Strich einen Gewinn von 5,1 Milliarden ein..."
Mir kommt da die Galle hoch....
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1315
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon Twizyflu » Sa 25. Feb 2017, 17:09

Nein ich bin auch erklärter Nicht VW Käufer

Der egolf ist das leisteste EV, das ich kenne.
Verarbeitung typisch VW gut!

Aber die Firmenpolitik bzw Kundenpolitik -> NEIN

Die kriegen keinen Cent. Und 47.000 Euro für einen eGolf, der das kann, was der Ioniq für 32.000 auch kann und sogar weniger (keine Sitzkühlung etc)... ne...

Aber jedes EV zählt. Sollen sie sich nur gegenseitig übertrumpfen wollen ;)
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18806
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: e-Golf erhält fast das gleiche EPA rating wie Ioniq

Beitragvon IO43 » Sa 25. Feb 2017, 17:25

Das Dieselgate ist die eine Sache, das Interview vom Müller mit der FAS/ FAZ die andere. Wie soll ich mich denn da als Kunde verhalten? Soll ich wirklich alles vergessen und mir einen sogenannten Volkswagen kaufen, den sich der Normalbürger nicht leisten kann? Warum sollte ich das machen? Weil Hr. Müller bei dem Interview so sympathisch rüber kam, weil ich bei einem Golf IV so viele Probleme hatte, dass ich froh war den mit riesen Verlusten wieder los zu sein? Oder weil ich beim Kauf eines e-Golf endlich eine Lösung für das Steuerkettenproblem gefunden habe? :lol:

Nein danke, ich brauche das nicht und habe mich bewusst für einen Hyundai entschieden, weil die zu dem Zeitpunkt wo ich nach einem elektrisch angetriebenen Zweitwagen gesucht habe, ein Modell im Angebot hatten, welches meinen Anspruch mehr als komplett abdeckt. Es ist nach Erfahrungen mit VW, Audi, Opel, Mercedes, BMW und Saab auch ein bisschen Neugierde auf die Marke Hyundai und deren Qualität. Ich sage aber auch, dass Hyundai mit der mangelnden Informationspolitik bei der Lieferung bei mir persönlich schon sehr, sehr viele Vorschusslorbeeren verloren hat.

Es braucht sich also keiner der e-Golf-Fahrer, -Besteller oder - Fans auf den Schlips getreten fühlen, es geht für mich nicht um die Qualität oder Technik des Golfs. Ich gehe einfach mal einen alternativen Weg. ;)
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1892
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: husti13 und 10 Gäste