Der Ioniq im Winter

Re: Der Ioniq im Winter

Beitragvon IO43 » Fr 2. Mär 2018, 11:16

Was @gekfsns ja auch eher meinte, dass es wieder ein Artikel in die SPON Seiten schafft, bei dem die negativen Seiten der E-Mobilität hervorgehoben werden. Das ist kein Grund darauf gleich herablassend zu reagieren. Abgesehen von der reduzierten Reichweite, sind das alles nicht die Probleme des Ioniq, der auch an 230V vorheizbar ist und vor allem auch eine Lenkradheizung besitzt.

Ein Arbeitskollege kam die letzten beiden Tage mit der S-Bahn, weil die Batterie an seinem Benziner kaputt gegangen ist. Heute Früh stand dann der Diesel einer Arbeitskollegin vor der Tür, da sprang der Wagen gestern Abend nicht an, ebenfalls die Starterbatterie.

Gibt halt überall Licht und Schatten.

EDIT: @corwin42 Hatte sich jetzt überschnitten, warst schneller ;)
WHAT'S N≡XT?
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2862
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Anzeige

Re: Der Ioniq im Winter

Beitragvon Helfried » Fr 2. Mär 2018, 12:06

Hat sich eigentlich die Skiindustrie noch gar nicht beschwert, dass für sie der E-Auto-Boom nicht sonderlich förderlich werden dürfte?
Die Ski sind schwierig zu transportieren auf dem Dach, der Kofferraum ist etwas klein für die vielen Skischuhe und insgesamt motivieren die meisten E-Autos eher zu netten Sonntagsausflügen zu zweit als zum 700-Kilometer-Skiurlaub mit Kindern.
Helfried
 
Beiträge: 7316
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Der Ioniq im Winter

Beitragvon veteran » Fr 2. Mär 2018, 12:49

Ich wiederhol' mich nur ungern ...
:twisted: "Je weniger EVs unterwegs sind, umso weniger Streit gibt es an den Ladepunkten" :twisted:
Aufklärungsarbeit mache ich privat schon lange nicht mehr, kostet nur Nerven und Zeit.
Lasst doch die "Stänker" ihre "Stinker" fahren. Meine Meinung. Fährt sich viel entspanner :D
Benutzeravatar
veteran
 
Beiträge: 370
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:22
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Der Ioniq im Winter

Beitragvon IO43 » Fr 2. Mär 2018, 12:52

Da ist was Wahres dran! :D :thumb:
WHAT'S N≡XT?
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2862
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Der Ioniq im Winter

Beitragvon veteran » Fr 2. Mär 2018, 13:03

Wäre doch was für den 1.Mai? Wer macht mit?
Benutzeravatar
veteran
 
Beiträge: 370
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:22
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Der Ioniq im Winter

Beitragvon gekfsns » Fr 2. Mär 2018, 18:10

corwin42 hat geschrieben:
....
Beim Leser bleibt jetzt hängen: "E-Autos sind im Winter nicht zu gebrauchen, weil sie nicht vernünftig heizen können".....
Dass es auch anders geht, steht in dem Artikel leider nicht. ...
In sofern finde ich den Artikel auch Quatsch, da er ein völlig falsches Bild von Elektroautos im allgemeinen generiert.


Volle Zustimmung, genau das wollte ich sagen :thumb:
Merk es im Bekanntenkreis. Wurde schon ganz sorgenvoll gefragt, ob ich in meinem Auto nicht erfriere .....

Wieso mich dieser HeinHH hier so anmacht (zumindest wirkt sein Post auf mich so) ist mir ein Rätsel. Ich bin mir sicher dass der i3 im Winter genauso ein tolles Auto ist, wie der Ioniq.
Zuletzt geändert von gekfsns am Fr 2. Mär 2018, 20:49, insgesamt 2-mal geändert.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit bei der eRUDA
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1750
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51

Re: Der Ioniq im Winter

Beitragvon Haifisch » Fr 2. Mär 2018, 19:50

gekfsns hat geschrieben:

Wieso mich dieser HeinHH hier so anmacht (zumindest wirkt sein Post auf mich so) ist mir ein Rätsel. Ich bin mir sicher dass der i3 im Winter genauso ein tolles Auto ist, wie der Ioniq.


In der letzten Zeit wird hier öfter mal ohne Not ein bißchen gekratzt und gebissen. Mach' ich jetzt auch, denn ich frage mich, wenn er schon glaubt, daß man Medienkompetenz lernen kann, warum hat er das dann noch nicht gemacht? ;)
Klar ist der Artikel von einem fröhlichen E-Mobilisten geschrieben aber leider genau so, daß nur das negative bei den Lesern hängen bleibt. Das hätte man auch besser schreiben können wie bereits einige hier vorher geschrieben haben.

Es gab vor 2 Tagen auch einen Artikel bei SPON über den Rückzug von Bosch bei der Batterieentwicklung. Ganz klar wird in dem Artikel geschrieben, daß Bosch den Vorsprung der Asiaten nur mit sehr viel Geld aufholen können wird (20Mrd€) und sich dann nicht sicher sein kann, daß es was bringt. Soweit so klar. Man lese sich dann aber mal die Kommentare dazu durch :evil:
Aktuelles Auto seit 02. April 2013: Peugeot 208 Allure, 1.6 e-HDI 115PS
Bestelltes Auto seit 02. September 2017: Hyundai Ioniq Elektro Style in Blau
Haifisch
 
Beiträge: 273
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: Der Ioniq im Winter

Beitragvon Waldbaer » Fr 2. Mär 2018, 22:30

Ich kann nur sagen der Ioniq ist ein Traum.
Bis ich vom Hof komme kommts gut warm aus der Heizung.
Im nu ist es warm. Bei -9° hatte ich 152km prognostizierte Reichweite,
was mich nicht stört, da ich am Tag nie über 120km komme.
Wenn ich vorheize brauche ich nicht mal kratzen.

Mein Diesel Transporter zeigt mir immer wie schlimm das war,
bevor ich 2013 auf vollelektrisch umgestiegen bin.
Er jammert derzeit morgens arg, braucht heftig eiskratzen
und 5km bis er überhaupt anfängt richtig zu heizen.
2001- MZ Charly :P
2004 - 2017 Prius II :D
2013 - 2017 GEC Stromos :)
2017 - Smart ED 22kW Lader :mrgreen:
2018 - Hyundai Ioniq, seit Januar
Benutzeravatar
Waldbaer
 
Beiträge: 52
Registriert: Fr 15. Mai 2015, 08:10
Wohnort: Noderstraße 1a, 81245 München

Re: Der Ioniq im Winter

Beitragvon sensai » Fr 16. Mär 2018, 12:51

Frage an euch Experten,

"Blue Velvet" ist ja erst seit wenigen Tagen bei uns.
Heute +9° aber ich habe das Auto nicht so richtig warm bekommen.
Sitz/Lenkradheizung geht natürlich, aber bei den Düsen kommt auch nach 20 km AB Fahrt nicht richtig warm raus.
Was mache ich falsch?

IMG_4048.JPG


IMG_4050.JPG
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1113
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Der Ioniq im Winter

Beitragvon Helfried » Fr 16. Mär 2018, 13:09

sensai hat geschrieben:
Was mache ich falsch?


Probier mal AUTO (oder eine höhere Ventilatorstufe), höhere Temperatur und ADS OFF!

By the way, rund um 10° Celsius ist ein Temperaturbereich, in dem der Ioniq nicht mit A/C alleine (also ohne HEAT) fahren kann.
Bug oder Feature?
Helfried
 
Beiträge: 7316
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste