Bremsenrost und andere Fragen zum Ioniqkauf

Bremsenrost und andere Fragen zum Ioniqkauf

Beitragvon Trytom » Fr 10. Nov 2017, 20:33

Als eifriger Forumsleser und baldiger Ioniqbesteller beschäftigen mich noch ein zwei Fragen,
die ich so nicht nachlesen könnte oder übersehen habe. Ich hoffe Ihr könnt mir da behilflich sein.

1. Gibt es unter Euch Erfahrungen zwecks Rostanfälligkeit der Bremsen.
Man liest ja sowas immer mal wieder über Elektroautos.
Ist es dann sinnvoll nur gering zu rekuperieren?
2. Stimmt es, daß die Hundayproduktuon im März April ruht und sich womöglich Lieferzeiten verlängern?
Immerhin sollte man das ja dann bei Bestellabsicht berücksichtigen.
(Ich plane eine Anschaffung 2. Jahreshälfte 2018)
3. Gibt es seriöse Informationen zu einem geplantem Facelift des Ioniq in 2018
oder sind das nur Gerüchte?
Ich habe da mal irgendwo was gelesen von wegen andere Alufelgen bzw. optional lackierte "Frontnase".

Im Übrigen muß ich feststellen, daß es gar nicht so einfach ist, in näherer Umgebung eine Probefahrt machen zu können.
Laut Usermap hier ist kein Besitzer in der Nähe.
Hier bei uns in Mecklenburg gibt es meines Wissens keinen Händler der mir zeitnah was anbieten kann.
Genau so skeptisch sehe ich die Verkaufsgespräche hier im näheren Dunstkreis, aber ich will ja nicht vorurteilen.
(Erfahrungsbericht folgt) Sicher wäre man bei gewissen Händlern im bayrischen Raum gut aufgehoben,
Allerdings liegt das mit ca 800km auch nicht grad um die Ecke.
Bliebe halt noch die Option Hamburger Raum, mal einen mieten bei Strominator zB.

Soviel fürs erste Mal.
Tom
Trytom
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 12. Okt 2017, 20:11

Anzeige

Re: Bremsenrost und andere Fragen zum Ioniqkauf

Beitragvon gekfsns » Fr 10. Nov 2017, 20:41

zu 1) nach nun fast 1 Jahr sehen die Bremsscheiben noch fast aus wie neu - sind eindeutig besser also z.B. beim Polo hinten, ich vermute weil die hintere Achse beim Ioniq besser belastet ist
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1307
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Bremsenrost und andere Fragen zum Ioniqkauf

Beitragvon Helfried » Fr 10. Nov 2017, 20:50

Trytom hat geschrieben:
Allerdings liegt das mit ca 800km auch nicht grad um die Ecke.
Bliebe halt noch die Option Hamburger Raum, mal einen mieten bei Strominator zB.


Sieh einen Kurzurlaub bei Strominator (bei uns wäre das FutureDriving.at oder Ähnliches) als Teil der großen Vorfreude an! Ein paar Tage Mietwagen mit Sightseeing und Hotel in neuen Gegenden und hübschen Dörfern, was gibt es Schöneres? Müsste freilich nicht grad Winter sein dazu, aber die ersten Fahrten mit dem Ioniq, egal ob schon in Besitz oder noch gemietet sind doch die aufregendsten und besten! Greif zu, die Midlife Crisis kommt nur einmal. :mrgreen:

Bremsenrost habe ich gar keinen, bin aber Garagenfahrer und Warmduscher. :)
Die Bremsen kannst du im "N"-Gang "polieren", in dem die Rekuperation nämlich abgeschaltet ist.
Helfried
 
Beiträge: 5202
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Bremsenrost und andere Fragen zum Ioniqkauf

Beitragvon IO43 » Fr 10. Nov 2017, 20:55

Nach 27.000km

Bremse vorne:
20171027_172137.jpg


20171027_172118.jpg


Bremse hinten:
20171027_170632.jpg
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1862
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Bremsenrost und andere Fragen zum Ioniqkauf

Beitragvon Tom_N » Fr 10. Nov 2017, 21:01

IO43 hat geschrieben:
Nach 27.000km

DU bist da aber nicht repräsentativ...die 27 Megameter in 4 Monaten runterreißen ...wann soll da was rosten ? :mrgreen:
am 20.01.2017 Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver bestellt, Sangl - Liste die #102,
Abholung 21.09.2017 nach 8 harten Monaten des Wartens :D
Benutzeravatar
Tom_N
 
Beiträge: 714
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 08:58
Wohnort: N-

Re: Bremsenrost und andere Fragen zum Ioniqkauf

Beitragvon T1D » Sa 11. Nov 2017, 02:30

Tom_N hat geschrieben:
IO43 hat geschrieben:
Nach 27.000km

DU bist da aber nicht repräsentativ...die 27 Megameter in 4 Monaten runterreißen ...wann soll da was rosten ? :mrgreen:
Wenn man davon absieht, dass ich keinen halben Acker in den Radkästen habe (io43, warst Du mit dem ioniq im Steinbruch? :lol: ), kann ich die Bilder von io43 mit "nur" 10000km seit Mitte Mai voll betätigen. - Da rostet bislang rein gar nix.
Beim Bremsen bis zum Stillstand wird kurz vor erreichen desselben von Reku auf Bremsscheibe umgeschaltet. Das reicht aus um die Scheiben sauber zu halten.
Lieber Blödeleien als blöde Laien... :D
T1D
 
Beiträge: 228
Registriert: Di 21. Mär 2017, 00:35

Re: Bremsenrost und andere Fragen zum Ioniqkauf

Beitragvon Olaffit » Sa 11. Nov 2017, 07:27

Kann ich ebenfalls bestätigen. Kein Rost an den Bremsen. Durch das mechanische bremsen auf den letzten Metern wird Rost erfolgreich vermieden und ich fahre sehr viel Kurzstrecke in Hamburg.

Bzgl. Probefahrt: wenn Hamburg ok, dann kann ich nur Bopp&Siems empfehlen. Die haben Vorführer (electric, phev) und Herr Grubert ist spitze
IONIQ Style Phantom Black - Bestellt 22.3.17 - Auslieferung geplant 19.4.17 - "Pretinho" abgeholt 12.05.2017 YEAH!
Benutzeravatar
Olaffit
 
Beiträge: 247
Registriert: Di 31. Jan 2017, 19:26
Wohnort: Hamburg

Re: Bremsenrost und andere Fragen zum Ioniqkauf

Beitragvon ioniqfan » Sa 11. Nov 2017, 10:21

1. Hi, mach dir um die Bremsen keine Sorgen. Die bleiben sauber. Nach über einem Jahr Ioniq kann ich mich da nur den Vorrednern anschließen. Ich bremse ein bis zweimal stramm im Monat auf "N". Das reicht für alles.
2. Vom FL habe ich noch nix belegbares gehört. Falls du mehr Battkappa willst denk richtung Hyundai Kona.
3. Ja die Lieferzeiten sind grausam....

Willkommen in der E-Familie
Ich steh auf Queen: I'm in love with my car....
Benutzeravatar
ioniqfan
 
Beiträge: 254
Registriert: So 22. Mai 2016, 11:19

Re: Bremsenrost und andere Fragen zum Ioniqkauf

Beitragvon AmperaEoderZoe » Sa 11. Nov 2017, 12:19

gekfsns hat geschrieben:
zu 1) nach nun fast 1 Jahr sehen die Bremsscheiben noch fast aus wie neu - sind eindeutig besser also z.B. beim Polo hinten, ich vermute weil die hintere Achse beim Ioniq besser belastet ist

Habe die gleiche Erfahrung: Beim Polo mit viel segeln und ausrollen schon nach kurzer Zweit hinten massiver Rost auf den Bremsscheiben, beim Ioniq jetzt nach ca. 8000km sahen die Bremsscheiben beim Reifenwechsel wie neu aus. Mal sehen wie das dann mit Salz etc. ist., aber aus momentaner Sicht kein extra Bremsen notwendig.
VW Polo 1,6 TDI BMT seit 11/2010 bis 7/2017, Verbrauch im Schnitt ca. 4,1L
Ioniq bestellt bei HyundaiSangl Ende Januar 17 in Phönix Orange, am 15.7.abgeholt.
Benutzeravatar
AmperaEoderZoe
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 20. Dez 2016, 21:03
Wohnort: NRW Süd

Re: Bremsenrost und andere Fragen zum Ioniqkauf

Beitragvon Twizyflu » Sa 11. Nov 2017, 19:49

Bremsen: Keine Probleme alles frei und alles top - 6,5 Monate - steht oft tagelang auch feucht und nass - 19.000 km.
ABER: wenn er zulange stand und es feucht war, dann hört man das charakteristische "knacken" beim Losfahren.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18739
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige


Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste